Splashpages  Home Games  Specials  Sim Simulator - Teil 146: Hunting Simulator  Sim Simulator - Teil 48: Berg- und Tunnelbau-Simulator
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Sim Simulator - Teil 48: Berg- und Tunnelbau-Simulator
«  ZurückIndexWeiter  »
Teil 48: Berg- und Tunnelbau-Simulator

Berg__und_Tunnelbau_Simulator_CoverIn Teil 48 unseres Simulator-Specials stellen wir euch diesmal ein richtiges Männerspiel vor. Weshalb es sich um ein Männerspiel handelt? Ganz einfach, im Mining & Tunneling-Simulator bzw. Berg- und Tunnelbau-Simulator ist eine der größten und kräftigsten Maschinen die es überhaupt gibt mit dabei – und wie wir alle wissen zieht alles, was groß und viel Power hat, Männer magisch an.

Berg__und_Tunnelbau_Simulator_Screen1Der Tunnelbau fasziniert viele Menschen. Nicht umsonst gibt es etliche Dokumentationen über den Bau des Gotthard-Tunnels oder ähnliche Bauprojekte. Doch nicht die Tatsache, dass man durch massives Berggestein baut ist dabei so faszinierend. Nein, die Maschinen die dort zum Einsatz kommen sind das, was die Menschen – und ganz besonders eben die Männer – interessiert. Heutzutage kommen hierbei nämlich nicht mehr Dynamitladungen, sondern riesige Maschinen, die sogenannten Tunnelbohrmaschinen (kurz TBM) zum Einsatz. Dieses knapp 200 Meter lange Monster, das am vorderen Ende einen Bohrkopf von bis zu 20 Metern besitzt, frisst sich selbst durch das härteste Gestein und hat so nicht nur schon große Teile des Gotthard-Tunnels sondern auch den City Tunnel in Leipzig, den Eurotunnel sowie den Niagara Falls Tunnel erst ermöglicht.

Genau eine solch riesige Maschine kann man auch im Berg- und Tunnelbau-Simulator aus dem Hause UIG steuern. Allerdings ist das nicht die einzige Aufgabe, die einen hier erwartet. Man hat in den insgesamt fünf Missionen die einem der Berg- und Tunnelbau-Simulator vorsetzt, nämlich sozusagen alle Jobs auf einmal und muss deswegen nicht nur riesige Löcher durch den Berg oder Boden fräsen, sondern auch Sprengladungen (die nach wie vor zum Einsatz kommen) ordnungsgemäß anbringen und den Bauschutt abtransportieren. Zudem muss die riesige TBM auch noch regelmäßig mit Treibstoff und Tunnelteilen versorgt werden. All diese und noch einige weitere Aufgaben muss man erledigen, um in der Karriere, die einem von mal zu mal kompliziertere Missionen vorsetzt (zunächst muss nur ein 5600m langer Tunnel für die Pariser Metro gegraben werden. Später folgen ein 17,9km langer Alpentunnel, ein 25,5 Kilometer langer Abschnitt für die Berliner U-Bahn, eine 79,2 Kilometer lange Verbindung zwischen Turin und Lyon sowie ein 98km langer Tunnel, der Alaska und Russland unter der Beringsee miteinander verbindet) weiter zu kommen.

Erschwert wird einem diese ohnehin schon heikle Aufgabe von unkalkulierbaren Ereignissen. So kann es schon mal zu Bränden oder Wassereinbrüchen kommen, die den Bau erheblich stören und schnell bekämpft werden müssen. Die schwerste Aufgabe besteht allerdings darin, das Monster von Maschine auf dem richtigen Kurs zu halten. Aus diesem Grund muss der Kurs ständig überprüft werden – schließlich möchte man am Ende ja auch da rauskommen wo man hin will. Um das zu schaffen ist manchmal Behutsamkeit besser als Eile.

Berg__und_Tunnelbau_Simulator_Screen2So abwechslungsreich die Aufgaben sind, so kompliziert ist mitunter auch die Steuerung. Denn wie sollte es auch anders sein, jedes Fahrzeug hat seine eigene Steuerung. Zum Glück wird einem diese am Anfang aber immer erklärt. Und zur Not gibt es am rechten Bildschirmrand auch immer ein kleines Steuerungspanel, über das man per Maus die jeweilige Maschine bzw. das jeweilige Fahrzeug bedienen kann. Zu den verschiedenen Fahrzeugen kommt man wiederum über eine Leiste am oberen Bildschirmrand. Einfach auf das jeweilige Symbol drücken und schon sitzt man im TNT-Fahrzeug, dem Bagger, Kran, Laster oder der TBM.

Berg__und_Tunnelbau_Simulator_Screen3Grafisch sind die verschiedenen Maschinen und Fahrzeuge sehr ansprechend getroffen worden. Ohnehin muss man sagen, dass sich die Entwickler bei der Grafik des Berg- und Tunnelbau-Simulators wirklich Mühe gegeben haben. Solange man draußen arbeitet kann man zum Beispiel recht schöne Lichteffekte genießen. In der TBM sieht es hingegen etwas detailärmer aus, doch in Wirklichkeit ist dort ja auch kein Einrichtungsdesigner durchgelaufen und hat das Dung hübsch gemacht. Es soll arbeiten und das tut es hier genauso eindrucksvoll wie in der Realität.
Schade ist, dass bis auf die Tunnelbohrmaschine kein Fahrzeug aus der Cockpitperspektive gesteuert werden darf. Stattdessen sieht man die Fahrzeuge stets aus einer etwas erhöhten Third-Person-Perspektive. Was ebenfalls fehlt sind einige Arbeitsschritte. So sieht man beim Auslegen des Dynamits zum Beispiel nur eine kleine Zeitanzeige, und nicht etwa wie ein fleißiger Arbeiter das Dynamit auslegt.

Trotzdem ist der Mining & Tunneling-Simulator bzw. Berg- und Tunnelbau-Simulator ein gelungener Vertreter des Simulator-Genres. Vor allem die große TBM ist wirklich beeindruckend und lässt einen zumindest erahnen was für ein Monster die Maschine ist.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 08.04.2014
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials