Splashpages  Home Games  Specials  Zockerwerkzeug: Gamewarez Relax Series RX Sitzsack  Zockerwerkzeug: Gamewarez Gaming-Sitzsack + Station
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Zockerwerkzeug: Gamewarez Gaming-Sitzsack + Station
«  ZurückIndexWeiter  »
gamewarez_logo

Ich kenne es aus eigener Erfahrung. Wenn man am PC spielt, bevorzugt man einen stabilen Stuhl – am besten natürlich einen Gamingseat. Doch wenn man an der Konsole zockt, hat man es gerne gemütlicher. Leider hat aber nicht jeder das Glück seine Couch nah genug am Fernseher stehen zu haben, um sich so gemütlich auf das Sofa fläzen zu können, weshalb oft bloß das Bett oder gar der Boden bleibt. Das in Butzbach (Hessen) ansässige Unternehmen Gamewarez hat nun aber die perfekte Lösung. Deren Philosophie lautet „Komfort beim Zocken“ und genau das soll ihr Gaming-Sitzsack bieten. Ob dies wirklich so ist, haben wir für euch getestet.

Verpackung

Wenn man den Gaming-Sitzsack nach Hause geliefert bekommt, bekommt man aufgrund der Größe des Pakets von über einem Meter Länge erst einmal einen Schreck. Doch keine Bange, denn wenn man das Paket entgegennimmt, fällt einem sofort auf, dass man keinen Koloss bestellt hat, sondern vielmehr ein Leichtgewicht. Der Sitzsack wiegt nämlich gerade einmal 4,2kg und ist somit leichter als jeder Stuhl.
Über die Verpackung muss ich mich hier nicht lange auslassen, denn der Sitzsack wird eben nur in diesem schmucklosen Pappkarton geliefert. Umverpackungen sucht man genauso vergeblich (was in Anbetracht des Umweltschutzes ja nicht verkehrt ist) wie irgendwelche anderen Zugaben.

Crimson_Thunder_links

Aussehen & Verarbeitung
Einmal aus dem Karton entnommen, kann man den Sitzsack in seiner vollen Pracht bestaunen. Die Optik wurde dabei bewusst schlicht gehalten, damit der Sitzsack in jede Wohnung passt. Grundlegend ist der Sitzsack immer schwarz, lediglich eine bunte Umrandung (zur Auswahl stehen einem dabei momentan die Farben, blau, grau, rot, violett und grün), ein in rot gehaltenes an der Seite angenähtes Label, ein rotes Label an der Seitentasche, sowie im Fall der blauen und roten Variante eine in der jeweiligen Farbe gehaltene Headset-Halterung, sorgen für farbliche Akzente. Insgesamt wirkt der Sitzsack so recht schlicht, was ich persönlich aber als sehr positiv empfand.
Die Oberfläche des Sitzsacks besteht aus 100% Polyesterfaser, was in Zusammenarbeit mit den ebenfalls ordentlich verarbeiteten Nähten nicht nur eine sehr hohe Reißfestigkeit garantiert, sondern obendrein auch noch eine schwere Entflammbarkeit sowie eine einfache Reinigung garantiert. Alternativ gibt es auch ein Modell mit einer Kunstleder-Polyester-Mischung, mit rhombusangeordneten Nähten. Allerdings gibt es dieses Modell nur mit einer roten Umrandung. Befüllt ist der Sitzsack in jedem Fall mit EPS-Perlen, die sich, wenn man den Sitzsack waschen möchte, durch einen an der Unterseite angebrachten Reißverschluss leicht entnehmen lassen.

Crimson_Thunder_rechts

Praxis
Wenn man sich in den Sitzsack hineinsetzt, passt er sich durch in ihm befindlichen EPS-Perlen der Körperform an, weshalb man zunächst einmal kurz einsinkt. Danach hat man aber, auch dank der etwas rauen Sitzoberfläche, perfekten halt. Auch die Rückenlehne bietet eine gute Stabilität, wobei sie bei meiner Körpergröße von knapp über 1,80m leider etwas kurz geraten ist. Aus diesem Grund musste ich mich ein wenig weiter nach vorne setzen, was aber weiter kein Problem darstellte. Wie es bei noch größeren Personen ist, kann ich aber nicht sagen. Ein Verrutschen des Sitzsacks konnte ich selbst bei energischen Gaming-Sessions nicht feststellen.
Besonders praktisch ist die an der rechten Seite angebrachte Tasche, die durch innen gelegene Klettbänder in drei Sektionen unterteilt werden kann. So bietet sie entweder für ein Tablet oder wahlweise für Getränke, den Controller, Fernbedienungen etc. Platz. An der linken Seite ist zudem die bereits angesprochene Headset-Halterung angebracht, die ebenfalls per Klett auf und zu gemacht werden kann und so das Headset immer griffbereit hält.

Wer noch mehr Komfort genießen möchte, dem empfehle ich zusätzlich zum Sitzsack auch noch die sogenannte Station. Dies ist ein knapp 30cm hoher und mit 50cm Durchmesser großer runder Hocker. Auch er besteht aus Polyesterfasern und EPS-Perlen und ist ideal dazu geeignet seine Beine hochzulegen. Er kann aber auch als zweite Sitzgelegenheit genutzt werden, wenn zum Beispiel ein Kumpel zum Zocken vorbeikommt. Der Komfort ist dabei aufgrund der fehlenden Rückenlehne natürlich nicht ganz so hoch wie beim Sitzsack, für eine Gaming-Session ist er aber dennoch ausreichend.
Im Gegensatz zum Sitzsack befinden sich an der Station zwei separate Taschen – eine große und eine kleinere, in die perfekt ein Tablet und die Fernbedienung passen.
Damit die Station auch zum Sitzsack passt, gibt es diese in allen Farben, sodass die beiden in der Wohnung ein harmonisches Bild abgeben.

Crimson_Station_3

Fazit:
Splash_Hit_GoldMit einem UVP von 129 Euro ist der Gamewarez Gaming-Sitzsack nicht ganz preiswert, doch wer bisher auf dem Boden oder auf dem Bett hockte, um an seiner Konsole zu zocken, der sollte den Kauf auf jeden Fall in Betracht ziehen. Nicht nur die Verarbeitung ist tadellos und die Materialien Versprechen eine hohe Langlebigkeit, vor allem der Sitzkomfort ist enorm. Einmal in den Sitzsack eingesunken, möchte man am liebsten gar nicht mehr aufstehen. Noch besser wird es nur, wenn man sich zusätzlich auch noch die für rund 50 Euro separat erhältliche Station leistet und auch noch seine Beine hochlegen kann.

Erwerben kann man den Gamewarez Gaming-Sitzsack sowie die Gamewarez Station zu einem Preis von 129,90 Euro bzw. 49,90 Euro unter anderem direkt bei Gamewarez.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 19.02.2018
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials