RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Lifeless Planet
«  ZurückIndexWeiter  »
lpLogoOnWhite_klein
LifelessPlanet_Packshot_2D_kleinI'm gonna send a message to outer space, to find another place
Es ist der Traum eines jeden Fans der Raumfahrt. Dass irgendwann in der Zukunft Kolonien gegründet werden, in denen die Menschheit weiterhin existieren kann. Das sind dann sozusagen neue Sprösslinge unserer Rasse.
Lifeless Planet spielt in einer solchen Kolonie. Doch etwas ist faul. Du steuerst einen namenlosen Astronauten, welcher der anscheinend letzte Überlebende seiner Expedition ist. Sein Raumschiff hat eine Bruchlandung gemacht und er ging ursprünglich davon aus, dass die Welt, auf der er gelandet ist, bis auf ein paar Pflanzen kaum Leben aufweist.

Doch das etwas nicht stimmt, zeigt sich von der ersten Minute an. Denn die Welt ist eine leere, rote Wüste, dem Mars nicht unähnlich. Nur, dass auf dieser Welt auch Wasser fließt. Auf der Suche nach seinen Kollegen und nach Sonden, die ihm den überlebenswichtigen Sauerstoff geben können, stößt er irgendwann auf eine menschliche Ansiedlung. Die Sowjetunion hat auf dem Planeten Wurzeln geschlagen, doch alle Menschen der Siedlung sind verschwunden. Was ist geschehen?

Das Ding aus einer anderen Welt
Lifeless Planet wird am 6. Juni offiziell erscheinen. Und Splashgames konnte sich anhand der Early-Access-Beta einen ersten Eindruck machen. Und der ist, gelinde gesagt, furchterregend. Und zwar im positiven Sinne.

Das Spiel präsentiert sich spartanisch, passend zur Spielumgebung. Alles ist still, abgesehen von den Geräuschen, die der Astronaut verursacht, wenn er zum Beispiel springt. Die ganze Zeit stellt sich einem die Frage, was genau los ist? Unbehagen macht sich breit und wird nur noch mehr verstärkt, als man die Siedlung findet und die ersten Tagebucheinträge, die einen Hinweis darauf geben, was geschehen ist. Und dann trifft man einen ersten Kollegen, der dann … doch mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. Nur soviel: Man wird einen gruseligen Schauer kriegen.

BloodyTracks1_kleinGeister des Krieges
Lifeless Planet präsentiert sich als ein Action-Adventure, wobei die Betonung auf Action liegt. Ein Großteil des Spiels besteht aus Sprung-Passagen, bei denen ihr geschickt über diverse Steine manövrieren müsst, um auf ein höheres Niveau zu kommen. Doch erstaunlicherweise stört das nicht.

Gleichzeitig nimmt das Game einen auch nicht an die Hand. Es gibt nur dezente Hinweise, wohin man gehen muss, wie beispielsweise eine Schleifspur. Doch man muss ihr nicht folgen, sondern kann auch die Umgebung erforschen. Weit wird man jedoch nicht kommen, da storybedingt dem Astronauten bald der Sauerstoff ausgeht.

What you leave behind
Der erste Eindruck des Spiels ist positiv. Was allerdings noch getan werden muss, ehe Lifeless Planet in der Version 1.0 launcht, ist, dass die Dialoglautstärke verbessert werden muss. Leider gibt es keine entsprechende Option, so dass man oft genug Probleme damit haben wird, zu verstehen, was genau da eben gesprochen wurde.

Allerdings ist das auch das einzige Manko in einem Action-Adventure, das sehr vielversprechend aussieht. Splashgames freut sich schon auf den Release!

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 08.05.2014
Autor dieses Specials: Götz Piesbergen
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials