Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Chrono Cross: The Radical Dreamers Edition
RSS-Feeds
Podcast
https://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.294 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Chrono Cross: The Radical Dreamers Edition

Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix

Genre: Rollenspiele
USK Freigabe: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 20,00 €

Systeme: PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Switch, Xbox One, Xbox Series X/S

Inhalt:

Serge ist ein normaler Teenager, der im Prinzip nichts als Flausen im Kopf hat, doch dann entdeckt er die Existenz einer parallelen Realität, in der er als Kleinkind gestorben war. Gemeinsam mit seinen Kameraden macht er sich daher auf, das Geheimnis um diese Welten herauszufinden, wobei er von dem ominösen Lynx verfolgt und bedroht wird.



Meinung:

Eines von vielen AAA-JRPGs, die in der 16 Bit-Ära leider nie den Weg nach Europa gefunden haben, war Chrono Trigger. Es war ein Meisterwerk auf dem SNES, nicht zuletzt dank der Illustrationen von Akira Toriyama. Eine Konsolengeneration später sollte 1999 in Japan mit Chrono Cross ein Sequel auf der PS1 herauskommen, das genau wie der Vorgänger den alten Kontinent weitläufig umschiffte. Wenn ein hiesiger Fan daher an dieses RPG legal kommen wollte, musste er es importieren.

Das erste Mal offiziell in Europa
Jetzt, mehrere Jahre später, erscheint endlich eine offizielle Version für die moderne Konsolen. Dabei handelt es sich natürlich um ein Remaster, wie Square es schon zuvor gemacht hat. Man erinnere sich beispielsweise an Final Fantasy IX. In die gleiche Lücke will auch Chrono Cross rein, wobei man es hier nicht nur mit dem originalen PS1-Spiel zu tun hat.

Ebenfalls inbegriffen ist das Text-Adventure The Radical Dreamers. Das konnte man ursprünglich 1996 in Japan über Satellaview bekommen, jene legendäre SNES Peripherie, mit der man über ein Satellitennetzwerk beispielsweise Spiele herunterladen konnte. Das Gerät war allerdings ein ziemlicher Flop und schaffte es dementsprechend nicht in den Rest der Welt.

Nun ist das Besondere an Chrono Cross, dass es zwar einerseits eine Fortsetzung von Chrono Trigger ist, aber andererseits auch sein eigenes Ding durchzieht. Sachen, wie die Tatsache, dass man im Laufe des Spiels zwischen zwei Realitäten hin- und herreisen kann, ja sogar muss, sprechen ebenso dafür, wie der unglaublich große Cast an 45 Figuren, mit denen man eine Party bilden kann. Das war für damalige Verhältnisse enorm und wurde im Prinzip zahlenmäßig nur von der Suikoden-Reihe übertroffen.

Schlechte Hintergründe
Die Neuauflage schafft es, das Rollenspiel mehr oder weniger gelungen in die Jetztzeit zu transportieren. Dabei wurde das eigentliche Gameplay unangetastet gelassen. Was allerdings verändert wurde, ist die Grafik. Hier macht sich die Remastered-Version am meisten bemerkbar, denn die 3D-Elemente des Games wurden überarbeitet und wirken dadurch schärfer. Ebenso wurden die Charaktermodelle an die Moderne angepasst und wirken gar nicht mal so schlecht. 

Aber leider begeht Square denselben Kardinalsfehler, wie bei den anderen Remaster, die sie herausgebracht haben: Die Hintergründe sehen, salopp gesagt, scheiße aus. Es wirkt, als ob ein schlechter Filter über ihnen liegt, wodurch sie einfach nur unansehnlich werden. Immerhin ist es möglich, über das Hauptmenü auf die klassische Darstellung zu wechseln, wobei dann allerdings alle neuen grafischen Features verschwinden.

Das Leben verbessern
Dafür gibt es jede Menge gelungene Quality-of-Life-Veränderungen. So lassen sich Kämpfe auf der Oberwelt komplett ausschalten. Falls du dennoch in eine Auseinandersetzung gerätst, dann kannst du die auch automatisch ausführen lassen. Das ist zwar nicht immer empfehlenswert, weil die KI manchmal merkwürdige Entscheidungen trifft, doch für alle Ungeduldigen ist es sicherlich eine gute Empfehlung. Besonders dann, wenn man zusätzlich noch einstellen kann, dass die gegnerischen Angriffe einen verfehlen und man den Kampfablauf beschleunigen kann. Ebenso lässt sich bei einigen Minispielen auch das Geschehen extrem verlangsamen, was nur gut ist. Schade nur, dass es keine Quick-Save- bzw. Quick-Load-Funktion gibt, die ebenfalls einiges erleichtern würde.

The Radical Dreamers ist anzumerken, dass es für das SNES herausgekommen ist. Der grafische und akustische Unterschied ist enorm. Dennoch ist dieser Titel durchaus sehenswert, eben weil es eine krasse Differenz zu Chrono Trigger und Chrono Cross bildet und gleichzeitig ein Bindeglied zwischen beiden Games ist. Es besitzt auch keine allzulange Spielzeit. Selbst nicht geübte Spieler werden in drei bis vier Stunden durch sein.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Götz Piesbergen

Chrono Cross: The Radical Dreamers Edition ist der erste offizielle europäische Release des Spiels. Es wurde vieles dafür getan, um das Spiel an die Moderne anzupassen. Grafisch wurden die 3D- und Charaktermodelle überarbeitet, ebenso wie es einige Quality-of-Life-Veränderungen gab. Leider wurde eine Art Patina bei den Hintergründen eingebaut und es fehlen Quick-Save- und Quick-Load-Funktionen.



Chrono Cross: The Radical Dreamers Edition - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Screenshots














Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.1875 Grafik: 7.00
Sound: 9.00
Steuerung: 8.50
Gameplay: 8.25
Wertung: 8.1875
  • Einige Quality-of-Life-Veränderungen
  • Grafische Anpassungen
  • Gute Musik
  • Patina bei den Hintergründen
  • Keine Quick-Saves und Quick-Loads

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.05.2022
Kategorie: Rollenspiele
«« Die vorhergehende Rezension
Taito Milestones
Die nächste Rezension »»
Eiyuden Chronicle: Rising
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6