Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Chikara Action Arcade Wrestling
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.020 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Chikara Action Arcade Wrestling

Entwickler: VICO Game Studio
Publisher: Reverb Triple XP

Genre: Action
USK Freigabe: Downloadspiel ohne USK-Prüfung
ca. Preis: 12,49 €

Systeme: PC

Testsystem: Windows 10 64 Bit, 32 GB RAM, Amd Ryzen 5 1600X Six-Core Processor 3,60 GHZ, Radeon RX 580 8 GB

Inhalt:

Chikara_Action_Arcade_Wrestling_Logo

Es ist so weit: Los Ice Creams treten gegen The Colony an. Eiscremetten gegen Ameisen? Wo gibt es denn so etwas? Na, bei Chikara.



Meinung:

Neue Spiele braucht das (Wrestling)Land
In Sachen Wrestlingvideospielen sieht es aktuell mau aus. WWE 2K20, der neueste Ableger der jährlich erscheinenden Serie, ist ein Reinfall. Fire Pro Wrestling ist hierzulande eher unbekannt und hat eine enorme Lernkurve, die potentielle Spieler eher abschreckt, als anlockt und ansonsten existiert da nichts.

Jedenfalls fast nichts, denn seit einiger Zeit ist Chikara: Action Arcade Wrestling erhältlich. Ein Videospiel, basierend auf einer Wrestlingliga, das garantiert niemand auf dem Schirm hatte, denn die Wrestlingliga Chikara ist dem durchschnittlichen Wrestlingfan eher unbekannt. Dabei kann sie inzwischen schon auf eine 15-jährige Geschichte zurückblicken. Gegründet und geleitet von Mike Quakenbush bietet sie bunte Unterhaltung, denn der Eigentümer ist ein großer Fan nicht nur von Wrestling, sondern auch von Comics. Dementsprechend treten hier sprechende Ameisen gegen wrestlende Meeresungeheur an. Storylines gehen teilweise über mehrere Jahre hinweg und grenzen ans Absurde, mit lauter Homagen an die Popkultur.

Und Action!
Chikara Action Arcade Wrestling hat von sich nicht den Anspruch, die nächste große Wrestlingsimulation zu sein. Im Gegenteil: Wie der Titel schon sagt, steht hier die Action im Vordergrund, das Arcadefeeling, welches man bei vielen Wrestlingsspielen der letzten Jahre vermisste. Dementsprechend simpel wirkt das Game und ist doch gleichzeitig sehr komplex.

Im Prinzip braucht es für die Steuerung nur zwei Knöpfe. Wenn man mit einem XBox-Gamepad spielt, steht der X-Knopf für einen Schlag, der A-Knopf für einen Griff. Je nachdem, wie fest gedrückt wird, kann man entweder einen leichten Angriff durchführen oder einen schweren, und je nachdem, in welche Richtung der Steuerknüppel bewegt wird, vollführt man unterschiedliche Moves. Kombiniert man beide Knöpfe miteinander, kann man zum Beispiel die Ringpfosten hochklettern und von dort aus ein spektakuläres Manöver ausführen.

Für zusätzliche Herausforderung sorgen die Spots. Das sind spezielle Stellen, in denen es gilt, innerhalb eines eng bemessenen Zeitrahmens ein vorgegebenes Manöver durchzuführen. Welches das ist, ist genau festgelegt, ebenso, wie die Art und Weise, wie man es ausführen soll.

Das volle Arcadefeeling

Spezielle Items sorgen für das Arcadefeeling, die zufällig im Ring erscheinen. Es handelt sich dabei um Powerups, die beispielsweise einem Spieler mehr Schlagkraft verleihen oder ihn schneller rennen lassen. Man kann so viele sammeln, wie man will und sie auch einsetzen, wann immer man möchte. Diese Items dienen nämlich nicht nur als Powerups, sondern ebenfalls als Möglichkeit, schneller wieder auf die Beine zu kommen, wenn man umgenietet wird.

Das ursprüngliche Roster von Chikara Action Arcade Wrestling mag im Vergleich zu der WWE-Reihe klein erscheinen. Auch ist es definitiv nicht auf dem aktuellen Stand der Dinge, was man zum Beispiel am Aussehen von Solo Darling merkt, die sich optisch in der Entwicklungszeit veränderte. Doch was dieses Manko ausgleicht, ist der sehr mächtige Editor, mit dem man Wrestler, die Optik des Rings und sogar den Championship-Gürtel anpassen kann. Die Community des Games ist ebenfalls bereits fleißig dabei, die verschiedensten Kreationen zu erschaffen und mit anderen zu teilen. So kann man zum Beispiel HHH oder Wolverine runterladen und steuern, mit entsprechenden Moves. Auf diese Weise ist es dann ebenso möglich, das relativ dünne Roster mit ehemaligen Chikara-Wrestlern wie Eddie Kingston oder Crossbones zu erweitern.

Es stehen viele verschiedene Spielmodi zu Verfügung. Neben dem klassischen 1 vs 1 existieren ebenfalls noch das King of Trios-Match, Threeway oder gar Tornado Tag Team-Matches. Varianten wie Table, Ladders and Chairs oder Käfigkämpfe sind nicht vorhanden und würden auch nicht zu Chikara passen.

Grafisch und akustisch eher mau
WWE 2K20 war optisch kein Überflieger und mit jeder Menge Bugs behaftet. Chikara hat im Vergleich zwar keine grafischen Fehler, wirkt allerdings trotzdem in der Grafik nicht so gut, wie das andere Spiel. Die Charaktere wirken unfertig und vor allem die Gesichter merkwürdig detaillos. Daran merkt man, dass das Game kein großes Entwicklungsbudget besaß, weshalb es ebenfalls keine Ringeinzüge gibt. Dennoch wird die Action wunderbar schnörkellos und fehlerfrei dargestellt.

Die Musik kommt selten über ein einfaches Gedudel hinaus. Auch da merkt man das niedrige Entwicklungsbudget, das vermutlich hauptsächlich in die Action gesteckt wurde, denn die In-Ring-Geräusche überzeugen.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Götz Piesbergen Man merkt Chikara Action Arcade Wrestling an, dass das Entwicklungsbudget nicht sehr groß gewesen sein muss. Die Grafik wirkt teilweise unfertig und das Gedudel, was sich Musik schimpft, ist nervig. Dem gegenüber steht aber eine Wrestlingaction, wie man sie seit langem vermisst hat. Die einfach zu erlernde Steuerung macht ebenso viel Spaß, wie der richtige Einsatz der spontan auftauchenden Items. Hinzu kommt dann auch noch das mächtige Creationttool, sowie die aktive Community, mit der man schnell das Game so gestalten kann, wie man möchte.

Chikara Action Arcade Wrestling - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Screenshots














Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 7.125 Grafik: 5.00
Sound: 6.00
Steuerung: 9.00
Gameplay: 8.50
Wertung: 7.125
  • Das etwas andere Wrestlingspiel
  • Steuerung ist einfach, aber auch komplex
  • Sehr mächtiges Kreativtool, mit dem man Wrestler, Rings und Championshipgürtel erschaffen kann
  • Maue Grafik
  • Mauer Sound
  • Roster nicht besonders umfangreich

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.11.2019
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars Jedi: Fallen Order
Die nächste Rezension »»
Red Dead Redemption 2
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6