Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Afrika Korps vs. Desert Rats
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.861 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Afrika Korps vs. Desert Rats

Entwickler: Digital Reality
Publisher: Pointsoft

Genre: Strategie
USK Freigabe: Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 40 €

Systeme: PC

Testsystem: AMD Athlon XP 3200+, 512 MB RAM, Ati Radeon 9800 Pro, WIN XP

Anforderungen: 1,0 Ghz CPU, 256 MB RAM, GeForce 3 oder Radeon 8500, 1 GB freier Festplattenspeicher, WIN 98/2000/XP/ME

Inhalt:
Wie man bereits aus dem Titel schließen kann, handelt es sich bei dem neuestem Werk aus dem Hause Digital Reality um ein Kriegsspiel. Da wir als Zocker gerade in den letzten Monaten von einer wahren Flut an WW2-Spielen in allen Variationen überschwemmt wurden, erscheint dies auf den ersten Blick eher weniger spektakulär. Allerdings tut man Afrika Korps vs. Desert Rats unrecht, wenn man es mit den anderen WW2-Spielen zusammen in eine Schublade steckt. Dieses Spiel ist durchaus in der Lage, sich gegen manchen Kokurrenten durch seine ganz eigene Art zu behaupten, doch dazu später mehr.

Die Geschichte
Die Handlung des Spiels ist schnell zusammengefasst: Wie dem Titel zu entnehmen ist, spielt Afrika Korps vs. Desert Rats in den schroffen und trockenen Gebieten Afrikas. Das berühmte Duell zwischen "Wüstenfuchs" Rommel und Feldmarschall Montgomery ist mitten im Gange. Eingebettet in diesen geschichtlichen Hintergrund sind fünf Helden, wobei der Schwerpunkt auf zweien liegt: Erich von Hartmann, Kommandant der Einheiten von Rommels legendärem Afrika Korps und Gregory Sinclair, Kommandant der britischen "Wüstenratten". Beide stehen sich zwar auf dem Schlachtfeld gegenüber, sind aber in Wirklichkeit enge Freunde. Der Verlauf der Kampagnen wird durch deren fiktive Tagebücher begleitet.

Meinung:
Seitens des Gameplays hat Afrika Korps vs. Desert Rats einiges zu bieten. Es stehen zwei Single-Player Kampagnen zur Verfügung, bei denen zum einen auf Seiten der Alliierten, zum anderen auf Seiten der Achsenmächte gespielt werden kann. Beide Kampagnen umfassen 20 recht abwechslungsreiche Missionen.
Schwerpunkt wurde bei diesem Spiel vor allem auf den taktischen Bereich gelegt: Über 70 verschiedene Einheiten stehen dem Spieler zur Verfügung, alle mit völlig unterschiedlichen Charakteristiken. Eine gute Strategie ist in Afrika Korps vs. Desert Rats unumgänglich. Stürmt man mit seinen Truppen einfach drauf los wird man nicht sehr viel Erfolg haben. Ganz im Gegenteil: Im Spiel hat man die Möglichkeit die Pause-Taste zu drücken um so seine Einheiten neu zu formieren und ihnen neue Aufträge zu erteilen. Für Strategen dürfte dieses Feature eine sehr erfreuliche Sache sein, jedoch wirkt dadurch das Gameplay an einigen Stellen etwas träge.
Einen ausgefeilten Multiplayer hat das Spiel auch mit im Gepäck. Dieser erlaubt es mit bis zu vier Spielern gleichzeitig zu spielen. Dabei stehen drei verschiedene Spielmodi zur Verfügung: Deathmatch, Capture the Flag und ein spezieller Modus mit dem Namen "Tobruk-El-Alamein". In diesem Modus besitzt jeder Spieler eine kleine Siedlung. Ein Spieler wird zum Angreifer und einer zum Verteidiger. Schafft es der Verteidiger seine Basis einen gewissen Zeitraum zu beschützen, so wechselt die Angreifer-Rolle und das ganze läuft anders herum, bis wieder dieser Zeitraum verstrichen ist. Ist dieser Wechsel 3x durchgeführt worden ohne dass ein Spieler kapitulieren musste, gilt das Match als unentschieden.

Die Grafik
Grafisch gibt es eigentlich nichts an Afrika Korps vs. Desert Rats zu bemängeln. Das Terrain, sowie alle Einheiten wirken sehr detailliert und authentisch. Das Spiel besitzt eine ausgereifte 3D-Engine, wodurch die Kamera um volle 360° gedreht werden kann inklusive stufenloser Zoom- und Neigungseinstellung. Die Licht- und Schatteneffekte können ebenfalls überzeugen. Speziell die Explosionseffekte und die Bewegungen der Einheiten sind durch ihre Komplexität ein Genuss fürs Auge. Trotz dieser anspruchsvollen Grafikeffekte sind die Hardwareanforderungen dennoch verhältnismäßig gering, was selbstverständlich auch als positiv anzurechnen ist.

Der Sound
Auch der Sound wirkt sehr realistisch und überzeugend. Sowohl die Kampf- und Maschinengeräusche, wie auch der gelungene Soundtrack des Spiels tragen positiv zur Stimmung bei. Allerdings hapert es ein wenig bei der Synchronisation des Spiels. An einigen Stellen wirken die Stimmen der Synchronsprecher doch ein wenig unglaubwürdig. Zudem finden sich ungewöhnlich viele Stellen im Spiel, in denen der zu den gesprochenen Dialogen zugehörige Untertitel oft nur teilweise oder gar nicht auf den gesprochenen Text passt.

Fazit:
Alles in allem kann man Afrika Korps vs. Desert Rats doch als ein durchaus gelungenes Spiel bezeichnen. Zwar ist das Gameplay nicht Jedermanns Geschmack, dafür dürften die Strategen umso mehr Spaß daran haben. An dem äußerst positiven Gesamteindruck, sowohl technisch wie auch inhaltlich, können auch kleinere Mängel wie die oben erwähnten Synchronisationsmängel nichts rütteln.

Afrika Korps vs. Desert Rats - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Andreas Hübner

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 7.625 Grafik: 8.25
Sound: 7.75
Steuerung: 7.00
Gameplay: 7.50
Wertung: 7.625
  • detaillierte Grafik
  • atmosphärischer Sound
  • komplexe Animationen
  • große Einheitenvielfalt
  • verschiedene Multiplayer-Modi
  • stellenweise träges Gameplay
  • unangenehme Synchronisationsfehler

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.03.2004
Kategorie: Strategie
«« Die vorhergehende Rezension
Pitfall: Die verlorene Expedition
Die nächste Rezension »»
The Westerner
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: 2 (1 Stimme)
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6