Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Nao Brain Stimulation  Kurz vorgestellt: Zaccaria Pinball
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Zaccaria Pinball
«  ZurückIndexWeiter  »
zaccaria

Die große Zeit der Pinball- oder wie sie hier gerne genannt wurden, Flipper-Automaten ist schon lange vorbei. Dennoch erfreut sich das Spielsystem auch heute noch einer gewissen Beliebtheit, wie verschiedenste Vertreter auf PC und den aktuellen Konsolen beweisen. Vor kurzem ist ein weiterer hinzugekommen...

Nummer 1 im Ostblock
Wenn man an Pinball oder Flipper denkt, fallen einem zunächst die Firmen Williams und Bally ein, die mit Space Mission, Flash oder The Addams Family die mit Abstand beliebtesten Automaten herstellten. Es gab aber noch einen dritten großen Hersteller, der in den USA und hierzulande aber beinahe vollkommen unbekannt war. Die Rede ist vom italienischen Pinball-Hersteller Zaccaria. Die 1974 von den Brüdern Marino, Franco und Natale Zaccaria in Bologna gegründete Firma war hinter den beiden bekannten Firmen tatsächlich der drittgrößte Pinball-Hersteller der Welt. Geschafft haben sie dies vor allem durch ihre Popularität in den Ostblockländern. Wenn dort irgendwo ein Pinball-Automat stand, dann war es sicherlich einer von Zaccaria. Bis zu ihrem Bankrott im Jahr 1988, entwickelten sie stolze 46 verschiedene Tische, von denen wir nun eine Vielzahl nochmals erleben können.

Free-to-Play mit Zusatzkosten
Grundsätzlich ist Zaccaria Pinball kostenlos. Allerdings ist dann nur der Space Shuttle-Tisch komplett frei spielbar. Alle anderen Tische sind hingegen auf ein Punktemaximum von 30.000 beschränkt. Wer also das komplette Spielvergnügen haben möchte, muss doch etwas Geld auf den virtuellen Tresen legen.
Insgesamt gibt es acht zusätzliche Add-ons, die zwischen 1,99 Euro und 14,99 Euro kosten. Das preiswerteste ist dabei das Retro Table Pack, das 27 Retro-Tische wie Time Machine Retro oder Locomotion Retro ins Spiel bringen. Für jeweils 4,99 Euro gibt es vier Remakes Table Packs, die jeweils fünf modernisierte Versionen originaler Zaccaria Tische aus den Jahren 2016 bis 2018 beinhalten. So kann man mit ihnen etwa in den Genuss einer moderneren Version von Space Shuttle, Zankor, Winter Sports oder Farfalla kommen. Für 9,99 Euro erhält man das Electro Machines Tables Pack, das 14 elektrotechnische Zaccaria Tische, wie etwa Aerobatics, Circus oder Combat beinhaltet. Das mit 14,99 Euro teuerste Pack ist sogenannte Solid-State Tables Pack das 26 Solid-State Pinnball Tische von Locomotion über Future World bis hin zu Strike ins Spiel integriert. Wer sich alle Packs für 46,93 Euro kauft, darf sich also über insgesamt 87 Tische erfreuen, die natürlich allesamt ungemein detailgetreu nachmodelliert wurden und ihren realen Vorbildern zum Verwechseln ähnlich sehen. Ohnehin muss man sagen, das Zaccaria Pinball eine wahre Augenfreude darstellt. Denn nicht nur die Tische wurden mit viel Liebe zum Detail nachgebaut. Auch sonst haben sich die ungarischen Entwickler sehr viel Mühe gegeben und das Gefühl, an einem realen Tisch zu stehen, sehr gut eingefangen. So kann man zum Beispiel auf den (wahlweise herausnehmbaren) Glasscheiben Fingerabdrücke erkennen. Und auch das Feeling in einer Spielhalle zu stehen wurde mit der Möglichkeit, mit einem komplett verdunkelten Hintergrund zu spielen, gut eingefangen. Auch die Ballphysik ist den Machern gut gelungen und bietet einen unglaublichen Realismus, was sich sogar in den unterschiedlichen Balltypen bemerkbar macht. Als kleines Gimmick, ist es in Zaccaria Pinball nämlich nicht nur möglich, mit den typischen Metallkugeln, sondern wahlweise zum Beispiel auch mit einer Glaskugel zu spielen, die sich dann aber komplett anders verhält.

Kampagne oder ganz klassisch
Ein weiteres nettes Gimmick stellt der Kampagnenmodus dar, der allerdings nochmal 2,99 Euro extra kostet. Für die paar Euro erhält man dann aber einen über 150 Level andauernden Kampagnenmodus, dessen Clou es ist, dass man nicht nur immer höhere Punktzahlen erreichen muss, um ins nächste Level zu kommen, sondern einem auch die Möglichkeit gibt, sich mit gewonnen Münzen längere Flipperhebel, größere Bälle und viele weitere Upgrades zu kaufen. Wie ich finde, eine wirklich nette Abwechslung zu dem ansonsten klassischen Gameplay. Denn natürlich ist es auch möglich, alle Besonderheiten links liegenzulassen und wie früher zu flippern und sich in der weltweiten Highscoreliste möglichst weit oben einzutragen.


Fazit:
Als Free-to-Play-Titel fehlt es Zaccaria Pinball sicherlich vor allen an Abwechslung. Wenn man das ein oder andere Tables Pack und den Kampagnen-Pack für ein paar Euro hinzukauft, kommt aber wahre Freude auf. Denn auch nur mit einem oder zwei Packs bekommt man schon eine Menge unterschiedlichster Tische, die einem das gute alte Flippergefühl auf unfassbar realistische Art und Weise auf die Konsolen zaubern. Wenn man dann auch noch die drei Euro für die Kampagne ausgibt, erhält man einen wunderbaren Kampagnenmodus dazu, der zusätzlich noch für spielerische Abwechslung sorgt.
So erhält man für ein wenig Geld ein hervorragendes Flipper-Spiel, das man immer wieder gerne für ein paar Runden startet.


Special vom: 15.04.2019
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials