Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: The Birth of a Nation - Aufstand zur Freiheit
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: The Birth of a Nation - Aufstand zur Freiheit
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch


The_Birth_of_a_Nation_CoverEigentlich galt The Birth of a Nation – Aufstand zur Freiheit als sicherer Kinoerfolg und war sogar Favorit auf einen Oscar. Es gab sogar ein Wettbieten zwischen VoD-Anbietern und Filmverleihen, darum, wer den Film zeigen durfte. Ein früherer Prozess in dem Regisseur und Hauptdarsteller Nate Parker der Vergewaltigung bezichtigt und freigesprochen wurde, machte dem ganzen aber einen Strich durch die Rechnung und so wurde es nicht nur nichts mit dem erhofften Oscar, sondern auch ein wirtschaftlicher Flop. Schlussendlich konnte das Historiendrama gerade mal 16,8 Millionen US-Dollar einspielen. All dies ändert aber nichts daran, dass der Film herausragend ist und unbedingt gesehen werden sollte. Wer dies noch nicht getan hat, kann es nun endlich nachholen, The Birth of a Nation – Aufstand zur Freiheit steht nämlich seit dem 24. August als DVD und Blu-ray im Handel zum Kauf bereit.

The Birth of a Nation – Aufstand zur Freiheit erzählt die wahre Geschichte von Nat Turner (Nate Parker), einem gebildeten Sklaven und Prediger, angesiedelt im Süden der Vereinigten Staaten von Amerika 30 Jahre vor Ausbruch des amerikanischen Bürgerkriegs. Sein vom Bankrott bedrohter Besitzer Samuel Turner (Armie Hammer) nimmt das Angebot an, Nats Fähigkeiten als Prediger einzusetzen, um beruhigend auf rebellische Sklaven einzuwirken. Als Nat im Zuge seiner Tätigkeit Zeuge unzähliger Grausamkeiten wird - gegen ihn selbst, seine Frau Cherry (Aja Naomi King) und befreundete Sklaven, zettelt er einen Aufstand an in der Hoffnung, sein Volk in die Freiheit zu führen.

Kritik
The Birth of a Nation – Aufstand zur Freiheit ist harter Tobak. Regisseur und Hauptdarsteller Nate Parker (Beyond the Lights) erzählt die wahre Geschichte von Nat Turner (1800-1831), der heutzutage als Symbolfigur des schwarzen Widerstands und Vorreiter der Black-Power-Bewegung gilt, schonungslos und ohne irgendetwas zu beschönigen. Leider bedeutet dies auch, dass der Zuschauer sehen muss wie die Schwarzen von Weißen und vor allem von den Sklaven-Jägern unterdrückt, beleidigt, brutalst malträtiert und sogar getötet werden. Hier gibt es keinen Weißen, der sich wie in Django Unchained auf die Seite der Sklaven stellt und mit ihnen gegen das Unrecht antritt. Hier sind die Weißen das, was sie zu dieser Zeit in diesem Teil Amerikas größtenteils waren: menschenverachtende Personen, für die ihre Sklaven weniger als Vieh wert waren. Später werden aber auch die Taten der revoltierenden Sklaven nicht ausgeblendet, sondern ebenso schonungslos aufgezeigt – nur mit dem Unterschied, dass man die Taten der Sklaven als Zuschauer durchaus verstehen kann.
The Birth of a Nation ist also nichts für schwache Mägen, jedoch sind all diese Dinge nun mal Teil von Turners und auch der amerikanischen Geschichte, weshalb sie nun mal leider unumgänglich sind. Parker setzt aber nicht nur auf schockierende Bilder. Er schafft es gleichwohl die Charaktere gut vorzustellen, so dass der Zuschauer eine Verbindung aufbauen kann. Einen großen Anteil daran haben auch die Darsteller, allen voran wieder Nate Parker. Er verkörpert die Person Nat Turner so glaubwürdig und mit so viel Respekt, dass man ihm in jeder einzelnen Sekunde anmerkt, dass er diesen Film nicht aus Geldgier, sondern aus voller Überzeugung gedreht hat. Gleiches gilt mehr oder weniger auch für die anderen Darsteller wie etwa, Aja Naomi King (How to get away with Murder) als Nates Frau Cherry Turner, Armie Hammer (Codename U.N.C.L.E.) als Samuel Turner oder Penelope Ann Miller (The Artist) als Elizabeth Turner. Herausragend ist auch Jackie Earle Haley (London has Fallen), der die schwere Aufgabe, die Figur des Sklavenjägers Raymond Cobb überzeugend darzustellen, mit Bravour gemeistert hat – und zwar so gut, dass er sofort zu einer der größten Hassfiguren der jüngeren Filmgeschichte avanciert.

Bild & Ton

Technisch präsentiert sich die Blu-ray nahezu auf Referenz-Niveau. Nur ein paar wenige Detailverluste, die dem starken Kontrast geschuldet sind, stören den ansonsten perfekten optischen Eindruck, der mit einem exorbitant scharfen und ruhigen Bild, natürlichen Farben, einem exzellenten Schwarzwert und eben dem hohen Kontrast einen wahren Augenschmaus darstellt.
Der Sound steht der Bildqualität in nichts nach und bietet seinerseits kristallklare Dialoge und einen wunderbaren Surround Sound, bei dem vor allem die Geräusche der Natur den Raum erfüllen. Eher selten wird dabei der Subwoofer ausgenutzt, doch wenn er zum Einsatz kommt, wie etwa beim Abschuss der Kanone kurz vor Schluss, ist auch dieser wunderbar kräftig.

Bonusmaterial

Das Bonusmaterial der Blu-ray lässt keinerlei Wünsche offen. Neben dem Trailer, der natürlich niemals fehlen darf, bietet die Disc noch viele weitere, teilweise hochinteressante Extras. Besonders erwähnenswert ist hierbei natürlich der Audiokommentar von Nate Parker, auch wenn dieser leider nur untertitelt ist. Selbiges gilt für die entfallenen Szenen, die ebenfalls vom Regisseur und Hauptdarsteller kommentiert werden. Ein weiteres absolutes Highlight ist das dreiteilige Featurette „ Das Vermächtnis von Nat Turner“, in dem Parker die Produktion des Films Revue passieren lässt und einem zeigt, aus welchem Grund er diesen Film überhaupt gedreht hat, wie anstrengend der Dreh war und wie viele kleine Details, die man während des Anschauens gar nicht bemerkt, im Film stecken. Ebenfalls unbedingt ansehen sollte man sich den Kurzfilm #AmeriCAN. In diesem 2012 von Parker gedrehten Kurzfilm wird das Thema Rassentrennung noch mal mit eindrucksvollen Bildern aufgegriffen. Nicht minder aufwühlend ist auch das Featurette „Würdigung unabhängiger Stimmen (Nate Parker)“ in dem Parker die historische Figur ehrt und aufzeigt, dass Rassismus in Amerika noch immer stattfindet. Abgerundet wird das herausragende Bonusmaterial mit einem Blick in das Drehbuch und einer Bildergalerie.


Fazit:
The Birth of a Nation – Aufstand zur Freiheit
ist in allen Belangen herausragend. Die schonungslose Darstellung wie die Weißen mit den Sklaven umgegangen sind, ist wahrlich nichts für schwache Gemüter. Doch genau diese Schonungslosigkeit ist es, weshalb der Film so herausragend ist und sich sofort ins Gedächtnis brennt.
Doch nicht nur der Film überzeugt auf ganzer Linie, auch das gebotene Bonusmaterial und die technische Darbietung der Blu-ray gehören zur absoluten Spitzenklasse und sorgen dafür, dass diese Blu-ray meiner Meinung nach in keiner Sammlung fehlen sollte!


Originaltitel: The Birth of a Nation
Darsteller: Nate Parker, Armie Hammer, Aunjanue Ellis, Penelope Ann Miller, Aja Naomi King
Regisseur(e): Nate Parker
Veröffentlichung: 24. August 2017
Studio/Verleih: Twentieth Century Fox
Spieldauer: 120 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 16 Jahren

Wer jetzt Interesse daran hat, sich The Birth of a Nation – Aufstand zur Freiheit zu kaufen, kann dies u.a. über Amazon machen. Den Film gibt es dabei ab 12,99 Euro auf DVD und Blu-ray.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 17.09.2017
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Kategorie: Special
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button