Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Das ist erst der Anfang - Mission Ruhestand  Let's Watch: Pans Labyrinth (3-Disc Limited Collector's Edition Mediabook)
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: Pans Labyrinth (3-Disc Limited Collector's Edition Mediabook)
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch


2D_Pans_Labyrinth_MediabookAm 19.07.2018 hat capelight pictures viele Fan-Herzen glücklich gemacht, denn an dem Tag veröffentlichte der Verleih Guillermo del Toros düsteres Fantasydrama Pans Labyrinth in Form eines ihrer beliebten Mediabooks.

Pans Labyrinth erzählt die Geschichte der kleinen Ofelia, die mit ihrer Mutter zum Stiefvater, einem hochrangigen Militäroffizier, in eine ländliche Gegend Nordspaniens ziehen muss. Von der Brutalität und Unberechenbarkeit des Stiefvaters tief erschüttert, findet Ofelia Zuflucht in einer Fantasiewelt, die von wundersamen, schaurigen und mythischen Fabelwesen wie dem geheimnisvollen Pan bevölkert ist. Sie hat nur eine Chance, in diesem neu erschaffenen Kosmos zu bestehen: Sie muss sich ihren tiefsten Ängsten und schlimmsten Träumen stellen.

Filmkritik
Auch wenn es der Name mit der Ähnlichkeit zu Peter Pan eventuell vermuten lässt, ist Pans Labyrinth ganz sicher kein Kinderfilm. Vielmehr handelt es sich hierbei um einen Mix aus Fantasy- und Kriegsgeschichte, in dem einem die Gräueltaten des faschistischen Franco-Regimes so offen gezeigt werden, dass man Ofelia nur allzu gut verstehen kann, wenn sie sich in ihre eigene Fantasiewelt begibt, obwohl diese trotz opulenter Bilder und den fantastischen Wesen auch nicht gerade kinderfreundlich erscheint, aber im Vergleich zu den realen Geschehnissen eben eine bessere Wahl darstellt. Dieser Mix, der einen von der einen zur anderen Sekunde von einem Kriegsschauplatz in eine märchenhafte Wunderwelt versetzt, ist dermaßen gut gelungen, dass ich gerne so weit gehe und behaupte, dass Pans Labyrinth, trotz der zwei Oscars, die del Toro 2007 für Shape of Water – Das Flüstern des Wassers bekommen hat, nach wie vor der beste Film des mexikanischen Regisseurs ist.
Dass der Film so gut gelungen ist, ist natürlich auch der damals gerade einmal 12-jährigen Ivana Baquero (The Shannara Chronicles, Geliebte Schwester) zu verdanken. Schließlich spielte sie die Ofelia so überzeugend, dass man jederzeit mit ihr leidet und mitfiebert. Aber auch Sergi Lopez (Eine Karte der Klänge von Tokio) als Vidal spielt absolut hervorragend und lässt den Hauptmann zu einem der wohl Angst einflößendsten Figuren der jüngeren Filmgeschichte erscheinen – letzteres gilt im Prinzip aber für den gesamten Film.

Bild & Ton
Beim Bild liegt die Blu-ray-Version in nahezu allen Bereichen vor der DVD-Fassung, vor allem wenn es um die Schärfe geht. Jedoch gilt auch hier, dass in Totalen die Schärfe etwas verloren geht. Die bekommt man dafür aber bei Nahaufnahmen geboten, in denen das Bild in der Blu-ray-Fassung stets gestochen scharf ist und auch kleinste Details sichtbar macht. Die Farben wirken aufgrund des Stils des Films allgemein etwas blass und wenig natürlich, was sich auch auf Schwarzton und Kontrast auswirkt, die ebenfalls nicht ganz so knackig wirken. Ein weiteres gewolltes Stilmittel ist das leichte Rauschen, welches man die ganze Zeit über vernimmt und auf Dauer doch etwas stört. Der Ton der Blu-ray liegt in DTS-HD MA 6.1 (deutsche Fassung) bzw. im spanischen Originalton in DTS-HD MA 7.1 und auf der DVD jeweils in Dolby Digital 5.1 vor. In beiden Fällen hört sich der Sound sehr gut an, wobei bei der Blu-ray-Fassung die Direktionalität natürlich besser ausgefallen ist. Auch in den wenigen lauteren Sequenzen des Films hört sich die Blu-ray-Fassung besser an und weiß vor allem durch einen besseren Einsatz des Subwoofers zu überzeugen. Was in beiden Fällen gleich gut klingt, sind die Dialoge, die sowohl auf der DVD als auch auf der Blu-ray stets gut verständlich sind - nur ab und an wirken sie etwas zu leise, doch das ist wirklich nur die Ausnahme. Ansonsten bekommt man hier eine sehr gute Abmischung zwischen Dialogen, Soundeffekten und Musikuntermalung, was insgesamt für eine äußerst dichte Fantasy-Atmosphäre sorgt.
Insgesamt bekommt man sowohl auf Blu-ray als auch DVD eine jeweils ordentliche technische Darbietung, wobei aber gerade das Bild der Blu-ray sicherlich noch etwas schärfer und knackiger hätte ausfallen können.

Bonusmaterial

Wer die Mediabooks von capelight pictures kennt, wird wissen, dass man sich dabei immer über eine Menge toller Extras erfreuen darf. So ist es natürlich auch im Fall der 3-Disc Limited Collector's Edition von Pans Labyrinth. Zunächst befindet sich im schön gestalteten Hardcover-Mediabook ein 24-seitiges Booklet, in dem neben zahlreichen Szenenbildern auch ein Text von Prof. Dr. Marcus Stiglegger zu finden ist, der allerdings einige Spoiler beinhaltet und deswegen erst nach dem Anschauen des Films gelesen werden sollte. Weiter geht es mit den beiden Filmdiscs, auf denen sich neben dem Film im Blu-ray- bzw. DVD-Format, auch jeweils der originale und deutsche Trailer sowie der Audiokommentar von Guillermo del Toro befindet. Auch wenn dieser nur in Englisch mit deutschen Untertiteln vorhanden ist, empfehle ich jedem, sich diesen einmal anzuhören, denn hier erfährt man wirklich interessante Fakten rund um den Film. Wer danach noch mehr zur Entstehung des Films wissen möchte, findet auf der Blu-ray auch gleich noch eine rund 45 Minuten lange und äußerst sehenswerte Filmdokumentation.

Auf der Bonus-Blu-ray geht es munter weiter mit interessanten Fakten und Hintergründen zum Film und dessen Entstehung. So erzählen Guillermo del Toro und Cornelia Funke im Interview "Der Zauber der Märchen" 39 Minuten lang u.a. ausführlich über die Romanvorlage. In "Die Schönheit der Bestien" (26 Minuten) wurde hingegen Fauno-Darsteller Doug Jones über dessen Erfahrungen im Film interviewt. Noch mehr Einblicke in die Produktion gewähren einem die insgesamt 34 Minuten langen sechs Filmchen zum "Set-Design", die über eine Stunde lange Featurette "Hinter der Kamera", in der neben der Arbeit des Regisseurs Guillermo del Toro auch die des Kameramanns Guillermo Navarro, der für das Szenenbild verantwortliche Eugenio Caballero und Javier Navarrete, der für die Originalmusik zuständig war, gezeigt werden. In "Die Figuren" geht es hingegen gut 66 Minuten lang um einige Figuren im Film (Pan, Pale Man, Ofelia, Captain Vidal, Fantasiewesen). Weiter geht es mit der 14-minütigen Featurette "Die Kraft der Mythen" und einem Produktionstagebuch, das ebenfalls in sechs Stücke unterteilt wurde und insgesamt 14 Minuten in Anspruch nimmt. Mit insgesamt 41 Minuten sind die Featurettes "Pan und die Feen", "Farbe und Form", "Spezialeffekte" und "In der Maske", die allesamt weitere Einblicke hinter die Kulissen des Films zeigen, ein gutes Stück länger. Wer danach immer noch mehr über die Entstehung des Films wissen möchte, findet außerdem noch fünf Storyboard-Film-Vergleiche (11 Minuten), sechs Clips mit dem Schwerpunkt Bilder und Zeichnungen (insgesamt 12 Minuten, in denen zum Beispiel Entwürfe der einzelnen Figuren zu sehen sind) und drei Featurettes zur Musik (insgesamt 8 Minuten). Zum Abschluss gibt es dann noch einen Einblick in die Marketing-Kampagne, in der neben dem US-Teaser und -Trailer auch verschiedene TV-Spots zu finden sind, eine Episode der Charlie-Rose-Show, in der es ebenfalls um den Film geht und Hidden Features, die wir hier natürlich nicht verraten.

Fazit:
Im Prinzip bleibt mir nur eines zu sagen: Wer Pans Labyrith noch nicht gesehen hat, sollte dies nun endlich schleunigst nachholen. Nicht nur, dass man mit dieser 3-Disc Limited Collector's Edition im Mediabook einen der besten Filme der jüngeren Filmgeschichte mit unvergesslichen Bildern und Kreaturen zu sehen bekommt, man erhält auch gleich noch das volle Paket an Bonusmaterial, das einem nahezu alle Facetten rund um den Film zeigt. Von mir gibt es daher eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!


Originaltitel: El laberinto del fauno
Darsteller: Álex Angulo, Ariadna Gil, César Vea, Doug Jones, Eusebio Lázaro, Gonzalo Uriarte, Ivan Massagué, Ivana Baquero, Manolo Solo, Maribel Verdú, Roger Casamajor, Sergi López
Regisseur(e): Guillermo del Toro
Veröffentlichung: 26. Juli 2018
Studio/Verleih: Capelight Pictures
Spieldauer: 90 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 16 Jahren 

Wer jetzt Interesse daran hat, sich die Pans Labyrinth 3-Disc Limited Collector's Edition im Mediabook zu kaufen, der kann dies u.a. über Amazon zu einem Preis von 23,99 Euro machen. 

© capelight pictures
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 01.08.2018
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials