Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Spyro Reignited Trilogy
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.883 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Spyro Reignited Trilogy

Entwickler: Toys for Bob
Publisher: Activision Blizzard

Genre: Action
USK Freigabe: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 35 €

Systeme: PlayStation 4, Xbox One

Inhalt:
logo

In den letzten beiden Konsolengenerationen schien es, als läge der schnellste Weg zu leichtem Geld darin, sich eine beliebte Spielreihe zu schnappen und sie ohne viel Aufwand zu remastern. Ein wenig die Auflösung erhöhen, ein paar Teile der Reihe zusammen auf eine Disc pressen und fertig ist die Geldmaschine. Unsägliche Versionen wie die Collections zu Silent Hill oder Prince of Persia, die von Unmengen an technischen Schwierigkeiten befallen waren, standen auf der Tagesordnung. In letzter Zeit fährt man aber ganz gut mit kompletten Remakes wie der Crash Bandicoot Trilogy oder Shadow of the Colossus, die sehr positiv aufgenommen wurden. Auch Drache Spyro kehrt nun in seinen ersten drei Abenteuern zurück, die noch auf der ersten Playstationen erschienen waren. Aber wurde womöglich zu viel verändert oder kann das Gameplay überhaupt noch in der heutigen Zeit bestehen?

Meinung:


Drachenjunge Spyro muss dreimal ausziehen, um seine Artgenossen, und natürlich auch irgendwie immer die ganze Welt, vor fiesen Bösewichten zu retten. Zuerst verwandelt Gnasty Gnorc alle Drachen in Kristallstatuen, dann wird Spyro in eine andere Welt transportiert, um dort gegen den Unterdrücker Ripto anzutreten und schlussendlich hat eine finstere Zauberin alle Dracheneier ans andere Ende der Welt entführt. Auf seinem Weg trifft Spyro auf allerlei Freunde und Feinde, die seine Abenteuer stets abwechslungsreich gestalten.

Schnapp' sie dir alle
Es wurde viel Wert darauf gelegt, in der Spyro Reignited Trilogy ein einheitliches Gesamtbild abzuliefern. Dadurch steuert sich Spyro in allen drei Teilen identisch und verfügt in den späteren Teilen über alle Fähigkeiten, die er in den Vorgängern gesammelt hat. Alle Teile gehören dem Genre des Collectathons an, zu dem auch Banjo & Kazooie, Yooka-Laylee oder A Hat in Time gehören. Aus verschiedenen Hubwelten geht es in die einzelnen Level, in denen es immer einiges zu sammeln gibt. Allerdings sind die Level dankenswerterweise nicht so ausufernd wie etwa bei Yooka-Laylee, sodass es nie zur Arbeit wird, die letzten Gegenstände zu finden. Jeder Teil hat seine eigene Hauptwährung, die es zu sammeln gilt. In Teil 1 müssen die Drachen befreit werden, Teil 2 lässt Talismane und Energiekugeln finden und in Teil 3 gilt es, die Dracheneier aufzuspüren. Daneben wollen immer etliche Edelsteine gefunden werden, mit denen in späteren Teilen auch Fähigkeiten und andere gekauft werden können oder Diebe müssen gejagt werden, die Schlüssel oder Eier entwendet haben. Um einen Level abzuschließen, reicht es grundsätzlich, zum Ausgang zu kommen, aber immer wieder gibt es versperrte Gebiete, die nur passierbar sind, wenn genügend Objekte gesammelt wurden. Das Menü bietet dafür eine übersichtliche Auflistung aller betretenen Gebiete, zu denen man nun auch direkt teleportieren kann. Dieses Feature wurde früher erst in Teil 3 freigeschaltet, nachdem man bereits 100% des Spiels abgeschlossen hatte und ist nun eine sehr willkommene Neuerung.

Wie im Fernsehen
Da wir gerade bei Neuerungen sind: viel hat sich nicht geändert. Das Gameplay ist insgesamt unangetastet geblieben und die meisten Änderungen finden sich in der Grafik wieder. Diese sieht einfach großartig aus. Die ganze Welt ist unglaublich detailliert, alle Gegner sind weich und zumeist witzig animiert und vor allem Spyro selbst versprüht eine ganze Menge an Charme. Lässt man ihn beispielsweise eine zeitlang stehen, kann es vorkommen, dass er niesen muss und dabei das Gras um sich herum mit seinem Feueratem versengt. Das ist einfach nur niedlich. Die Umgebungen wirken wie aus einer Fabelwelt und überall gibt es neue, kleine Details, die früher technisch nicht möglich waren, indem vor allem an Wänden viel mehr Zeug hängt, das der Welt mehr Charakter verleiht. Auch die Charakterdesign der Nebenfiguren sind toll geworden, allen voran die großen Drachen des ersten Teils. Während früher noch alle befreiten Drachen aus einem geringen Pool an Modellen bestanden, hat nun jeder Drache sein eigenes Design und einen eigenen Text bekommen.

Drachengebrüll
Es gibt aber nicht nur Text in der Spyro Reignited Trilogy. Da die alten Audioaufnahmen nicht in einer ordentlichen Qualität vorlagen, wurden alle Text neu eingesprochen. Da kann man schon von Glück reden, denn nun spricht Tom Kenny, der Spyro eigentlich erst ab Teil 2 seine Stimme geliehen hatte, den kleinen Drachen in allen Episoden. Auch andere ältere Sprecher konnten wieder verpflichtet werden und alle machen ihre Sache sehr gut. Spyro wirkt sehr energetisch und ein wenig zu selbstsicher als gut für ihn ist. Auch die Stücke von Komponist Stewart Copeland wurde modernisiert und wartet mit einem vollen Orchester auf, aber Puristen dürfen während des Spiels auch jederzeit zum originalen Soundtrack zurückschalten.

Allerhand
In der Spyro Reignited Trilogy gibt es also einiges zu sammeln, aber das ist noch längst nicht alles. Jeder Teil wartet mit einem Satz an Skillpunkten auf, die - ähnlich beispielsweise Ratchet & Clank - verschiedene Aufgaben innerhalb der Welten erfordern. Mal muss ein geheimer Raum erreicht, mal ein Boss ohne Schaden zu nehmen besiegt werden. Durch das Absolvieren dieser Aufgaben wird man mit schicken Bildergallerien belohnt, die voll mit Konzeptzeichnungen und Promo Art sind. Weitere Aufgaben finden sich in Form von Erfolgen und Trophäen, Komplettionisten haben also gut zu tun.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Kai Wommelsdorf Spyro ist sehr gut gealtert. Das Gameplay macht immer noch einen Heidenspaß und wurde durch ein paar kleine Anpassungen sinnvoll ergänzt. Die Reignited Trilogy wartet mit den ersten drei Abenteuern des Drachen auf und es ist eine Freude, der Reihe bei ihrer Entwicklung zusehen zu können. Die grafische Überarbeitung ist perfekt gelungen und der niedliche Stil der Konzepte hervorragend eingefangen. Die komplette Neuvertonung sorgt für ein abgerundetes Gesamtbild. Jeder, der mit dem Genre der Collectathons etwas anfangen kann, sollte unbedingt zugreifen.

Spyro Reignited Trilogy - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Kai Wommelsdorf

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.75 Grafik: 9.00
Sound: 9.00
Steuerung: 8.00
Gameplay: 9.00
Wertung: 8.75
  • Perfekte Grafik
  • Niedliche Designs
  • Viel zu tun
  • Toller Sound
  • Niedriger Schwierigkeitsgrad

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.11.2018
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
Battlefield V
Die nächste Rezension »»
Moonlighter
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6