Splashpages  Home Games  Specials  Stromausfall: In 80 Zügen um die Welt  Stromausfall: Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden
RSS-Feeds
Podcast
https://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Stromausfall: Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden
«  ZurückIndexWeiter  »
Stromausfall_neu


Onkel_Dagobert_CoverVor ein paar Wochen haben wir euch an dieser Stelle den zweiten Band der neuen Don Rosa Library von Egmont Ehapa vorgestellt. Heute wollen wir euch ein weiteres Werk des legendären Enten-Zeichners präsentieren – für viele ist es sogar sein Meisterwerk und eines der besten Werke, das es überhaupt im Entenhausen-Universum gibt. Die Rede ist vom bereits vielfach gepriesenen Werk Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden.

Die inoffizielle Biographie von Onkel Dagobert ist nicht neu. Entstanden ist sie bereits in den Jahren 1991 bis 1994 und wurde dabei nicht nur 1995 mit dem renommierten Eisner-Award ausgezeichnet, sondern seitdem auch schon in einigen Versionen auf den Markt gebracht. So auch im September dieses Jahres, als Egmont Ehapa das Werk in einer weiteren Neufassung in den Handel brachte.
Inhaltlich unterscheidet sich diese Neuveröffentlichung allerdings nicht von den bisherigen, was aber auch nur gut ist. Schließlich zählt die Comicbiografie zu den modernen Klassikern – und als solchen wünscht man ihn sich natürlich vollkommen unverfälscht.

Obwohl das Werk also bereits zahlreiche Comic-Fans kennen, bin ich zugegebenermaßen erst während meiner Rezension zum zweiten Band der Don Rosa Library auf die inoffizielle Biografie von Onkel Dagobert aufmerksam geworden. Da ich aus den spärlichen Informationen, die ich damals gelesen habe, aber auch schon herauslesen konnte, dass es sich hierbei um ein wahres Meisterwerk handeln soll, war ich umso neugieriger und wollte endlich selbst herausfinden, weshalb es unter Fans so einen besonderen Stellenwert genießt. Nachdem ich es nun gleich mehrfach durchgelesen habe, kann ich genau dies aber nur allzu gut verstehen. Was Don Rosa hier erschaffen hat, ist nämlich tatsächlich das Beste, was ich bisher in der Welt von Entenhausen gelesen habe. Nun, warum ist das so?
Die insgesamt zwölf Geschichten, die Rosa erschaffen hat, geben der Comicfigur Onkel Dagobert eine ganz neue Tiefe, was gerade für eine Disney-Comicfigur allein schon einzigartig ist. Aber, dass sie dabei auch noch so wirken, als ob sie tatsächlich die gesamte Lebensgeschichte einer lebendigen Figur erzählen, ist noch beeindruckender.
Angefangen vom Ausflug mit seinem Vater zu den Ursprüngen des Duck-Clans im schottischen Hochmoor samt dem Verdienst seines ersten eigenen Kreuzers, bis hin zu der reichen Ente, die er heute ist, wird hier alles anhand wunderschöner Zeichnungen und lustiger Geschichten erzählt. Ganz nebenbei erfährt man zudem noch viele weitere, interessante Fakten, über die man sich als Kind beim Lesen eines Lustigen Taschenbuches oder des neuesten Micky Maus-Heftes vielleicht sogar mal seine Gedanken gemacht hat. Zum Beispiel, weshalb Dagoberts Neffe Donald immer so schnell aus der Haut fährt.
Neu bei all den Geschichten ist die Kolorierung. Wie schon bei der neuen Don Rosa Library wurde die nämlich auch hier leicht überarbeitet – natürlich in Absprache mit dem Meister selbst. Eine weitere Neuerung betrifft zudem die Übersetzung. Die wurde nämlich ebenfalls leicht überarbeitet, sodass sie nun näher am Original ist.

Allein die ganzen Geschichten wären das Geld für dieses Werk eigentlich schon wert. Jedoch bietet die Comicsammlung noch mehr. Genau wie in der Don Rosa Library gibt es nämlich auch hier zu jedem Comic noch einen sogenannten Blick hinter die Kulissen. Hier erfährt man dann, meist von Don Rosa höchstpersönlich, noch einiges weiteres Wissenswertes zu der jeweiligen Geschichte samt eines kleinen Kastens mit verrückten Details, in dem zum Beispiel auch verraten wird, wo die für Rosa typische D.U.C.K.-Widmungen zu finden sind. Zusätzlich dazu gibt es hin und wieder auch noch einen Blick zurück auf frühere Veröffentlichungen von Sein Leben, seine Milliarden inklusive Coverbildern aus verschiedenen Jahren und Ländern oder es gibt andere Bilder, die auch einen wichtigen Bezug zu Onkel Dagobert haben.
All diese kleinen, zusätzlichen Informationen und Eindrücke sind sehr interessant und runden so die Geschichte von Dagobert Duck auf perfekte Art und Weise ab.

Fazit:
Wie ich schon erwähnte, hatte ich bis vor dieser Rezension nur einmal etwas von Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden gehört und war deswegen sehr gespannt, weshalb um dieses spezielle Werk ein so großer Hype gemacht wird. Nachdem ich es jetzt gelesen habe, kann ich dies sehr gut nachvollziehen. Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden gehört schlichtweg zum Besten, was es in Sachen Comics überhaupt gibt. Wie Don Rosa die Lebensgeschichte des kauzigen Entenhauseners erzählt und dabei auch noch in Bildern darstellt, ist einfach beeindruckend. Hinzu kommen dann auch noch die unzähligen, zusätzlichen Information, die das alles noch perfekt abrunden und einen noch tiefer in die Materie und in die Gedankenwelt des Autos eintauchen lassen.
Wer auf Onkel Dagobert oder einfach nur auf Comics steht, sollte sich dieses Meisterwerk auf keinen Fall entgehen lassen, ganz gleich, ob man jung, alt oder junggeblieben ist.

Zu erwerben gibt es Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden für 34,00 € bei Amazon, direkt beim herausgebenden Egmont Ehapa Verlag oder im Buchhandel.

© 2020 Disney / Egmont Comic Collection

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 03.12.2020
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials