RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Stromausfall: RETURN, Ausgabe 28
«  ZurückIndexWeiter  »
Stromausfall_neu


Return_28Seit ein paar Tagen ist die neue RETURN im Handel erhältlich und verschlägt uns wieder in die gute, alte Zeit des C64, Atari und Sega Mega Drive zurück.

Eines der großen Titelthemen der 28. Ausgabe des RETURN-Magazins ist diesmal einer der wohl bekanntesten Arcade-Automaten überhaupt: Space Invaders. In dem vier Seiten langen Artikel wird die Geschichte von Taitos Mega Seller von Anfang an erzählt. Abgerundet wird diese spannende Geschichte, in der auch Star-Regisseur Steven Spielberg auftaucht, von zahlreichen Bildern, die zum Beispiel auch den Space Invaders-Flipper aus dem Jahr 1980 zeigen. Zudem gibt es noch ein paar Tipps & Tricks, wie man das Maximum im Spiel erreichen kann. Für besonders Ehrgeizige ist sogar der legendäre Furrer-Trick genau beschrieben, mit dem Eric Furrer immer die Höchstpunktzahl von 300 Punkten für den Abschuss eines Ufos einheimste.
Als i-Tüpfelchen obendrauf gibt es zudem auch noch ein wundervolles Poster, auf dem der legendäre Space Invaders Deluxe-Automat von Midway zu sehen ist.

Ein weiteres großes Thema der neuen RETURN ist Dune - Der Wüstenplanet, das bis heute als eines der schlechtesten Spiele überhaupt gilt. Doch ist der Klassiker wirklich so schlecht? Genau dieser Frage geht die RETURN nach und zeichnet dabei nicht nur den Werdegang vom Buch zum Film und schließlich zum Spiel nach, sondern interviewt dazu auch gleich noch Robb Alley, der damals als zuständiger Producer seitens des Publishers Virgin diente. Ein wirklich sehr interessanter Artikel und ein ebenso interessantes Interview, die teils ganz neue Einblicke in die Produktion des Spiels gewähren.

Wer schon mal eine Ausgabe der RETURN, oder zumindest eine unserer vorhergegangenen Vorstellungen, gelesen hat, wird wissen, dass die RETURN neben Spielen auch Programme vorstellt. Dies ist auch diesmal wieder der Fall - dabei wird dieses Mal aber nicht irgendein Programm, sondern die Geschichte des wohl beliebtesten Dateimanagers überhaupt erzählt - die des Norton Commanders. Auf den sechs Seiten, die ihm im Heft gewidmet sind, ist dessen gesamte Geschichte vom Anfang bis zur letzten Version, die 1998 erschienen ist, nachzulesen.

Wie immer sind die von mir genannten Artikel natürlich nur ein kleiner Einblick in das, was die RETURN alles zu bieten hat. Wie nicht anders gewohnt, ist das Magazin mit zahlreichen weiteren interessanten Artikeln nur so vollgestopft. Darunter etwa Vorstellungen neuer Spiele für "alte" Systeme (z.B. Papi Commando für den Sega Mega Drive oder Barnsley Badger für den Commodore 64), Reviews zum 1995 für den Mega Drive erschienenen The Story of Thor oder dem '97er DOS-Ego-Shooters Chasm: The Rift, eine Übersicht über die Greatest Hits des Publishers ang software, ein Background-Bericht über den Multiple Arcade Machine Emulator, Einblicke in das neue Computermuseum Binarium in Dortmund, sowie vieles mehr.

Nicht fehlen dürfen natürlich auch die allmonatlich wiederkehrenden Reihen wie etwa der mittlerweile dritte (und immer noch sehr interessante) Blick auf die Spielemagazine der 80er und 90er, die Pixelkunst (in der diesmal Portraits bekannter Personen und Figuren zu bewundern sind), Büchervorstellungen, News, der Veranstaltungskalender, eine Übersicht sämtlicher Neuveröffentlichungen für klassische Spielesysteme und, last but not least, die downloadbare Commodore 64 bzw. Atari XL/XE Heftdisk.

Fazit:
Wer sich die 28. Ausgabe der RETURN kauft, bekommt 114 Seiten voller interessanter Reviews, Hintergrundberichten und Neuigkeiten rund um klassische Computer und Konsolen. Wer sich für Commodore 64, Atari, NES, Sega Mega Drive, Amiga, Sony PlayStation, DOS oder Arcade interessiert, für den ist auch diese RETURN-Ausgabe ein absoluter Pflichtkauf!

Wer nun Interesse an der neuesten RETURN hat und wissen möchte, was noch in ihr steht, kann sich auf der offiziellen Website schlau machen. Dort kann man das Magazin auch kaufen: entweder als Einzelausgabe (7,50€) oder direkt im Abo.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 20.03.2017
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials