Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel II
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.008 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel II

Entwickler: Nihon Falcom
Publisher: Marvelous

Genre: Rollenspiele
USK Freigabe: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 39,00 €

Systeme: PlayStation 4

Inhalt:

Trails_of_Cold_Steel_2_Logo

Ein Bürgerkrieg ist zwischen den Ländern der Alliance und der Imperial Army ausgebrochen. Das ganze Reich leidet darunter und die Class VIII versucht, in diesem Konflikt so neutral wie möglich zu bleiben, was daran scheitert, dass einer der ihren das Geschehen überhaupt erst auslöste.



Meinung:

Ein Remake, das den dritten Teil ankündigt
Es ist noch nicht so lange her, dass das Remake von Legend of Heroes: Trails of Cold Steel herausgekommen ist. Der Titel erhielt damals von uns eine Gesamtnote von 8. Jetzt erscheint das Remake des zweiten Teils, dessen ursprüngliche Version eine Gesamtnote von 9 bekam.

Es handelt sich bei diesen beiden Titeln um JRPGS, die bereits etwas älter sind und falls sich wer fragt, wieso diese jetzt überarbeitet neu herausgebracht wurden, der braucht nur auf den Oktober zu schauen, denn dann kommt endlich der lange ersehnte Teil III hierzulande heraus. Das Besondere ist, dass der zweite Teil eine Sektion anbietet, in der es einen ausführlichen Rückblick auf das erste Spiel gibt. Hier gibt es eine ausführliche Rückblende der Geschichte. Ebenso werden auch die wichtigsten handlungstragenden Personen mit ihrer Entwicklung aufgelistet. Das ist nicht selbstverständlich und sorgt dafür, dass das Game sofort von Beginn an Pluspunkte sammelt.

Ein lahmer Beginn mit einem leicht überarbeiteten Kampfsystem
Das Gameplay selbst blieb überwiegend unangetastet. Noch immer absolviert man diverse Quests und interagiert mit vielen Leuten. Dabei gibt es, ganz so wie bei Persona soziale Links, die sich im Laufe des Spiels weiterentwickeln. Das Besondere ist, dass der jeweilige Stand der Dinge zu Beginn von Teil II aus dem ersten Teil importiert werden kann, wodurch die Entscheidungen, die man damals traf, von noch größerer Bedeutung werden, als sie es ohnehin schon vorher waren.

Das Kampfsystem aus dem ersten Teil wurde in Trails of Cold Steel II dezent überarbeitet. Die Mechs, die im Vorgänger nur sporadisch auftauchten, spielen jetzt eine wesentlich größere Rolle. Ebenso wurde ein neues Overdrive-Feature eingebaut. Dieses ist vor allem bei den Bosskämpfen essentiell, da diese nicht nur herausfordernder geworden sind, sondern ebenfalls deutlich öfters stattfinden.

Was leider auch geblieben ist, ist der lahme Anfang des Games. Es dauert, bis die Story genügend Fahrt aufnimmt und alles erklärt wird und bis man sich wieder mit den Figuren zurecht gefunden und den eher langweiligen ersten Dungeon überstanden hat. Doch sobald das passiert ist, fängt Trails of Cold Steel II richtig an, Laune zu machen.

Mehr Sprache ist immer gut
Was sich im Vergleich zum Vorgänger außerdem noch änderte, ist die vermehrte Sprachausgabe. Es werden jetzt viel mehr Zeilen wirklich gesprochen, was die Atmosphäre des Games deutlich beeinflusst. Ansonsten ist die Musik grandios.

Genau wie beim ersten Teil ist die Grafik nicht gut gealtert. Man merkt Trails of Cold Steel II an, dass es ursprünglich mit für die PS Vita entwickelt wurde. Was bei der PS3 noch halbwegs zu verkraften war, stört hier auf der PS4 mittlerweile doch enorm.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Götz Piesbergen
Legend of Heroes: Trails of Cold Steel II ist eine gelungene Fortsetzung. Man muss den Entwicklern hoch anrechnen, dass sie sich bemühten, das Spiel auch für Neueinsteiger offen zu gestalten und so eine massive Rückblickssektion ins Game eingebaut haben, die keinen Wunsch offen lässt.

Genau wie in der originalen Fassung kann man den Spielestand vom Vorgänger importieren und so das weiterführen, was man zuvor begann. Das Kampfsystem wurde überarbeitet, allerdings nicht der lahme Beginn. Es wird jetzt wesentlich mehr gesprochen und der Optik merkt man leider den Ursprung an. Trotzdem ist dies ein erstklassiges Game!



The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel II - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.4375 Grafik: 8.00
Sound: 9.00
Steuerung: 8.50
Gameplay: 8.25
Wertung: 8.4375
  • Einsteigerfreundlich
  • Mehr Action
  • Mehr Bosskämpfe
  • Grafisch schlecht gealtert
  • Lahmer Beginn

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.08.2019
Kategorie: Rollenspiele
«« Die vorhergehende Rezension
Constructor Plus
Die nächste Rezension »»
Warhammer Chaosbane
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6