Splashpages  Home Games  Specials  Sim Simulator - Teil 144: Ready to Take Off - A320 Simulator  Sim Simulator - Teil 40: OMSI - Der Omnibussimulator 2
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 374 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Sim Simulator - Teil 40: OMSI - Der Omnibussimulator 2
«  ZurückIndexWeiter  »
Sim Simulator – Teil 40: OMSI – Der Omnibussimulator 2

OMSI_2_CoverNach einer etwas längeren Pause geht unser SimSimulator-Special nun endlich weiter – und zwar mit einem echten Schmankerl. Zur Feier der Fortführung des Specials, die auch gleichzeitig den 40. Teil darstellt, wollen wir nämlich nichts Geringeres als OMSI – Der Omnisbussimulator 2 vorstellen.

OMSI – Der Omnisbussimulator 2 ist die Fortsetzung des äußerst beliebten und erfolgreichen OMSI. Genau wie im ersten Teil geht es auch in OMSI 2, wie der Name schon verrät, darum einen Bus zu steuern. Wobei ein Bus eigentlich falsch ist. In OMSI 2 gibt es nämlich gleich mehrere Busse, die darauf warten von Hobbybusfahrern gesteuert zu werden. Neben überarbeiteten und ergänzten Modellen der bekannten Doppeldecker-Busse MAN SD200 und MAN SD202 (die es je nach Einstellung auch aus verschiedenen Baujahren gibt) stehen einem diesmal auch der MAN NL202 und MAN NG272 zur Verfügung. Der MAN NG272 stellt dabei eine Besonderheit dar. Wie Bus-Fans sicherlich wissen, ist der MAN NG272 nämlich ein Gelenkbus – von denen es in der OMSI-Reihe bisher noch keinen gab. Aus diesem Grund haben sich die Entwickler bei dessen Umsetzung natürlich umso mehr Mühe gegeben und nicht nur das Aussehen des Busses sowie die Fahrphysik originalgetreu dargestellt, sondern auch die physikalische und grafische Umsetzung der Gelenkkinematik sowie entsprechende Sounds und Systeme (Knickschutz) exakt nachgestellt.

OMSI_2_Cover1Gefahren wird, wenn man nicht gerade durch das beschauliche Grundorf fährt (was aber eher als Tutorial dient), durch Berlin-Spandau. Hier gibt es nicht nur echtes Großstadt-Feeling samt Verkehr, Fußgängern und vielen anderen Bussen, sondern auch ein ganz spezielles Feature. Man kann nämlich zu verschiedenen Epochen durch Spandau fahren. Um genau zu sein kann man den Berliner Stadtteil vor (ab 1986) und nach (bis 1994) der Öffnung der Mauer durchfahren. Der Unterschied zwischen den zwei Epochen macht sich dabei natürlich nicht nur im Datum bemerkbar, auch an der Umgebung, den Bussen und sogar den Streckenverläufen merkt man ihn. Wenn man vor dem 2. Juni 1991 fährt, sitzt man zum Beispiel in alten Bussen mit den alten Linien-Nummern und fährt tatsächlich niemals über die Grenze. Wenn man zu einem späteren Zeitpunkt startet, führen die Streckenverläufe hingegen nicht nur auch jenseits der alten Mauer (es sind sogar zeitlich befristete Veränderungen der Karte und Routen, z.B. durch Baustellen oder Sonderverkehr berücksichtigt), sondern man sitzt auch in ganz anderen Bussen mit anderen Linienbezeichnungen (130, 137, N30 und N33). Zudem verändert sich mit den Jahreszahlen auch die Stadt – so kann man beobachten wie sich mit fortschreitender Zeit ganze Straßenzüge verändern. Hier haben die Entwickler wirklich tolle Arbeit geleistet.

OMSI_2_Cover2Aber nicht nur bei der Gestaltung des Spiels (wobei sich von der rein technischen Seite bis auf ein paar Kleinigkeiten nicht viel seit dem ersten OMSI getan hat, wodurch auch diesmal wieder vor allem die Busse hervorragend aussehen) haben sich die Entwickler viel Mühe gegeben. Auch auf den Spielrealismus wurde wieder viel Wert gelegt. Wer schon mal einen Bus-Simulator gespielt hat, wird genau wissen was damit gemeint ist. Sich mal eben auf den Fahrersitz schwingen und schnell die Route abfahren ist hier nicht möglich. Vorher will noch die korrekte Route ausgewählt und in den Bordcomputer eingegeben werden, da muss die Heizung bzw. die Lüftung im Bus eingestellt und natürlich auch immer schön die nächste Haltestelle angesagt werden. Wer möchte kann sogar noch den Ticketverkauf selbst übernehmen – wobei hier eine vereinfachte (auch schnellere) und eine realistische Variante zur Verfügung steht. Bei all dem Stress muss auch noch auf die Straßenverkehrsordnung geachtet werden (was bei den teils rücksichtslosen Verkehrsteilnehmern allerdings gar nicht so einfach ist) und natürlich auch der Fahrplan eingehalten werden. Wenn man zu wüst fährt oder eine wesentliche Verspätung aufweist, sind die Fahrgäste nämlich alles andere als happy und wollen auf der Stelle aussteigen, oder steigen erst gar nicht mehr in den Bus ein.

Um eine Route wirklich perfekt (sprich mit einer 100%igen Bewertung) abschließen zu können, muss also viel beachtet und einiges an Übung investiert werden. Allerdings macht man dies gerne, denn auch wenn man im wahren Leben nicht gerade den Traum hat Busfahrer zu werden, versprüht OMSI 2 etwas, das einen nicht mehr los lässt. Selbst die Bugs die es leider noch immer gibt, können einem den Spielspaß nicht kaputt machen (auch wenn es natürlich trotzdem sehr schön wäre, wenn schnellstmöglich sämtliche Bugs behoben werden würden).
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 06.02.2014
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials