RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: Mutafukaz
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch


mutafukaz_coverMit Mutafukaz brachte Euro Video am 14.03.2019 die Adaption der gleichnamigen, bekannten französischen Comic-Reihe auf DVD, Blu-ray und als Limited Edition heraus.

Angelino lebt als Pizzafahrer in Dark Meat City, der unbarmherzigen Megalopolis im sonnigen Kalifornien. Gemeinsam mit seinen Freunden Vinz und Willy fristet er in seinem Apartment ein trostloses Dasein, zusammen mit einer Armee von Kakerlaken. Die wichtigste Lektion, die er gelernt hat: bloß nicht auffallen! Eines Tages verändert ein verhängnisvoller Unfall sein Leben für immer – nach einer Begegnung mit dem geheimnisvollen Mädchen Luna. Plötzlich sieht er seltsame Gestalten, die eine Invasion der Erde planen und nur Angelino scheint sie aufhalten zu können.

Filmkritik
Einige werden es vielleicht schon wissen: Mutafukaz ist eine Adaption einer gleichnamigen Comic-Reihe, die seit 2006 vom französischen Zeichner Guillaume ‚Run‘ Renard herausgebracht wird. Die Comic-Reihe, die auch auf Englisch verfügbar ist, war vor allem in Frankreich ein großer Erfolg und so war es nicht sonderlich verwunderlich, als Renard eine Filmadaption in Aussicht gestellt hatte. Für deren Realisierung hat sich der Zeichner namhafte Verstärkung gesucht. Neben Shojiro Nishimi, der bereits als Regisseur verschiedenster Anime-Filme und -Serien tätig war (u.a. Akira, Batman: Gotham Knight, Superman, Batman & Robin) konnte Renard auch das bekannte Studio 4°C (Berserk-Reihe, Memories, Tekkon Kinkreet) vom Projekt überzeugen. Gemeinsam machten sie sich auf, einen der Comic-Vorlage gerechten Trickfilm/Anime zu kreieren. Herausgekommen ist ein wahres Genre-Meisterwerk. Ganz wie die Comic-Reihe erzählt auch der Film die Geschichte um den großäugigen Angelino, der eigentlich nichts anderes vorhat, als in der großen Metropole Dark Meat City (deren reale Vorlage Los Angeles sehr gut zu erkennen ist) zu überleben. Eigentlich schafft er das auch dank seines Jobs als Pizzabote ganz gut, doch eines Tages ändert sich sein Leben schlagartig. Abgelenkt von einem hinreißenden Mädchen, baut er einen schweren Unfall. Als er wieder erwacht, sieht er plötzlich unheimliche, außerirdische Wesen, die vorhaben die Erde einzunehmen. Wenig später kommen dann auch noch Spezialeinheiten, die in die Absteige von ihm und seinem Kumpel Vinz, ein Skelettschädel, auf dessen Kopf stets eine Flamme lodert, einbrechen und irgendetwas von ihm wollen. Was genau das alles soll, weiß Angelino genauso wenig wie der Zuschauer. Klar ist aber, dass man im Weiteren Verlauf eine wilde Mischung aus Drama, schwarzem Humor, Thriller, Gewalt und Sex erlebt - und das alles mit dem aus der Comic-Reihe ganz typisch abgedrehten Look. Langweile muss man während der 94 Minuten also nicht befürchten.

Bild & Ton
Das Bild ist, wie man es von einem aktuellen Trickfilm erwartet: tadellos. Im Prinzip gibt es nichts, was man hier kritisieren könnte, denn egal ob Bildschärfe, Kontrast, Farbintensität oder Schwarzwert – alles ist genau so, wie man das bei einem aktuellen Animationsfilm sehen möchte. Beim Sound gibt es auch nichts zu meckern, bis auf die Tatsache, dass sowohl der französische Originalton, als auch die deutsche Synchro nur in DTS-HD MA 5.1 vorliegen. Allerdings wurde aus dem Format so ziemlich alles herausgeholt, weshalb man sich nicht nur über einen klasse Surround Sound freuen darf, sondern auch über kräftige Bässe. Die Abmischung ist dabei ebenfalls tadellos, weshalb auch die Dialoge immer klar verständlich sind.

Bonusmaterial
Die Extras sind leider nicht sehr üppig ausgefallen. Neben dem offiziellen Trailer gibt es leider nur noch das Making-of. Das ist dafür aber recht ausführlich und lässt einen rund 53 Minuten lang in die Entstehung von Mutafukaz schauen. Vom ersten Treffen mit dem japanischen Anime-Studio Studio 4°C, über Recherchearbeiten in Los Angeles, bis hin zur Entstehung des Sounds & Designs wurde hier alles mitgefilmt. So bekommt man als Zuschauer einen guten Einblick, wie ein Trickfilm heutzutage entsteht und dass auch hier wesentlich mehr dazugehört, als nur ein paar schöne Zeichnungen hinzubekommen. Nichtsdestotrotz hätte ich mir doch ein paar Extras mehr gewünscht. Zum Beispiel wäre doch ein Blick auf die Vorlage, sprich die Comic-Reihe, ganz nett gewesen. Leider ist dies aber lediglich den Käufern der Limited Edition vorbehalten, in der es neben einem bedruckten Bandana und dem original Soundtrack zum Film eben auch das digitale Comic als Videoshow gibt.


Fazit:
Selbst ohne die Comic-Vorlage zu kennen, werden erwachsene Trickfilmfans viel Freude mit Mutafukaz haben. Der Film von Guillaume Renard und Shojiro Nishimi bietet nämlich einen wilden Mix aus Drama, schwarzem Humor, Thriller, Gewalt und Sex, der einen über die gesamte Spielzeit bestens unterhält.
Die Qualität der Blu-ray lässt dabei keinerlei Wünsche offen, lediglich das Bonusmaterial hätte ein wenig größer ausfallen können. Doch das ändert auch nichts daran, dass Mutafukaz ein absoluter Pflichtkauf für jeden Trickfilm-/Anime-Freund darstellt!


Originaltitel: Mutafukaz
Darsteller: -
Regisseur(e): Guillaume Renard, Shojiro Nishimi
Veröffentlichung: 14. März 2019
Studio/Verleih: Euro Video
Spieldauer: 94 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 16 Jahren

Wer jetzt Interesse daran hat, sich Mutafukaz zu kaufen, der kann dies u.a. über Amazon machen. Den Film gibt es ab 17,99 Euro auf DVD, Blu-ray und in der Limited Edition in einer Hardcover Capbox samt dem digitalen Comic als Videoshow, einem bedruckten Bandana und dem original Soundtrack zum Film

© Euro Video
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 20.03.2019
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials