Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Dark Quest 2
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.962 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Dark Quest 2

Entwickler: Brain Seal Ltd.
Publisher: Brain Seal Ltd.

Genre: Rollenspiele
USK Freigabe: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 9,99 €

Systeme: PC, PlayStation 4, Switch, Xbox One

Inhalt:

Dark_Quest_2

Dark Quest 2 ist ein Taktik-RPG der Entwickler Brain Seal Entertainment im handgezeichneten Fantasy-Setting. Vom Spielstil ähnelt es stark seinem Vorgänger und Brettspielfans erinnert es möglicherweise an Hero Quest. Das erschien im Jahr 1990 und ist sozusagen die haptische Umsetzung des heutigen Dark Quests. Damit ist das Spiel eines von vielen, das den Sprung vom Brettspieldasein ins virtuelle Zeitalter geschafft hat. Finanzielle Unterstützung bei der Entwicklung gab es unter anderem durch eine erfolgreiche Kickstarterkampagne. Es gibt davon nicht nur die PC-Fassung, sondern ebenfalls eine Variante für Konsolenspieler. Konkret darf man zwischen PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch wählen.



Meinung:

Das virtuelle Brettspiel
Einen tiefgehenden Story-Blockbuster darf man vom Indie-Titel Dark Quest 2 nicht erwarten. Das will das Spiel aber auch gar nicht sein. Als Widersacher wird kurz zu Beginn ein böser Magier vorgestellt, den es zu besiegen gilt. Auf die Spielelemente wurde eindeutig der Fokus gelegt. Es wird in vielen kleinen Dungeons mit einer klassischen Gruppe an Helden gekämpft. Es gibt die bekannten Klassen Nah-, Fernkämpfer und Magier mit ihren Stärken und Schwächen.

Gestartet werden die einzelnen Szenarien in einer kleinen Stadt mit einigen NPCs. Dort rekrutiert man neue Kämpfer für seine Gruppe, stattet sie mit Items und Rüstungen im Austausch gegen Gold aus, gewährt ihnen besondere Stärkungszauber und startet seine Missionen. Sollte ein Charakter in der Schlacht ins Gras beißen, kann er ebenfalls in der Stadt vom Friedhof zurückgeholt werden. Selbstverständlich zahlt man dafür auch einen Goldbetrag an den entsprechenden NPC.

Die Aufmachung – simpel und doch unterhaltsam!
Gesteuert werden die Charaktere aus der isometrischen 3D-Ansicht auf Dungeonkarten, die in mehrere Räume unterteilt sind. Diese bestehen je nach Größe aus mehr oder weniger Feldern, ähnlich einem Schachbrettraster. Jedes Areal ist mit Gegnern, Fallen, aber auch Schätzen gefüllt. Sorgfältiges erkunden lohnt sich also, um wirklich alles einzusacken. Grafisch ist Dark Quest 2 absolut nicht bombastisch dargestellt oder mit Videosequenzen ausgestattet und trotzdem schön anzusehen aufgrund des zeitlosen Stils. Ziel ist es, seine Gruppe durch die einzelnen Räume zu führen. Am Ende wartet der Ausgang zurück in die Stadt, in der man seine Charaktere weiter verstärken und für die nächste Schlacht vorbereiten kann. Das Ganze spielt sich sehr kurzweilig und ist perfekt geeignet für eine kurze Partie im Handheldmodus der Nintendo Switch.

Das rundenbasierte Kampfsystem
Trifft man in einem Raum auf keine Gegner, kann man sich (bis auf versteckte Fallen) nahezu gefahrlos frei bewegen. Sobald das Spielfeld mit Gegner gefühlt ist, sind die Charaktere in ihrer Bewegung eingeschränkt und werden rundenbasiert gesteuert. Während man in den ersten paar Missionen noch sehr schnell durch die Level kommt, wird es (vor allem bei höherem Schwierigkeitsgrad) rasch deutlich schwerer.

Spätestens da rücken die aktiven und passiven Spezialfähigkeiten, Rüstungen, Waffen und Tränke in den Fokus. Auch die Zusammenstellung der Gruppe vor Kampfbeginn sollte dann durchdacht werden, schließlich sind unnötige Tode mit teils erheblichen Kosten verbunden.

Mehr Spieler, mehr Spielspaß?
Was benötigt man bei einem Brettspiel? Mitspieler – richtig! Auch die Videospielumsetzung bringt einen Multiplayer-Modus mit sich, in dem man Einzelkarten zusammen erforschen und plündern darf. Das hebt den Wiederspielwert auch nochmal deutlich an und gibt neben den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden einen zusätzlichen Grund für mehrere Durchläufe der Kampagne.



Fazit:

Dark Quest 2 ist definitiv eine würdige Umsetzung eines Brettspielklassikers und perfekt geeignet für unterwegs im Handheldmodus der Nintendo Switch. Story und Grafik sind zwar nicht dramatisch und aufwendig präsentiert, dafür rückt hier simples, gutes Gameplay in den Vordergrund. Die Rollenspielelemente sind klar und übersichtlich durch die NPCs in der Stadt umgesetzt und erfordern daher auch nicht wirklich viel Einarbeitungszeit. Eine Handvoll Tränke, einige Waffen und Rüstungen für die Heldenauswahl, so einfach kann ein rundenbasiertes Rollenspiel sein. Für kurzweilige Runden empfiehlt sich der leichte Spielmodus, wer etwas mehr Zeit in den Dungeons verbringen möchte, wählt am besten den härteren Schwierigkeitsgrad. Das Taktik-RPG bietet zwar nicht hunderte Spielstunden, trotzdem ist es mit 9,99€ eine Kaufempfehlung für Genrefans.



Dark Quest 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Michael Renner

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 7.9375 Grafik: 8.00
Sound: 7.50
Steuerung: 7.75
Gameplay: 8.50
Wertung: 7.9375
  • Gelungene Brettspielumsetzung
  • Leicht verständliche Features ermöglichen raschen Einstieg
  • Kompakte, kurze Missionen, ideal für zwischendurch und unterwegs
  • Fairer Preis
  • Sinnvolle Story fehlt im Prinzip
  • Spielbretter ähneln sich sehr stark

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.05.2019
Kategorie: Rollenspiele
«« Die vorhergehende Rezension
Neo Atlas 1496
Die nächste Rezension »»
The Wizards - Enhanced Edition
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6