Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Lucha Underground - Staffel 1.1  Let's Watch: Fast & Furious 8
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: Fast & Furious 8
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch


Fast___Furious_8_CoverMit Fast & Furious 8 hat Universal Pictures Germany kürzlich den neuesten Teil der bei Action- und Autofans beliebten Filmreihe auf DVD, Blu-ray und 4K Ultra HD Blu-ray für das Heimkino herausgebracht.

Nun, da Dom (Vin Diesel) und Letty (Michelle Rodriguez) verheiratet sind, Brian und Mia die Crew verlassen haben - und die übrigen Crewmitglieder freigesprochen sind - führen alle ein annähernd normales Leben. Doch als Dom von der mysteriösen Cipher (Charlize Theron) getäuscht wird und ihr in eine Welt des Verbrechens folgt, steht die Familie bald vor ihrer bisher härtesten Prüfung. Denn Cipher zwingt ihn, sein Team zu verraten …

Filmkritik

Wer die Fast & Furious-Reihe verfolgt hat, wird mitbekommen haben, dass sie sich in den letzten Jahren immer weiter von ihrem ursprünglichen Thema – dem Straßenrennen – entfernt hat und gleichzeitig immer absurdere Züge angenommen hat. Wer sich Hoffnung machte, dass sich dies in Teil acht endlich wieder ändert, muss leider enttäuscht werden. Zu Anfang macht es zwar den Anschein, als ob es endlich wieder ein bisschen ruhiger und das eigentliche Thema wieder mehr in den Vordergrund gerückt werden soll, doch schon nach kurzer Zeit ist damit Schluss und man erlebt wieder die abstrusesten Dinge. Hinterfragen sollte man das, was man dabei zu sehen bekommt, am besten nicht (zum Beispiel warum scheinbar in ganz New York nur noch Autos mit Selbstfahrfunktion herumfahren). Vielmehr sollte man den Kopf einfach abschalten und das Spektakel genießen, denn spektakulär anzusehen, ist das alles allemal. Gerade die wilde Jagd zwischen Autos und einem Atom-U-Boot, ja, ihr habt richtig gelesen, einem Atom-U-Boot, ist zwar unglaublich dämlich aber verdammt cool anzuschauen.
Der Story, die bei all dem erzählt wird, sollte man am besten ebenfalls nicht allzu viel Beachtung schenken. Nicht nur, dass sie langweilig und vorhersehbar ist, Vin Diesel (Riddick, Pitch Black) wirkt dabei auch noch so emotionslos wie ein Stein. Da kann selbst Charlize Theron (Monster, Atomic Blonde) als überzeugende Bösewichtin Cipher nichts mehr retten. Die restlichen Darsteller wie etwa Michelle Rodriguez (Machete, Machete Kills), Dwayne „The Rock“ Johnson (The Scorpion King), Jason Stratham (Crank, The Transporter) und Tyrese Gibson (Transformers: Die Rache) machen einen grundsoliden Job, wobei auch sie in erster Linie durch coole Sprüche auffallen.

Bild & Ton

Wer sich die Blu-ray von Fast & Furious 8 kauft, darf sich über ein gutes bis sehr gutes Bild freuen – mehr aber leider auch nicht. Dass es nicht für mehr gereicht hat, liegt vor allem an zwei Dingen: dem genutzten Filter und den CGI-Effekten. Letztere wirken allesamt ein wenig weich, weshalb es ihnen auch an Detailreichtum fehlt. Der bei den Realfilm-Sequenzen oft eingesetzte Filter sorgt hingegen zwar für wundervoll gebräunte Gesichter, im Gegenzug aber leider auch dafür, das diese in dunkleren Szenen nicht immer ganz farbecht wirken. Außerdem erschien mir der Kontrast insgesamt ein wenig zu fad. Was hingegen gut gelungen ist, ist die Schärfe. Die Realfilmszenen sehen wirklich durchweg sehr scharf aus und bieten obendrein viele Details. Zudem sind die Farben schön kräftig, wenngleich sie gelegentlichen Tendenzen zur Übersättigung aufweisen. Da es aber keinerlei Körnung oder andere störende Fehler gibt, wird das Bild einem großen Blockbuster, wie es Fast & Furious 8 natürlich einer ist, mehr als gerecht.
Kritik am Sound zu äußern, fällt mir sehr schwer. Nicht etwa weil es mir Leid tut, dass ich doch so viel am Bild auszusetzen hatte, sondern einfach, weil es einfach kaum etwas auszusetzen gibt. Das Einzige, wo man eventuell noch etwas hätte besser machen können, ist bei der Abmischung. Denn in den zahlreichen Actionsequenzen könnte es für mich gern noch etwas kräftiger zur Sache gehen. Aber das ist wirklich Nörgeln auf allerhöchsten Niveau – bei jedem anderen Film wäre man mit so einer Abmischung vollends zufrieden. Allerdings bieten nun mal auch nicht alle Filme einen solchen Sound, wie es Fast & Furious 8 macht. Denn der Rest ist wirklich nahezu perfekt. Der DTS:X-Mix, in dem sowohl die englische als auch die deutsche Tonspur gehalten wurden, bietet einen grandiosen Surround Sound, der wirklich alle Boxen voll ausnutzt. Zudem sind die Dialoge jederzeit glasklar verständlich, auch wenn es ehrlich gesagt selten zu wirklich längeren Dialogen kommt. Insgesamt also ein rundum perfektes Sounderlebnis, das sich zweifelsohne mit dem Besten messen kann.

Bonusmaterial
Beim Bonusmaterial darf man sich vor allem über einen launigen Audiokommentar von Regisseur F. Gary Gray freuen, der recht viele Details zum Dreh verrät. Einen noch genaueren Blick in die Dreharbeiten auf Kuba bietet zudem das circa 8-minütige Featurette „Der kubanische Geist“. Hier erfährt man zum Beispiel, wie schwer es war, überhaupt eine Drehgenehmigung zu erhalten. Wer mehr über die im Film vorkommenden Charaktere erfahren möchte, sollte sich „In der Familie“ ansehen, denn hier wird in vier Teilen, die insgesamt gut 21 Minuten lang sind, genau über die gesprochen. Im dreiteiligen und ebenfalls rund 21-minütigen Featurette „Autokultur“ werden hingegen, wie der Name unschwer erkennen lässt, die Autos genauer thematisiert und vorgestellt. Für Autofans ist dieses Featurette sicherlich das Interessanteste, da hier sämtliche im Film wichtigen Boliden noch mal im Detail gezeigt werden. Im vierten und damit auch letzten Featurette dreht sich hingegen „Alles über die Stunts“. Ebenfalls in drei Teile aufgeteilt, wird hier u.a. gezeigt wie schwierig es war, im Eis zu drehen. Abgerundet werden die Extras durch zwei, insgesamt rund circa 5 Minuten lange „Erweiterte Kampfszenen“.
Wie ich finde, ist das Bonusmaterial sehr ordentlich und gibt einem einen schönen Einblick in die Dreharbeiten. Autofans werden zudem vor allem über den genaueren Blick auf die Boliden begeistert sein.


Fazit:
Fast & Furious 8 ist ein Actionspektakel, bei dem man am besten den Kopf ausschaltet und sich stattdessen voll und ganz den zahlreichen Explosionen, spektakulären Stunts und der tollen Technik, die die Blu-ray aufzuweisen hat, erliegt. Zum Abschluss kann man dann noch die interessanten Extras anschauen, so dass man am Ende einen rundum gelungenen Actionabend erlebt hat.

Originaltitel: The Fate of the Furious
Darsteller: Dwayne Johnson, Charlize Theron, Jason Statham, Scott Eastwood, Michelle Rodriguez
Regisseur(e): F. Gary Gray
Veröffentlichung: 24. August 2017
Studio/Verleih: Universal Pictures Germany GmbH
Spieldauer: 131 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12 Jahren

Wer jetzt Interesse daran hat, sich Fast & Furious 8 zu kaufen, kann dies u.a. über Amazon machen. Den Film gibt es dabei ab 12,90 Euro auf DVD, Blu-ray und 4K Ultra HD Blu-ray.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 02.10.2017
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials