Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Stan & Ollie
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: Stan & Ollie
Let_s_watch


Stan_and_OllieMit Stan & Ollie brachte capelight pictures am 20. September ein beeindruckendes Biopic über das wohl bekannteste Komikerduo der Welt auf DVD, Blu-ray und als 3-Disc Limited Collector's Edition im Mediabook für das Heimkino heraus.

Das beliebteste Komikerduo der Welt, Stan Laurel (Steve Coogan) und Oliver Hardy (John C. Reilly), befindet sich 1953 auf einer Tour durch Großbritannien. Ihre besten Jahre als die „Könige der Hollywood-Komödie“ hinter sich, sehen sie sich mit einer ungewissen Zukunft konfrontiert. Zu Beginn ihrer Tour kreuz und quer durchs Land sind die Zuschauerränge enttäuschend leer. Doch durch ihr Talent, sich immer wieder gegenseitig zum Lachen zu bringen, beginnt der Funke auf ihr Publikum überzuspringen. Es gelingt ihnen, durch den Charme und die Brillanz ihrer Aufführungen, alte Fans zurückzugewinnen und neue zu begeistern: Die Tour wird zu einem Riesenerfolg! Doch die Geister ihrer Vergangenheit holen sie ein und stellen Stans und Ollies Freundschaft auf eine harte Bewährungsprobe.

Filmkritik
Stan & Ollie
startet zwar im Jahr 1937, also auf dem Karrierehöhepunkt des Komikerduos, allerdings ist dies nur ein kurzer Abstecher in diese erfolgreiche Zeit. Wenig später wechselt die Szenerie nämlich ins Jahr 1953, wo sich ein ganz anderes Bild der beiden zeigt. Die beiden Freunde sind ins Alter gekommen, in argen Geldnöten, haben Scheidungen hinter sich und sind von Krankheiten gebeutelt. Die Karriere ist schon lange auf dem absteigenden Ast. Von den großen Filmproduktionen, die Millionen von Zuschauern in die Kinos strömen lassen, ist schon lange kein Rede mehr und die neuerliche Tournee durch Großbritannien droht zu einem Flop zu werden. Bei diesem Anblick wird klar, dass Jon S. Baird („Drecksau“, „Babylon“) hier nicht die glorreichen Zeiten des bis heute erfolgreichen Komikerduos zeigen möchte, sondern die letzten Jahre und die Probleme, mit denen die beiden in dieser Zeit zu kämpfen hatten. Folgerichtig ist der Film, anders als man es eventuell vermuten könnte, auch keine Komödie. Es gibt zwar reichlich lustige Szenen, die auch immer wieder laut zum Lachen bringen, der Grundton des Films ist aber eher bedrückend, ja sogar traurig. Gleichzeitig ist er aber auch unglaublich lebensbejahend. Denn auch wenn es den beiden augenscheinlich ganz und gar nicht gut geht, denken sie zumeist doch positiv – was dem Zuschauer ganz automatisch ein gutes Gefühl gibt.

Der Film ist aber nicht nur wegen seiner ganzen Ausdrucksart absolut sehenswert – er ist obendrein auch noch überragend gespielt. Es hätte wohl keine besseren Darsteller für die beiden gegeben als Steve Coogan („Nachts im Museum“, „Philomena“) und John C. Reilly („Stiefbrüder“, „Chaos im Netz“). Die beiden verkörpern Stan & Ollie in all ihren Facetten nämlich dermaßen glaubhaft, dass es schon beinahe erschreckend ist. Gemeinsam mit der ebenfalls unfassbaren Leistung der Maskenbildner, die selbst an die markanten abstehenden Ohren von Stan gedacht haben, bekommt man so beinahe den Eindruck, hier tatsächlich Stan & Ollie zu sehen. Nicht umsonst wurden Steve Coogan und die Maskenbildner bei den BAFTAs 2019 in den Kategorien „Bester Hauptdarsteller“ bzw. „Bestes Make-up & Haar“ und John C. Reilly bei den Golden Globe Awards als „bester Schauspieler Musical/Komödie“ nominiert.
Obwohl es eine wahre Freude ist, den beiden bei ihrer Arbeit zuzusehen, tun mir die restliche DarstellerInnen schon beinahe leid. Denn so sehr sich Shirley Henderson („Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“) als Lucille Hardy, Danny Huston ("X-Men Origins: Wolverine“, „Angel has Fallen“) oder Nina Arianda („Goliath“, „Billions“) auch anstrengen, neben der schauspielerischen Meisterleistung von Coogan und Reilly verblassen sie komplett.

Bild & Ton
Ich durfte im Rahmen dieses Specials bereits eine Vielzahl an Blu-rays testen, doch so ein Bild wie bei Stan & Ollie habe ich dabei nur ganz selten gesehen. Der Kontrast, der Schwarzwert, die warmen Farben, die wunderbar kräftig sind, aber dennoch stets natürlich wirken, oder die Bildschärfe, die so perfekt ist, dass sie nicht nur in Nahaufnahmen, sondern auch in der Totalen jedes noch so kleine Detail sichtbar macht – alles ist auf absolutem Referenzniveau! Und obwohl alles technisch absolut up to date ist, wirkt der Look insgesamt dennoch wie aus den 50ern – absolut perfekt!
Auch am Sound gibt es nichts zu meckern. Sowohl die deutsche als auch die englische original dts-HD Master 5.1-Tonspur hören sich sehr gut an. Dabei meine ich aber nicht nur die immer glasklar verständlichen und auch in der deutschen Synchro sehr guten Dialoge - denn die habe ich hier tatsächlich erwartet. Vollkommen unerwartet waren für mich persönlich hingegen die vielen Soundeffekte, die der Film zu bieten hat. Es vergeht wirklich beinahe kaum eine Szene, in der nicht irgendwoher irgendwelche Geräusche zu hören sind, die dazu auch noch nahezu perfekt aus den verschiedenen Boxen kommen. Obwohl sich der gesamte Film also unglaublich gut anhört, stechen die Szenen, in denen die beiden Komiker vor Publikum auftreten, tatsächlich nochmal heraus. Wenn die Zuschauer anfangen zu lachen, umfasst dies alle Kanäle (inklusive Subwoofer) und füllt den ganzen Raum, sodass man sich selbst wie ein Teil des Publikums fühlt. Bei einem Biopic habe ich das wirklich nicht erwartet.

Bonusmaterial
Die Blu-ray bietet insgesamt knapp 56 Minuten Bonusmaterial, die sich verteilen auf unter anderem zwei Featurettes: „Die Prothesen“ zeigt in 3:07 Minuten, welche Verkleidungen nötig waren, damit Steve Coogan und John C. Reilly zu Stan & Ollie werden, und „Die Beziehung“ (3:21 Min.) beleuchtet die Beziehung zwischen den realen Laurel & Hardy.
Unter „Im Gespräch mit...“ findet man drei Interviews mit den beiden Hauptdarstellern Steve Coogan und John C. Reilly (5:49), Lucille Hardy-Darstellerin Shirley Henderson (5:56 Min) sowie Regisseur Jon S. Baird (5:03), die alle darüber sprechen, wie sie zu dem Film gekommen sind und welche Ehre es war, an ihm mitarbeiten zu dürfen. Außerdem verraten sie auch einige interessante Dinge vom Dreh.
Der Menüpunkt „Dick & Doof“ kümmert sich um die realen Komiker, die hierzulande als Dick & Doof bekannt wurden, alias Stan & Ollie alias Laurel & Hardy. Neben einem kleinen Original-Ausschnitt aus „Lachen Sie mit Stan & Ollie“ (4:25 Min.), sowie den damaligen Trailern und Teasern zu Filmen bzw. der Serie (1:28 Min. und 1:18 Min.), gibt es hier zudem noch den original Dick & Doof-Film „Der zermürbende Klaviertransport“ von 1932 (24:37 Min). Zum Abschluss erwartet einen dann noch der Kinotrailer zum Film.
Insgesamt ein ganz ansprechendes Paket — noch besser ist allerdings das des Mediabooks. Hier gibt es zusätzlich nämlich auch noch ein 24-seitiges Booklet und die 105 minütige Dokumentation „Laurel and Hardy: Die komische Liebesgeschichte von Dick & Doof“.


Fazit:
Ganz gleich, ob man nun Fan von Stan & Ollie ist oder von den beiden gar noch nie etwas gehört hat (was ich aber kaum glaube), dieses Biopic wird auf jeden Fall jeden in seinen Bann ziehen. Nicht nur, dass die Blu-ray technisch auf absoluten Referenzniveau liegt und Coogan & Reilly das wohl berühmteste Komikerduo der Welt unfassbar gut darstellen, Regisseur Jon S. Baird zeigt hier auch eine sowohl melancholische als auch lebensbejahende, traurige als auch lustige Geschichte, die den Zuschauer auf eine emotionale Achterbahn mitnimmt. Hier zeigt sich mal wieder eindrucksvoll, dass das Leben doch noch die besten Geschichten schreibt!
Für mich gehört Stan & Ollie zu den besten Filmen der letzten Jahre und sollte meiner Meinung nach bei jedem auf der Watchliste stehen!


Originaltitel: Stan & Ollie
Darsteller: Danny Huston, John C. Reilly, John Henshaw, Joseph Balderrama, Keith MacPherson, Kevin Millington, Nina Arianda, Rufus Jones, Shirley Henderson, Steve Coogan, Stewart Alexander, Tapiwa Mugweni, Toby Sedgwick
Regisseur(e): Jon S. Baird
Veröffentlichung: 20. September 2019
Studio/Verleih: capelight pictures
Spieldauer: 99 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 0 Jahren  

Wer jetzt Interesse daran hat, sich Stan & Ollie zu kaufen, der kann dies u.a. über Amazon machen. Den Film gibt es dabei ab 9,99 Euro auf DVD und Blu-ray. 

Copyright: © capelight pictures


Special vom: 15.10.2019
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Kategorie: Special
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button