Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Time on Frog Island  Kurz vorgestellt: Steve Jackson's Sorcery!
RSS-Feeds
Podcast
https://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Steve Jackson's Sorcery!
«  ZurückIndexWeiter  »
yugibanner


emperorAll die alten Leute, die sich mit der aktuellen Videospielumsetzung von Steve Jackson's Sorcery! befassen, haben rührende Geschichten darüber, wie sie mit einer Taschenlampe unter der Decke in den Choose-your-own-adventure-Büchern gleichen Namens gelesen haben. Ich bin zwar auch ein alter Leut, aber ich kann mich nur sehr dunkel daran erinnern, mal in einem Buch dieses Genres geblättert zu haben. Mein erster Kontakt mit Sorcery! war stattdessen die Umsetzung auf dem mobilen Markt vor einigen Jahren, von der ich mir das erste Kapitel zugelegt hatte. Da ich aber kein allzu großer Fan von mobilem Gaming bin, bin ich in der Geschichte nie wirklich weit vorgedrungen, auch wenn das Konzept interessant war. Aber auf meinem kleinen Popel-Handy all die Texte zu lesen, stellte sich schnell als anstrengend heraus.

Umso erfreuter war ich, als ich erfuhr, dass es nun eine Sammlung aller Teile der Saga für Heimkonsolen geben würde (die Steam-Version ist schon seit 2016 erhältlich). Also, den Rucksack umgeschnallt, das Zauberbuch eingesteckt und auf geht's in die gefährliche Wildnis auf der Suche nach der Krone der Könige.

Choose-your-own-adventure-Bücher sind die Vorfahren von Visual Novels und Interaktiven Filmen und Steve Jackson's Sorcery! gehört zweifelsfrei zu den ganz großen Namen dieser Zunft. Dementsprechend sollte man keine Abneigung zum Lesen mitbringen, denn wir abenteurern uns in den vier Teilen, aus denen diese Sammlung besteht, durch eine riesige Geschichte, die massiv von unseren Entscheidungen, aber auch von unserem Glück im Spiel und Geschick im Kampf bestimmt wird.

Grundsätzlich bewegt sich unser Held, der Analander, über eine schicke, dreidimensionale Karte und folgt den möglichen Pfaden. Immer wieder treffen wir dabei auf Situationen und Charaktere, bei denen wir verschiedenste Optionen des Umgangs haben. Manche Entscheidungen haben eine sofortige Auswirkung, manche machen sich erst lange Zeit später bemerkbar. Kommt es zum Kampf, wechseln wir in eine gesonderte Duellansicht.

shazam1

Hier müssen wir unsere verfügbare Ausdauer einteilen, um unterschiedlich starke Angriffe auszuführen oder zu verteidigen. Außerdem lesen wir uns die Reaktion unseres Gegenübers in kleinen Textschnipseln durch, um vorherzusehen, wie es sich verhalten wird. Das ist in der Regel ein reines Glücksspiel und so sind die Kämpfe auf Dauer nicht der spannendste Teil von Sorcery!.

Zum Glück kann man aber auch oftmals alternative Wege wählen. Wer geschickt auswählt, kann seinen Gegner einschüchtern, belügen, umschleichen oder auch für sich gewinnen. Außerdem steht uns unser Zauberbuch zur Verfügung, in dem eine ordentliche Sammlung spannender Sprüche enthalten ist, die von einfachen Feuerbällen über Gedankenkontrolle und Illusionen bis zu beschworenen Kreaturen reichen.

Wenn es ganz hart kommt und wir das Zeitliche segnen (oder einfach nur ein Ergebnis erleiden, das uns nicht passt) können wir einfach zurückspulen und einen anderen Weg gehen. So wie man es eben auch früher in den Büchern einfach getan hat. Da ist es auch kein Problem, dass selten eine wirkliche Relation zwischen einer Entscheidung und ihren Auswirkungen erkennbar ist. Dafür sind die Texte hervorragend geschrieben und triefen nur so vor Witz und Charme.



Fazit:
Steve Jackson's Sorcery! vereint einen ganzen Satz spannender Bücher, die man gerne mehrfach durchspielt. Es gibt unzählige Wege, Entscheidungsmöglichkeiten und alternative Routen, sodass man lange Zeit auf der Suche nach der Krone der Könige verbringen kann. Das Spiel übernimmt alle mühsamen Aufgaben für uns, sodass wir uns komplett auf die Geschichte konzentrieren können und die ist wirklich hervorragend. Fans von Visual Novels sollten sich dieses Urgestein auf keinen Fall entgehen lassen!

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 03.07.2022
Autor dieses Specials: Kai Wommelsdorf
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials