Splashpages  Home Games  Specials  Stromausfall: Marvel Universum Figuren-Kollektion by Panini  Stromausfall - Das Geheimnis des Griefers
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Stromausfall - Das Geheimnis des Griefers
«  ZurückIndexWeiter  »
Stromausfall_neu

MINECRAFT2DASGEHEIMNISDESGRIEFERS_Roman_405Wie versprochen besprechen wir in diesem Teil unseres Stromausfall-Specials den nächsten Minecraft-Roman von Winter Morgan. Doch Achtung, Spoiler-Alarm! In dieser Besprechung wird Bezug auf die Geschehnisse von Die Suche nach dem Diamanten-Schwert genommen. Wer den ersten Minecraft-Roman von Winter Morgan noch nicht gelesen hat, und sich den Spaß daran nicht nehmen lassen möchte, sollte die kommende Besprechung zu Das Geheimnis des Griefers noch nicht lesen!

In Das Geheimnis des Griefers verfolgen wir weiter das Leben von Steve, den wir ja schon aus Die Suche nach dem Diamanten-Schwert kennen und der es wahrlich alles andere als leicht hat. Nachdem er in Die Suche nach dem Diamanten-Schwert das Dorf und seine dort wohnenden Freunde nur knapp vor einer Horde Zombies befreien konnte, findet er sich nun schon im nächsten Abenteuer wieder – obwohl er doch eigentlich ein so ruhiger Zeitgenosse ist, der sich im Grunde nur im seine Weizenfarm kümmern möchte. Doch das Schicksal hat was anders mit ihm vor...
Eigentlich wollte Steve an diesem Tag nur sein überschüssiges Weizen mit seinen Freunden im Dorf gegen Smaragde eintauschen, um damit seine Behausung zu verschönern. Doch als er sich auf den Weg nach Hause macht, hört er plötzlich einen lauten Rumms. Was war das und wo kam der Krach her? Wenig später findet er es mit Schrecken heraus. Denn als er endlich zuhause ist, muss er feststellen, dass sich da wo vor kurzem noch sein fruchtbares Weizenfeld war, nur noch ein rauchender Trümmerhaufen befindet. Wer war das? Alles deutet auf einen Griefer hin, der sich wohl seinen Spaß daraus macht, ihn und die anderen Dorfbewohner zu trollen. Denn nicht nur er ist Opfer, auch dem Alchemisten Adam wurden Tränke gestohlen und seiner Nachbarin und Freundin Kyra das Haus mit Lava geflutet. Um sich vor weiteren Angriffen verteidigen zu können, macht er sich sofort auf, sein Diamanten-Schwert aus der Kiste zu holen, die sich in seinem Haus befindet. Doch auch hier gibt es wieder einen riesigen Schreck, denn das Schwert, womit er auch das Dorf vor weiteren Zombiehorden schützen wollte, ist verschwunden.
In seiner Not ruft er seine Freunde Henry, Max und Lucy an, die er in seinem ersten Abenteuer Die Suche nach dem Diamanten-Schwert kennen gelernt hat.

Die Freunde kommen auch unverzüglich und gemeinsam mit Kyra machen sie sich auf, die Farm wieder aufzubauen – und auf den Weg den Griefer ausfindig zu machen.
Dass die Gruppe dabei wieder allerlei gefährliche Situationen erlebt, die sie zeitweilig sogar entzweit, muss wohl nicht extra erwähnt werden. Was sie im genauen so alles erleben, werde ich aber hier selbstverständlich nicht kundtun, schließlich möchte ich niemandem die Freude am Lesen nehmen. Wie beim ersten Roman hat Winter Morgan aber auch diesmal wieder auf ausführliche Beschreibungen der Kämpfe verzichtet. Stattdessen gibt es wieder rasant geschriebene 125 Seiten, auf denen beinahe jedes mal etwas neues passiert. Für manche mag dies etwas zu hektisch sein, für die vorgesehene Klientel, nämlich die jüngeren Minecraft-Fans, ist es aber sicherlich genau das richtige.
Was ebenfalls erwähnenswert ist, ist das schöne Cover, auf dem Steve mit einer Fackel zu sehen ist und einem direkt Lust macht, nachzulesen was er diesmal alles erlebt.

Leseprobe:

Kyra stand in voller Kampfmontur vor seiner Tür. „Bitte, nicht angreifen!, bat Steve. „Ich habe nicht vor, dich anzugreifen. Ich brauche deine Hilfe! Jemand hat mein Haus mit Lava geflutet!“, empörte sich Kyra. Sie legte ihre Rüstung ab und betrat das Haus. Als sie Henry, Max und Lucy wahrnahm, sagte sie erstaunt: „Wer seid ihr denn?“
„Das sind meine Freunde“, stellte Steve sie vor. „Sie sind gekommen, um mir zu helfen. Ist dir gar nicht aufgefallen, dass irgendwer meine Weizenfarm mit TNT in die Luft gesprengt hat?“.
„Ich traue ihr nicht“, sagte Max. Es ging zu Kyra hinüber. „Woher sollen wir wissen, dass dein Haus wirklich geflutet wurde? Und warum tauchst du hier in voller Rüstung auf, wenn du nicht in der Absicht kommst, uns zu attackieren?“
„Um mich gegen Feinde zu verteidigen. Auf dem Weg hierher musste ich gegen einen Spinnenreiter kämpfen. Das Vieh war echt scheußlich“, rechtfertigte sich Kyra.
„Unter uns gibt es einen Griefer“, verkündete Steve. „Deshalb kann ich niemanden vertrauen.“ „Ich brauche heute Nacht ein Dach über dem Kopf“, informierte sie Kyra. „Kann ich hierbleiben?“ Die Freunde sahen einander an. Sie mussten ihr vertrauen.
„Klar“, stimmte Steve zu. „Wenn du uns hilfst, den Griefer zu suchen und die Farm wiederaufzubauen, helfen wir dir mit deinem Haus. Morgen werden wir Gras mähen, um nach Samen zu suchen, die wir für den Wiederaufbau der Farm brauchen.“
Henry begann den Übrigen seinen Plan zu erläutern, wie er den Griefer aufspüren wollte. „Ich muss gestehen, dass ich früher selbst mal ein Griefer war, weshalb ich weiß, wie diese Typen vorgehen. Ich bin sicher, der Griefer lauert irgendwo in der Nähe und plant seinen nächsten Schritt.“ Die Freunde gingen zu Bett. Doch als Steve sein Zimmer betrat, schrie er plötzlich Hilfe!“, weil er in ein tiefes Loch stürzte, das mitten in seinem Schlafzimmer klaffte.

Fazit:
Wie Die Suche nach dem Diamanten-Schwert ist auch Das Geheimnis des Griefers kein Epos – doch das will es ja auch gar nicht sein. Vielmehr ist es ein kleines, aber dafür um so feineres Abenteuer geworden, das die bekannten und mittlerweile schon ins Herz geschlossenen Charaktere aus dem ersten Minecraft-Roman von Morgan Winter wieder auf eine rasante Reise durch die gefährliche Welt von Minecraft führt.
Wer den ersten Band mochte, wird also auch Das Geheimnis des Griefers mögen.

Zu erwerben gibt es Das Geheimnis des Griefers für 9.99€ bei Amazon (auch als eBook), im Buchhandel oder direkt bei Panini.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 18.04.2015
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials