Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Virtua Tennis 3
RSS-Feeds
Podcast
https://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.158 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Virtua Tennis 3

Entwickler: Sega
Publisher: Sega

Genre: Sport
USK Freigabe: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 59,96 €

Systeme: PlayStation 3, PSP, Xbox 360

Ausgezeichnet mit dem Splash Hit Inhalt:
7. Juli 1985. Das Wetter ist schwül-warm, anstatt sich im Schwimmbad zu räkeln, sitzt halb Deutschland vor der Flimmerkiste und schaut einem 17-jährigen Rotschopf bei seinem ersten Wimbledonsieg zu. 22 Jahre später ist die glorreiche Ära von Becker, Stich und Graf längst Geschichte, einzig Thommy Haas lockt den ein-oder anderen Tennisfan noch vor den Bildschirm.

Möchte man 2007 einen deutschen Wimbledonsieg feiern, muss man schon selbst Hand anlegen und sich „Virtua Tennis 3“ ins PS3 Laufwerk schieben. Mit Fleiß, Geduld und ein wenig Geschick am Joypad könnt Ihr recht schnell die Beckerfaust ballen und einen Pokal in den umwölkten englischen Himmel recken.

Meinung:
Kern des Spielvergnügens ist der „World Tour“-Modus, in dem Du erst einen eigenen Spieler erstellen darfst und Dich anschließend von Platz 300 an die Spitze vorarbeiten musst. Bis Platz 100 geht Dein Vormarsch ohne größere Verzögerung vonstatten. Das motiviert gerade Neulinge, die problemlos mit der einfachen Steuerung klar kommen. Erfahrene Spieler werden zu Beginn ziemlich unterfordert und es dauert einige Stunden und Weltranglistenplätze bis die KI ein paar Gänge hochschaltet. Wer sich unter die Top 50 spielen möchte, sollte allerdings dringend mehr Zeit in sein Training investieren.

Training macht den Meister
In unterschiedlichen Spielszenarios dürft Ihr an Eurem Aufschlag, Eurem Volleyspiel, an der Beinarbeit oder den Grundschlägen arbeiten. Der harte Trainingsalltag wurde sehr unterhaltsam in Szene gesetzt. Während Du beim Aufschlag Kegel oder Luftballons wegballern musst, darfst Du beim Volleytraining gelbe Filzkugeln auf Curlingsteine dreschen oder mit einem Beckerhecht verhindern, dass Gegenstände vom Tisch gebrezelt werden. Hat man eine Übungen erfolgreich gemeistert, bekommt man entsprechende Punkte im Bereich Aufschlag, Schlag (Vor/Rückhand), Beinarbeit und Volley gutgeschrieben. Das funktioniert wie bei einem Rollenspiel. Je höher Dein Level, umso besser gelingen die Schläge.

Nur die Harten kommen in den Garten
Neu in Virtua Tennis 3 ist die Tennisakademie, in der Du verschiedene Herausforderungen mit steigendem Schwierigkeitsgrad bewältigen musst. Als Newbie wirst Du kaum gefordert. Im Fortgeschrittenenmodus musst Du Dich schon ordentlich ins Zeug legen, um die Aufgaben zu meistern.

Du hast 10 Jahre Zeit Dich an die Weltspitze zu arbeiten. Hast Du fleißig trainiert und damit Dein Fähigkeitslevel gesteigert, bleibt der Traum von der Nummer eins nicht unerfüllt. Im Laufe Deiner Karriere werden die Turniere und die Gegner allerdings immer anspruchsvoller. Gönnst Du Deinem Spieler kaum Erholungspausen sind Verletzungen vorprogrammiert und damit auch der Verlust von Fähigkeitspunkten, die Du wieder mühsam antrainieren musst.

Für jeden Turniersieg bekommst Du Ausrüstungsgegenstände wie bessere Tennisschläger, T-Shirts, Schweißbänder und Schuhe überreicht.

Abwechslung ist Trumpf
Wer ein wenig Abwechslung zum Karrierestress sucht, darf sich im Freundschaftsspielmodus austoben und dort unter 20 lizenzierten Original-Spielern den geeigneten aussuchen. Von Roger Federer über Thommi Haas bis Maria Sharapowa ist so ziemlich alles vertreten, was Rang und Namen hat. Natürlich könnt Ihr auch Doppel- und Mixedmatches bestreiten. Wem das immer noch nicht reicht, darf sich mit den beliebten Minispielen die Zeit vertreiben.

Balsam fürs Auge
Die Steuerung ist kinderleicht. Lob, Stop, Slice und Topspin werden über die 4 Symboltasten des PS3-Controllers gespielt. Mit dem linken Analogstick jagt Ihr Euren Tennisrecken über den Aschenplatz.
Auch die Optik ist nicht von schlechten Eltern. Die Spielermodelle sind sehr detailliert und kommen in 1080p Auflösung und der entsprechenden HD-Flimmerkiste hervorragend zur Geltung. Die Animation der Spieler ist gelungen, wenngleich das ständige „Beckerhechten“ einem irgendwann mächtig auf den Zeiger geht. Diese Verschlimmbesserung gegenüber dem Vorgänger dürfen sich die Entwickler beim Nachfolger gerne schenken.

Tinnitusgefahr
Weiterer Nervfaktor ist das üble Hintergrundgedudel, das einem die Amalgamfüllungen aus den Zähnen treibt. Hier wäre weniger mehr gewesen. In die Kategorie „Das hätten wir uns schenken können“ gehören auch die Monologe der verschiedenen Mit- und Gegenspieler vor und nach dem Match. Sätze wie „Wir spielen prima zusammen“ sind stilistische Höhepunkte eines Zweitklässleraufsatzes und haben in einem hochklassigen Tennisgame nichts zu suchen.

Onlinemodus Fehlanzeige
Leider fehlt der angekündigte Onlinemodus auf der PS3. Wer ohne den nicht auskommen kann, sollte sich die Konkurrenzkonsole aus dem Hause Microsoft zulegen. Auf Mehrspielerspaß muss man trotzdem nicht verzichten. Wer ein bis drei Kumpels zur Hand hat, versammelt sich vor dem heimischen Bildschirm und gönnt sich bei Bier und Chips ein paar spannende Multiplayerpartien.

Fazit:
thommi01_1.jpgVirtua Tennis 3 ist nicht perfekt aber bei weitem das beste Tennisspiel auf dem Markt. Die Steuerung ist leicht zu erlernen, die Grafik sehr detailliert und die Gegner im späteren Karriereverlauf eine echte Herausforderung. Das Gameplay ist sehr abwechslungsreich und fesselt für viele Stunden vor den Bildschirm. Wer die Hintergrundmusik ignorieren und den fehlenden Onlinemodus verschmerzen kann, bekommt ein hervorragendes Spiel geboten, bei dem der Tennisarm vorprogrammiert ist.

Virtua Tennis 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Thomas Digel

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.625 Grafik: 9.00
Sound: 7.50
Steuerung: 9.00
Gameplay: 9.00
Wertung: 8.625
  • Tolle Charaktermodelle
  • Kinderleichte Steuerung
  • Abwechslungsreiche Trainingspiele
  • Fordernde KI
  • Schlimme Hintergrundmusik
  • Dümmliche Spielermonologe
  • Anfangs zu leicht

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.04.2007
Kategorie: Sport
«« Die vorhergehende Rezension
Mario Slam Basketball
Die nächste Rezension »»
Resistance: Fall of Man
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: 1.67 (3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6