Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Football Manager 2021 Xbox Edition
RSS-Feeds
Podcast
https://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Football Manager 2021 Xbox Edition
«  ZurückIndexWeiter  »
football_manager_2021_logo

Nach über einem Jahrzehnt kehrt SEGAs Football Manager-Reihe endlich wieder auf die Xbox zurück. Natürlich haben wir uns die Football Manager 2021 Xbox Edition auch direkt einmal genauer angesehen und sagen euch hier, ob - und wenn ja welche - Abstriche im Vergleich zur PC-Version enthalten sind.

Wenn eine Konsolen-Version eines so umfangreichen Manager-Spiels wie dem Football Manager angekündigt wird, ist die Skepsis zunächst sehr groß. Vor allem, wenn im gleichen Atemzug auch die Mobile-Version genannt wird, wenngleich diese auch nur wegen der angepassten Steuerung zum Vergleich herangezogen wurde.
Umso erfreuter war ich, als ich den Football Manager 2021 das erste Mal auf meiner Xbox startete und zunächst keinen Unterschied zur PC-Version ausmachen konnte. Okay, wer das Spiel auf der vorherigen Generation spielt, darf zwar, im Gegensatz zur PC- bzw. Next Gen-Version, nur fünf anstatt zehn Nationen auswählen, die simuliert werden sollen. Da diese mitunter aber nicht nur eine oder zwei Ligen, sondern wie in Deutschland die ersten drei Ligen oder - wie im Extremfall von England - bis weit in die Amateurbereiche hinuntergehen, gibt es auch so mehr als genügend Ligen, mit denen man spielen kann (insgesamt gibt es über 50 Ligen, 2.000 Teams und 25.000 echte Spieler aus aller Welt). Beim Erstellen seines Trainers muss man hingegen keinerlei Abstriche in Kauf nehmen. Wie auf dem PC kann man auf jeder Xbox-Variante einen Charakter erstellen, bei dem man nicht nur dessen Namen, sondern auch dessen Größe, Augenfarbe, Klamotten und vieles mehr selbst bestimmen kann, wobei man hier auch das erste Mal mit der bereits besagten Steuerung Bekanntschaft macht. Da man nicht direkt auf den Fernseher touchen kann, hat sich SEGA bzw. Sports Interactive für eine Variante entschieden, die einem im Prinzip zwei unterschiedliche Steuerungsmöglichkeiten bietet. Zum einen kann man per Tastendruck von Menüpunkt-zu-Menüpunkt springen. Zum anderen gibt es die Möglichkeit, nach einem kurzen Druck auf den linken Stick, eine Art Cursor frei zu bedienen. Ich persönlich empfand die zweite Variante als die angenehmere. Mit der Tastensteuerung dauert es aufgrund der zwar etwas aufgeräumten, aber dennoch sehr menülastigen und bisweilen auch sehr verschachtelten Oberfläche nämlich eine ganz Weile, bis man endlich da angekommen ist, wo man hin wollte. Das geht mit dem Cursor sehr viel flotter von der Hand – auch wenn es zunächst ein wenig ungewohnt ist, mit dem Stick einen Mauszeiger zu führen.

Sehr viel Tiefgang
Nach ein paar Minuten hat man sich an diese ungewöhnliche Controller-Steuerung aber gewöhnt und das ist auch gut so. Denn im eigentlichen Spiel muss man sehr viel hin- und hermanövrieren und zahlreiche Menüs anklicken. Spielerisch bietet die Xbox Edition nämlich so ziemlich den gleichen Tiefgang, wie es ihn in der großen PC-Version gibt. Egal, ob man sich nun für eine Karriere, den Fantasy Draft (Spieler werden per Auswahlverfahren Teams zugelost), Create-a-Club (in dem man seinen eigenen Verein gründet), Online-Karriere oder den Versus-Modus entscheidet, in allen Modi erwartet einen eine Vielzahl an Möglichkeiten, sein Team zu trainieren und zu managen. Dabei sollte man sich aber nicht nur auf das Training oder die richtige Taktik, die man entweder mit einem einzigen Knopfdruck oder ganz individuell und mit unzähligen Feinheiten bestimmen kann, konzentrieren. Einen ganz wichtigen Teil nehmen mittlerweile auch die Statistiken ein. Auch die bietet der Football Manager 2021 auf der Xbox zur Genüge. Wer sich hier Zeit nimmt, kann nicht nur sein gesamtes Spiel und Team, sondern quasi alle Ligen, Teams und Spieler genauestens analysieren. Auf diese Weise kann man sich dann auch bestens auf den nächsten Gegner vorbereiten und zudem mit ein wenig Glück den nächsten Superstar finden. Denn auch das ist ein wichtiger Bestandteil des Fußballs: Das Ausfindigmachen von Talenten. Dank der riesigen Anzahl an Spielern gibt es aber genügend Talente, die sonst keiner auf dem Zettel hat, man muss sie eben nur finden.
Ebenso wichtig sind auch Transfers und die Vermarktung. Aber auch hier bietet das Spiel jeweils zahlreiche Möglichkeiten an, die nahezu keine Wünsche offen lassen.

Verbesserte Grafik
An den Spieltagen kann man sich das Geschehen dann in aller Ruhe anschauen. Hier kommt man dann auch gleich in den Genuss der überarbeiteten Spieldarstellung. Die Optik wurde nämlich vom PC übernommen, was bedeutet, dass man den Spielablauf dank verbesserter Animationen, FaceGen-Technologie, überarbeitetem Beleuchtungssystem und zusätzlichen Stadionelementen in einer für den Football Manager noch nie dagewesene Optik betrachten darf. Zwar kann man das Ganze dennoch nicht mit dem Geschehen aus einem FIFA 21 oder dem aktuellen PES vergleichen, für ein Manager-Spiel sieht das, was auf dem grünen Rasen passiert, aber dennoch mehr als ordentlich aus – vor allem auf der Xbox Series X, auf der das Ganze auch noch in nativem 4K und HDR abläuft (auf Xbox One S, Xbox One X und Xbox Series S gibt es eine hochskalierte 4K-Unterstützung).
Man beobachtet die Spiele aber nicht unbeteiligt. Wer möchte, kann jederzeit Anweisungen für einzelne Spieler optimieren, die Taktik verändern, die Spielintensität erhöhen oder auch Auswechslungen vornehmen. Das Schöne dabei ist, dass all dies nicht nur mit wenigen Tastendrücken funktioniert, sondern die Auswirkungen auch tatsächlich auf dem Rasen zu erkennen sind. Wenn man also zum Beispiel sagt, dass die Mannschaft von einem 4-4-2- auf ein 3-5-1-1 wechseln soll, sieht man die neue taktische Ausrichtung auch auf dem Spielfeld.
Wem all dies zu langwierig ist, der kann die Spiele aber auch simulieren lassen und sich beim „Sofortergebnis“ einfach nur die Highlights anschauen. Oder man wählt den klassischen Ticker, den es hier auch wieder gibt.

Du suchst eine Herausforderung?

Wer grundsätzlich eher den kurzen Spielspaß sucht oder einfach mal eine Pause von seiner Karriere benötigt, kann sich auch an speziellen Herausforderungen versuchen. Hiervon bietet das Spiel einige (und es werden bestimmt noch ein paar folgen), wobei es mal darum geht, eine Saison ungeschlagen zu bleiben, mal mit einer sehr schwachen Mannschaft den Abstieg zu vermeiden und mal mit einem äußerst jungen und unerfahrenen Team die Meisterschaft zu holen. Wie man sieht, sind die Aufgaben also wirklich abwechslungsreich und bieten so auch immer eine neue Herausforderung und neue Ansätze, um diese zu meistern.

Play-Anywhere
Auf zwei Besonderheiten der Xbox Edition möchte ich am Ende noch zu sprechen kommen. Zum einen wäre da die Play-Anywhere-Funktion, die es einem erlaubt, seinen Spielstand auf jeder Xbox-Konsole und sogar auf dem PC weiterzuspielen, was eine sehr schöne Sache ist.
Die andere Besonderheit ist leider nicht so positiv. Wer die PC-Version auf Steam kennt, wird wissen, dass man dort dank der Community zahlreiche Datenbank-Aktualisierungen und Erweiterungen herunterladen und so auch Länder und Ligen integrieren kann, die es im Spiel ansonsten nicht gibt. Diese Möglichkeit bleibt Spielern der Xbox Edition leider verwehrt. Ich hoffe aber, dass sich SEGA da eventuell doch noch irgendetwas einfallen lässt, denn gerade die Möglichkeit noch weitere, teils sehr exotische Ligen oder auch weitere deutsche Ligen ins Spiel zu bringen, ist etwas, was auf dem PC sehr viel Spaß macht. Da wäre es doch schön, wenn dies in irgendeiner Form auch auf der Konsole möglich wäre.



Fazit:
Wer nicht die Möglichkeit hat, den Football Manager 2021 auf dem PC zu spielen, aber dennoch gerne eine Trainerkarriere starten möchte, für den bietet die Xbox Edition genau die richtige Alternative. Wie auf dem PC bietet auch die Xbox Edition einen unglaublichen Tiefgang, mit dem man sein Team trainieren und managen kann – sei es die Taktik oder die Kaderplanung, auch auf der Xbox kann man damit Stunde um Stunde verbringen. Das einzige, was zunächst ein wenig ungewohnt ist, ist die Steuerung. Zwar wurde die gesamte Oberfläche etwas aufgeräumt, dennoch gibt es zig Menüs und Untermenüs, die mit der Controller-Steuerung anfangs nicht ganz so einfach anzuwählen sind. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber auch daran und spätestens dann macht der Football Manager 2021 auch auf der Xbox genauso viel Spaß wie auf dem PC!
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 09.12.2020
Autor dieses Specials: Kai Wommelsdorf
Kategorie: Special
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button