Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Bridge Constructor Stunts  Kurz vorgestellt: Lootraider
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 374 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Lootraider
«  ZurückIndexWeiter  »

lootraider_logo_1

Nachdem wir euch vor kurzem Lootchest vorgestellt haben, wollen wir euch diesmal deren Mitkonkurrenten Lootraider vorstellen. Auch von denen haben wir vor ein paar Tagen freundlicherweise die aktuelle Box bekommen, so dass wir nun auch deren Dienst, und vor allem die Produkte die in der Box waren, einmal genauer unter die Lupe nehmen konnten.

Für alle die bisher noch nichts von Lootraider gehört haben: Lootraider ist ein Dienst, der das vor allem aus Rollenspielen bekannte und beliebte Looten ins reale Leben bringt.
Wenn man den Dienst bestellt, bekommt man zwischen dem 28. und 31. eines jeden Monats eine Box in der spezielle Geek-, Nerd- und Gaming-Produkte drin stecken.
Anders als bei der Konkurrenz sind die Boxen immer einem bestimmten Thema unterstellt, so dass man immer dazu passende Produkte erhält.

Der aktuelle Juli-Loot steht zum Beispiel unter dem Motto "Masters of the Battle Art".

AC_Armband

Wenn man den, mit dem Lootraider-Logo bedruckten, schwarz-weißen Karton, der extra nochmals in ein Schutzpapier eingeschlagen ist, öffnet und den Lootraider-Sticker sowie die Übersichtskarte (auf der der gesamte Loot nochmals kurz vorgestellt wird) beiseiteschiebt, erkennt man auch sofort was es mit dem Motto auf sich hat.
Es umfasst alles, was mit unseren Lieblingshelden und -Spiele, mit denen wir zu Hause Stunde um Stunde spannende Kämpfe und Abenteuer erlebt haben, zu tun hat.
Eines dieser Spiele ist zum Beispiel Assassin's Creed, von dem es in dieser Box ein offiziell lizenziertes Skulls-Armband gibt. Für Fans der Serie ist dieses im Lederlook gehaltene Armband (das es in zwei verschiedenen Varianten gibt – welche der beiden man bekommt, ist Zufall) sicherlich ein perfektes Accessoire, um zum Beispiel auf der bald startenden gamescom auch sicher aufzufallen.

Metal_Gear_Dog_Tags

Ein weiteres Accessoire, das man unter anderem zur gamescom aber auch sicherlich mal im normalen Alltag tragen kann sind die (ebenfalls offiziell lizenzierten) Metal Gear Rising: Revengeance Dog Tags. Ob man lieber das "Maverick" oder “MSC" Dog Tag trägt bleibt jedem selber überlassen, beide sind auf jeden Fall gut verarbeitet und aus massivem Metall gefertigt. Also alles andere als ein billig dahingeschludertes Goodie.

Zelda_Keychain

Loot Nummer Drei ist ein Schlüsselanhänger vom wohl bekanntesten Adventure-Helden überhaupt: Link. So gut die Zelda-Spiele auch sind, der Schlüsselanhänger kann leider nicht vollends überzeugen. Im Grunde ist das bekannte Wappen gelungen, leider ist es aber aus Kunststoff und wirkt deshalb, gerade wenn man z.B. die Metal Gear Rising: Revengeance Dog Tags als Vergleich hinzuzieht, doch etwas billig. Für Fans dürfte dies aber sicherlich kein Hindernis sein, sich das gute Stück an den Schlüsselbund zu hängen.

Mortal_Kombat_Poster

Nach den ganzen Accessoires wird es natürlich auch mal Zeit für ein bisschen Deko. Das erledigt der fünfte Loot. Hierbei handelt es sich nämlich um ein Poster von Mortal Kombat. Das Poster, das Scorpion bei seinem Finishing Move zeigt (und gehörig blutig ist) sieht wirklich stylish aus. Leider wurde das Poster aber geknickt, so dass unschöne Falten und Knicke zu sehen sind. Nach ein bisschen Pressen sind die aber zum Glück weg und das Poster kann an die Wand gehängt werden. Trotzdem wäre es eine Überlegung wert, ob man das nächste Poster nicht rollen sollte, dann würde das mit den Falten nicht vorkommen.

Street_Fighter_Ryu

Als nächstes ist in der Lootraider-Box eine kleine, quadratische Packung zu finden, auf der das bekannte Street Fighter-Logo prangt. Wenn man auf die Vorderseite blickt, sieht man zudem eine Ryu-Figur – aber nicht irgendeine, sondern eine Pixel Bricks-Ryu-Figur zum selber zusammenbauen. Da die Figur auf der Packung wirklich toll aussieht habe ich mich direkt ans Bauen gemacht und mit Erschrecken festgestellt, dass die gut 8cm große Figur aus sage und schreibe 181 kleinen Lego-ähnlichen Steinchen besteht. Bei dieser Masse dürfte jedem klar sein, dass der Zusammenbau eine echte Fummelarbeit ist. Aber zum Glück liegt dem ganzen auch eine Bauanleitung bei, so dass man zumindest nicht vollständig ausflippt. Dennoch ist der Zusammenbau eine wahre Geduldsprobe, die sich aber lohnt. Denn die Figur sieht nicht nur auf dem Bild sondern auch in Natura wirklich gut aus und passt perfekt in jedes Regal.
Übrigens muss man nicht unbedingt Ryu in seiner Box haben. Es kann ebenso eine andere Street Fighter-Figur sein. Wie die aussehen kann ich aber natürlich nicht beurteilen. Ich denke aber, dass sie ebenso gut sind.

Bevor wir zum Highlight kommen, ein kleiner Snack für zwischendurch. Da Kämpfer immer wach und konzentriert sein müssen, haben die Jungs und Mädels eine Packung Cola Rebell Molotows mit in die Box gepackt. Wer Cola Rebell nicht kennt: Hierbei handelt es sich um Cola-Bonbons mit einem Brausekern, die ich seit ein paar Monaten verschlinge. Aus diesem Grund habe ich mich auch sehr gefreut, als ich die mir nur allzu bekannte, schwarze Plastik-Dose entdeckt habe.

Street_Fighter_Hadouken_T_Shirt

Das angekündigte Highlight, und gleichzeitig auch der letzte Loot-Gegenstand in der Juli-Lootraider-Box ist das allmonatliche T-Shirt, welches natürlich auch immer passend zum jeweiligen Thema gewählt ist. In dieser Lootbox finden wir diesmal ein ziemlich kultiges Street Fighter-T-Shirt mit dem Schriftzug "Hadouken" – welches in einem uns nur allzu bekannten Stil einer bekannten Biermarke gehalten wurde.
Die Verarbeitung des Shirts (der Marke Sol's) ist sehr gut. Was ebenfalls lobenswert ist, ist die Tatsache, dass man sich bei der Bestellung seiner Lootraider-Box seine Wunschgröße auswählen kann. Dies garantiert natürlich, dass das T-Shirt schlussendlich auch passt, und man nicht enttäuscht wird, dass es zu groß oder zu klein ist.

Fazit:
stefan2Wie schon bei meinem Lootchest-Test war ich auch bei Lootraider wirklich positiv überrascht, welche Dinge in der Box zu finden sind. Bis auf den Zelda-Schlüsselanhänger wirkt alles sehr hochwertig. Vor allem das T-Shirt und die Street Fighter-Figur haben mir persönlich sehr gut gefallen. Dies gilt generell auch für das Mortal Kombat-Poster, leider wurde dies aber so gefaltet, dass man zunächst einmal viel Zeit aufwenden muss um es wieder faltenfrei zu bekommen. Hier ist sicherlich noch ein wenig Verbesserungspotenzial vorhanden. Ansonsten hat mir der Juli-Loot von Lootraider aber sehr gut gefallen und beim Recherchieren der Preise ist auch der von Lootraider versprochene Warenwert von mindestens 60 Euro zusammengekommen.

Wenn auch Du mal mit einer Lootraider-Box überrascht werden willst, kannst Du Dir Deine August-Box bereits jetzt sichern. Auf der offiziellen Lootraider-Site gibt es verschiedene Bestellvarianten zum Preis von 34,95€ (einmalige Bestellung), 29,95€ (Drei-Monats-Abo) oder 24,95€ (Jahres-Abo) pro Monat.
Mehr Informationen erhältst Du auf der offiziellen Lootraider-Site. Dort kannst Du Dir übrigens auch die Loots der letzten Monate ansehen, und Dir so ein noch genaueres Bild davon machen, was Dich im nächsten Monat erwarten könnte.

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 03.08.2014
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials