Splashpages  Home Games  Specials  Sim Simulator - Teil 146: Hunting Simulator  Sim Simulator - Teil 97: Mission Luftrettung
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Sim Simulator - Teil 97: Mission Luftrettung
«  ZurückIndexWeiter  »

simsimulator

Der Landwirtschafts-Simulator ist der mit Abstand bekannteste und erfolgreichste seiner Zunft. Doch Simulator-Spiele im Allgemeinen boomen seit einiger Zeit. Ein Blick auf die monatliche Releaseliste zeigt, dass kein Monat vergeht, ohne das zumindest ein oder zwei neue Simulatoren erscheinen. Dabei gibt es schon jetzt kaum einen Beruf oder eine Tätigkeit, die noch nicht in einem Simulator für jedermann zugänglich gemacht wurde. Da es bei diesem riesigen Angebot kaum machbar ist, alle Spiele zu testen, möchten wir euch in diesem Special in unregelmäßigen Abständen die neuesten, besten oder auch kuriosesten Simulatoren vorstellen.

Teil 97: Mission Luftrettung
Mission_Luftrettung_CoverWenn ein besonders schwerer Crash auf der Autobahn geschieht, ein Unfallopfer in einer ländlichen Umgebung möglichst schnell abtransportiert werden muss oder ein Waldbrand nur noch über die Luft zu löschen ist, kommt sie zum Einsatz – die Luftrettung. Per Hubschrauber werden dann Notärzte an den Unfallort gebracht, Opfer ausgeflogen oder tonnenweise Wasser an den Brandherd gebracht.
All dies verlangt vor allem vom Piloten eine Menge ab. Was genau, dürfen wir seit kurzen sogar am eigenen Leib erfahren. Denn Publisher Ravens Court und Entwickler PlayWay SA haben gemeinsam einen Simulator herausgebracht, der einen in die Position eines Luftrettungs-Piloten versetzt. Das ganze heißt passenderweise Mission Luftrettung und ist Spiel Nummer 97, das wir euch in diesem Special vorstellen.

Wie eingangs erwähnt ist die Aufgabenfeld der Luftrettung recht breit Gefecht, und so ist es natürlich auch in dieser Simulation.
Bevor man sich aber überhaupt an die erste Mission machen darf, steht zunächst einmal ein Tutorial an, in dem wir alles Grundlegende erklärt bekommen.
Das wichtigste dabei ist natürlich der Umgang mit den Hubschraubern selbst. Hiervon gibt es insgesamt fünf Stück, die aber leider nicht original lizenziert sind (aber durchaus an real existierende Helis angelehnt sind), dafür aber alle über verschiedene Spezifikationen und Eigenschaften verfügen. Das eigentliche Fliegen ist aber dennoch bei allen gleich – was in diesem Fall bedeutet, dass die Steuerung (die man auch ganz nach seinen Vorlieben konfigurieren kann) recht simpel gehalten wurde und die Helis so mit ein wenig Übung auch leicht zu manövrieren sind. So kompliziert wie in einem Flight Simulator X wird es einem hier also nicht gemacht. Auch dann nicht, wenn wechselnde Wetterverhältnisse Auswirkungen auf das Flugverhalten der Hubschrauber nehmen, denn selbst dann wird es nie unmöglich die Helikopter genau dorthin zu manövrieren wo man hin möchte.

Die unterschiedlichen Spezifikationen und Eigenschaften der Hubschrauber haben aber natürlich dennoch einen Sinn. In den über 40 Missionen die einen während der Karriere erwarten, gibt es nämlich unterschiedliche Aufgaben – vom Bergen von Verletzen, über das Abseilen von Technikern auf eine defekte Ölplattform, über die Rettung von Menschen aus brennenden Gebäuden bis hin zum Transportieren von Wasser zum Löschen von Bränden ist hier alles vorhanden. Und genau das benötigt natürlich auch unterschiedliche Hubschrauber. Ob man nun einen ultraleichten Hubschrauber, klassische Rettungshubschrauber oder einen schweren Bergungshubschrauber benötigt, für jeden Einsatz steht das richtige Fluggerät bereit.

Mission_Lufrettung_ScreenDie Hubschrauber sind aber nicht nur für jeden Einsatz gewappnet, sie sind auch schön anzusehen. Jeder Hubschrauber wurde mit viel Liebe zum Detail modelliert und sehen dementsprechend gut aus – das gilt nicht nur für das äußere, sondern auch für die Cockpits, aus denen man die Hubschrauber auch steuern kann. Die landschaftliche Umgebung kann dabei leider nicht ganz mithalten, schlecht sieht sie aber nicht aus. Von oben wirkt sie aber wie so oft leider etwas matschig und verschwommen. Dennoch gibt es auch hier durchaus das eine oder andere nennenswerte Detail, wie zum Beispiel der aufwirbelnde Staub, wenn man startet oder landet. Ebenso nett ist auch, dass wenn man mit einem Hubschrauber im Wald abstürzt, dieser anfängt zu brennen. Und nicht zu vergessen ist natürlich auch die Größe der Umgebung. Man fliegt nämlich nicht etwa nur auf kleinen Maps herum sondern über einem Gelände, das sage und schreibe 100 Quadratkilometer umfasst – um da von einem Ende zum anderen zu gelangen, dauert es mitunter seine Zeit. Schon alleine das dürfte für viele ausreichen um eine Menge Spaß mit Mission Luftrettung zu haben. Doch schließlich gibt es ja auch noch die angesprochenen Missionen, die das ganze zu einem actiongeladenen Vabanquespiel gegen die Zeit werden lässt. Wer Spaß an Hubschraubern hat, aber keine Zeit hat sich in den Flight Simulator X einzuarbeiten oder auch einfach nur mal sehen möchte, was ein Luftrettungspilot alles leisten muss, ist bei Mission Luftrettung also genau richtig.

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 19.04.2015
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials