Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Das perfekte Geheimnis  Let's Watch: Die Jetsons - Der Film
RSS-Feeds
Podcast
https://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: Die Jetsons - Der Film
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch


Jetsons_CoverMit der DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung von Die Jetsons: Der Film weckt justbridge entertainment seit dem 22. November Kindheitserinnerungen.

George Jetson wird von seinem Chef befördert und muss mit seiner ganzen Familie (Jane, Judy, Elroy, Rosie die Roboterin und Astro der Hund) auf einen fernen Planeten umziehen. Auf diesem fernen Planeten leben die Grungies, freundliche Unterwelt-Kreaturen, die eigentlich keiner Fliege etwas zuleide tun können. Schon kurz nach ihrer Ankunft entdecken die Jetsons, dass Georges Firma dabei ist, die Heimat der Grungies zu zerstören. Mit Hilfe seiner Familie gelingt es George eine friedliche Lösung für beides zu finden: die Heimat der Grungies und die moderne Technologie seines Unternehmens in Einklang zu bringen.

Filmkritik
Die Jetsons standen immer im schon im Schatten der Familie Feuerstein. Beide von Hanna Barbera produziert, galten sie immer als eine Art Space-Abklatsch von Fred, Wilma und Co. Kein Wunder also, dass sie bei ihrer Premiere im Jahr 1962 nicht lange über den Fernseher flimmerten. Zwischen 1985 und 1987 feierten sie aber noch einmal ein Comeback, das aber auch nach dann insgesamt 75 Episoden und 3 Staffeln ein relativ schnelles Ende fand. Ganz vom Bildschirm verschwunden waren sie aber auch dann noch nicht, denn 1990 feierten sie ein weiteres Comeback. Diesmal allerdings nicht im TV, sondern auf der großen Kinoleinwand. Unter dem einfachen Titel Jetsons: The Movie konnten Fans ihre Lieblinge hier noch einmal bewundern. Allzu erfolgreich war der Sprung auf die große Kinoleinwand allerdings nicht, denn insgesamt konnte der Film gerade einmal knapp über 20 Millionen Dollar einspielen und auch die Kritiken waren alles andere als positiv.

Zugegebenermaßen sind die Grungies tatsächlich sehr nervige Geschöpfe. Abgesehen davon bekam (und bekommt man nun auch auf der Blu-ray) aber genau das, was man von den Jetsons gewohnt war: Einen etwas schrägen Blick in die Technik von morgen umrahmt von einer netten Geschichte, in der deren Hauptdarsteller George Jetson wie gewohnt kaum ein Fettnäpfchen ausließ. Aus heutiger Sicht fallen dabei vor allem zwei Dinge auf. Zum einen wie man sich damals die Zukunft vorgestellt hat. Fliegende Untertassen, die in Koffern zusammengeklappt werden können, Hunde, die außerhalb der Wohnung auf einem Laufband Gassi gehen oder Anti-Gravitations-Gürtel, mit denen man durch die Lüfte schweben kann. Hier merkte man dem Film seine Wurzeln in den 60ern an, in denen man solche Zukunftsträume tatsächlich für realistisch hielt. Doch genau diese Zukunftsfantasien machen den Charme der Jetsons ja aus, weshalb man sie sicherlich nicht missen möchte.
Das Zweite, was auffällt, ist, wie familienfreundlich der Film war (und ist). Im Gegensatz zu späteren oder heutigen Kinderfilmen gibt es hier wirklich keinerlei Darstellung jeglicher Gewalt. Für heutige Verhältnisse wirkt dies wirklich sehr ungewohnt – aber schön zu sehen, dass es tatsächlich auch ganz ohne Gewalt geht.

Neben dem ohnehin eher kleinen Fankreis und der etwas nervigen Geschichte rund um die Grungies, war ein dritter Punkt, weshalb der Film an den Kinokassen nicht so einschlug, sicherlich die Synchronisation. Die wenigen Fans, die die Serie hatte, mussten sich hier nämlich auf andere Synchronsprecher einlassen. Viele der originalen Sprecher waren bis zum Produktionsstart einfach ins Alter gekommen, hatten mittlerweile gesundheitliche Probleme oder waren sogar bereits vorher verstorben. So musste zum Beispiel Daws Butler, die Originalstimme von Elroy, ersetzt werden, weil dieser bereits vor den Tonaufnahmen verstarb. Obwohl unumgänglich, kamen diese Veränderung bei den Fans gar nicht gut an. Das betraf nicht nur die englische original Synchronisation, sondern auch die deutsche. Hier hört man im Vergleich zur Serie sogar komplett neue Stimmen, weil das Synchronisationsteam hierfür komplett ausgetauscht wurde. Anstatt also etwa die bekannte Stimme von Guiode Hoegel hört man hier Andreas Mannkopff als George oder Caroline Ruprecht anstatt Inez Günther als Judy Jetson. Im Gegensatz zur englischen Synchro wurden die Sprecher hier aber ohne große Not ausgetauscht, worüber die Fans nach wie vor nicht begeistert sind. Tatsächlich ist es so, dass einem die Stimmen irgendwie fremd vorkommen und deshalb, in der deutschen Synchrofassung, auch das Feeling der Serie nicht so richtig aufkommen möchte.

Bild & Ton
Da der Film aus dem Jahr 1990 stammt und für diese Neuveröffentlichung keinerlei Überarbeitung stattgefunden hat, darf man kein referenzwürdiges Bild erwarten. Vielmehr sieht man dem Film sein Alter an, was sich vor allem in einer sehr starken Körnung bemerkbar macht. Dafür sind die Farben aber sehr intensiv und der Schwarzwert geht ebenfalls in Ordnung. Was beim Bild gilt, gilt ebenso für den Ton. Auch hier bekommt man im Grunde das Original zu hören, was im Klartext bedeutet, dass man, sowohl im Englischen als auch im Deutschen, lediglich einen DTS-HD MA 2.0- Ton zu hören bekommt. Großartige Soundeffekte oder ähnliches darf man hierbei dann nicht erwarten. Aber auch hier tröstet der Nostalgiefaktor über vieles hinweg.

Bonusmaterial
Abgesehen von einem Wendecover bietet der Film keinerlei Extras.


Fazit:
Auch wenn sich die Jetsons leider nie über eine allzu große Fangemeinde erfreuen duften, finde ich es dennoch schön, dass der Film nun nochmal auf Blu-ray erscheint. Natürlich sind die Grungies nach wie vor nervig und sowohl Bild als auch Ton hätten durchaus etwas Überarbeitung verdient, dafür ist Die Jetsons: Der Film aber tatsächlich ein Film, den man sich ganz ohne Bedenken mit seinen kleinen Kindern ansehen kann, während man selbst eventuell doch in Erinnerungen schwelgt - selbst wenn man damals womöglich kein großer Jetsons-Fan war.


Originaltitel: Jetsons: The Movie
Darsteller: -
Regisseur(e): Joseph Barbera, William Hanna
Veröffentlichung: 22. November 2019
Studio/Verleih: justbridge entertainment GmbH
Spieldauer: 82 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 0 Jahren

Wer jetzt Interesse daran hat, sich Die Jetsons – Der Film zu kaufen, der kann dies u.a. über Amazon machen. Den Film gibt es dabei ab 8,99 Euro auf DVD und Blu-ray.

Copyright: © justbridge entertainment GmbH
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 25.11.2019
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials