Splashpages  Home Games  Specials  Sim Simulator - Teil 139: theHunter: Call of the Wild  Sim Simulator - Teil 41: Global Air Traffic Control - Der Fluglotsen-Simulator
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 374 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Sim Simulator - Teil 41: Global Air Traffic Control - Der Fluglotsen-Simulator
«  ZurückIndexWeiter  »

Teil 41: Global Air Traffic Control – Der Fluglotsen-Simulator

GlobalATC_PC_Simulator_2D_deIn den vierzig vorhergehenden Teilen unseres SimSimulator-Specials haben wir schon viele Berufssimulationen vorgestellt. Sei es die eines Polizisten, eines Feuerwehrmanns oder eines Landwirts – all diese Berufe bzw. deren spielerische Umsetzungen haben wir schon ein oder gleich mehrmals präsentiert. Mit diesem Teil gesellt sich ein ganz besonders interessanter hinzu. Diesmal wollen wir euch nämlich einmal Global Air Traffic Control – Der Fluglotsen-Simulator näherbringen – in dem – wie der Name schon vermuten lässt, der Beruf eines Fluglotsen nachgestellt wird.

global_air_traffic_control_1Der Beruf des Fluglotsen ist wohl einer der interessantesten Berufe überhaupt. Jedoch muss man schon ein ganz besonderer Typ Mensch sein um diesen Beruf ausüben zu können. Denn selbst wenn man das Anforderungsprofil (welches u.a. Abitur, ein gutes Gedächtnis, sehr gute Englischkenntnisse, Teamfähigkeit, volles Seh- und Hörvermögen, ein ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen, sowie Belastbarkeit und ein hohes Verantwortungsbewusstsein voraussetzt) erfüllt, muss man stets mit dem Druck leben, dass selbst der kleinste Fehler zu einer Katastrophe führen und viele Menschenleben kosten kann.
Wer mit dieser nervlichen Anspannung nicht leben, aber dennoch wissen möchte was der Beruf eines Fluglotsen alles bietet, ist bei Global Air Traffic Control – Der Fluglotsen-Simulator genau richtig.

Denn wie ein echter Fluglotse muss auch der Spieler hier Flugzeuge sicher zum Flughafen lotsen. Dabei muss (ebenfalls wie in der Realität) auf vieles achtgegeben werden, denn kein Landeanflug gleicht einem anderen. Neben Wind und der Sicht (welche mit einer Internetverbindung sogar in Echtzeit ins Spiel gebracht werden) muss man auch stets den Flugzeugtyp berücksichtigen. Ein riesiger Airbus A380 hat nämlich z.B. einen wesentlich größeren "Turn"-Radius als z.B. eine kleine Twin Otter. Als ob das noch nicht Stress genug, wäre, muss man zudem auch noch das Verkehrsaufkommen sowie den jeweils zur Verfügung stehenden Sprit mit einbeziehen.

Denn wenn mal wieder viel Verkehr ist und einige Maschinen deswegen erst einmal ein paar Warteschlangen fliegen müssen, sollte man stets darauf achten, welche Maschine wie lange warten muss. In Global Air Traffic Control – Der Fluglotsen-Simulator wird nämlich auch der Spritverbrauch der Flugzeuge simuliert, und so kann es schon mal passieren, dass eine Maschine nach einigen Warteschleifen nur noch wenig Sprit an Bord hat und deswegen nach sofortiger Landeerlaubnis anfragt. Wenn man dies verneint und man die Maschine weiter in der Luft behält kann es zu einem verheerenden Crash kommen. Jede Entscheidung, die man tätigt, hat also direkte Konsequenzen – genau wie in echt.

global_air_traffic_control_2Mit dem hohen Grad an Realismus ist an dieser Stelle aber noch nicht Schluss. In Global Air Traffic Control - Der Fluglotsen-Simulator besitzt jede der 100 im Spiel vorhandenen Airlines nämlich obendrein auch noch die korrekten Flugzeugtypen (von denen es wiederum 80 verschiedene gibt). Und um das Ganze auf die Spitze zu treiben wurden obendrein auch noch knapp 14.000 Flughäfen mit all ihren richtigen Routen und Verfahren sowie den dort abgefertigten Airlines ins Spiel integriert. Um dies möglich zu machen haben die Entwickler die gleiche Datenbank genutzt, die auch von den meisten Airlines genutzt wird. Mehr Realismus kann man nun wahrlich nicht verlangen.

global_air_traffic_control_3Damit das Spiel auch stets auf dem aktuellsten Stand gehalten werden kann, wurde bei Global Air Traffic Control - Der Fluglotsen-Simulator alles sehr editierfreundlich programmiert. Wenn also zum Beispiel eine Airline einen neuen Flugzeugtyp gekauft hat, kann man den genauso ins Spiel integrieren wie es möglich ist, die Steiggeschwindigkeit der B747 zu ändern.

Über eines muss man sich beim Kauf des Spiels allerdings im Klaren sein. Eine Grafikbombe holt man sich mit Global Air Traffic Control – Der Fluglotsen-Simulator nicht auf seinen PC: Im Prinzip blickt man die ganze Zeit auf eine Radar-ähnliche Ansicht, in der die Flugzeuge lediglich als Punkte markiert und deren Routen mit Linien versehen sind. 3D-animierte Flugzeuge oder Flughäfen erblickt man hier also nicht. Doch das ist auch gar nicht nötig. Denn so wie es ist, versprüht Global Air Traffic Control eine ganz besondere Faszination die einem auf (meiner Meinung nach) realitätsnahe Art und Weise erkennen lässt, wie stressig der Job eines Fluglotsen ist.

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 17.02.2014
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials