Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Baja: Edge of Control HD
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.733 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Baja: Edge of Control HD

Entwickler: 2XL Games
Publisher: THQ Nordic

Genre: Sport
USK Freigabe: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 29,99 €

Systeme: PC, PlayStation 4, Xbox One

Inhalt:
baja

Wenn man an Rennspiele denkt, die man heute gerne noch mal in schickerer HD-Optik spielen würde, fallen einem sicherlich viele Titel ein. Aber Baja: Edge of Control? Tatsächlich galt der Offroad-Racer bereits bei seiner Veröffentlichung im Jahr 2008 eher als Geheimtipp denn als Must-have. Warum also gerade dieses Spiel? Wie unser Test zeigt, war THQ Nordic’s Entscheidung kein Zufall.

Meinung:

Für alle, die Baja: Edge of Control im Jahr 2008 nicht wahrgenommen haben, was in Anbetracht der damaligen Konkurrenz auch gar nicht verwerflich ist, hier noch mal schnell ein paar Worte, um was es im Spiel überhaupt geht.
Namensgeber für den Racer war und ist die berühmte Baja 1000, ein Offroad-Langstreckenrennen, das im mexikanischen Bundesstaat Baja California ausgetragen wird. In Baja: Edge of Control musste man zwar keine 1000 Meilen fahren, aber genügend zu tun gab es dennoch. Dies gilt natürlich auch für Baja: Edge of Control HD, denn am Inhalt hat sich nichts getan. Genau wie 2008 gibt es auch diesmal wieder eine große Auswahl verschiedenster Fahrzeuge und eine 260 Quadratkilometer große, frei befahrbare (Wüsten-)Spielwelt, auf der mehr als 100 Strecken mit einer Gesamtlänge von über 1600 Kilometer abgesteckt sind.

Viele unterschiedliche Spiel- und Rennmodi
Aufgeteilt ist all dies in zahlreiche unterschiedliche Modi. Die meisten davon stecken in den Einzelrennen, bei denen man neben normalen Streckenrennen zwischen Rallyes, Hill Climb, Open Class, Free Ride und den Baja-Rennen, die je nach Klasse bis zu vier Stunden andern können, auswählen kann. Wer mit all den Namen nichts anfangen kann, der bekommt bei der Auswahl immer ein kleines Video, in dem genauestens erklärt wird, worum es in dem jeweiligen Rennmodus geht.
Für alle, die nicht nur alleine fahren wollen, gibt es auch einen Mehrspieler-Modus, in dem man sowohl online gegen andere Fahrer, aber auch per geteiltem Bildschirm mit bis zu drei anderen Spielern vor einer Konsole spielen kann.
Und selbstverständlich ist auch wieder die sogenannte Baja-Karriere dabei, die ja neben der großen Konkurrenz, der sich Baja: Edge of Control bei seinem Ersten erscheinen auseinandergesetzt sah, bekanntermaßen der zweite Punkt war, weshalb es beim Original nicht zum großen Wurf gereicht hat. Das Problem damals war, dass als Allererstes die am schwersten zu beherrschenden Fahrzeuge dran kamen und viele deswegen ganz früh entnervt aufgaben. THQ Nordic und Entwickler BlitWorks, die anstelle vom original Entwickler 2XL Games die HD-Version übernommen haben, haben dieses Problem natürlich auch erkannt und deswegen ein wenig Hand angelegt. Herausgekommen ist ein wesentlich besseres Fahrverhalten aller Vehikel. Das bedeutet aber nicht, dass das Spiel deswegen an Herausforderung verloren hat. Nach wie vor ist es harte Arbeit, die Autos bei all den Bodenwellen, Fahrspuren und Sprüngen auf Kurs zu halten. Selbst wenn man das schafft, gibt es ja auch noch die KI-Fahrer, die es einem auch nicht einfach machen. Gerade im höheren Schwierigkeitsgrad versuchen sie mit allen Mitteln an einem vorbeizukommen und wenn sie einmal weggefahren sind, sind sie aufgrund des fast nicht existenten Gummibandeffekts kaum wieder einzuholen. Trotz alledem wird das Geschehen nicht frustrierend, sondern vielmehr motivierend, denn man hat jederzeit das Gefühl mit einem perfekten Rennen doch gewinnen zu können und nicht aufgrund des Fahrverhaltens von vornherein in einer aussichtslosen Situation zu sein.
Was sich bei all dem nicht geändert hat, ist das arcadige Fahrgefühl. Man kann zwar in den Optionen auch zwischen Simulation und Arcade wählen, doch das bezieht sich offensichtlich vor allem auf die Auswirkungen von Schäden, die man allerdings auch während des Rennens an bestimmten Punkten ganz schnell reparieren lassen kann, als auf das Fahrverhalten.

Verbesserte Grafik
Der größten Unterschied zwischen der Original- und dieser HD-Variante ist natürlich bei der Grafik vorzufinden. Jedoch sollte man hier keine Wunder erwarten. Im Vergleich zum Original wurden zwar Texturen, Staub-, Licht- und Schatteneffekte und die Sichtweite deutlich verbessert, doch gerade bei den Details sieht man dem Spiel sein Alter durchaus noch deutlich an – hier kann es nicht mit einem aktuellen Racer wie etwa Forza Horizon 3 mithalten. Zudem schwankt die Bildrate manchmal wirklich gewaltig, gerade, wenn viel Betrieb auf dem Bildschirm herrscht. Da das Spiel deswegen aber nie unspielbar wird, ist das Ergebnis insgesamt trotzdem mehr als ordentlich.

Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Stefan Heppert Baja: Edge of Control HD ist ein Paradebeispiel dafür, wie ein HD-Remake sein sollte. 2XL Games haben sich nämlich nicht nur drauf konzentriert das Geschehen mit schärferen Texturen und schöneren Staub-, Licht- und Schatteneffekten sowie einer größeren Weitsicht hübscher aussehen zu lassen, sondern auch Gameplay-technische Makel des Originals ausgemerzt. So ist das Fahrverhalten nun zwar immer noch fordernd, aber nicht mehr unmöglich zu beherrschen.
Insgesamt also eine tolle Arbeit, die diesmal hoffentlich auch die verdiente Anerkennung seitens der Käufer erhält.

Baja: Edge of Control HD - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Stefan Heppert

Screenshots














Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 7.375 Grafik: 7.00
Sound: 7.00
Steuerung: 7.50
Gameplay: 8.00
Wertung: 7.375
  • Verbessertes Fahrverhalten
  • Verbesserte Optik
  • Fordernde KI...
  • Zahlreiche Rennmodi
  • Splitscreen-Modus
  • Es fehlt an Details
  • Wechsel zu „Simulation“ hat kaum Auswirkungen
  • … die manchmal etwas zu hart zur Sache geht

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.09.2017
Kategorie: Sport
«« Die vorhergehende Rezension
Maize
Die nächste Rezension »»
Danganronpa V3 - Killing Harmony
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6