Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.637 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit

Entwickler: Square Enix
Publisher: Nintendo

Genre: Rollenspiele
USK Freigabe: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 34,99 €

Systeme: 3DS

Ausgezeichnet mit dem Splash Hit Inhalt:

Dragon_Quest_7

Ein Junge und seine Freunde entdecken, dass ihre Heimat, eine Insel inmitten eines riesigen Ozeans, einst Teil von vielen anderen Inseln war. Um diesen Zustand wieder herzurichten, reisen sie in die Vergangenheit und versuchen dort, die Fehler zu beheben, die zum Untergang der anderen Landmassen führten. Kein einfaches Unterfangen, da der Dämonenkönig etwas dagegen hat.



Meinung:

Merkwürdige Entscheidungen
Es gibt manchmal Entscheidungen, bei denen kann man nur den Kopf schütteln. Da hat Square Enix ein Franchise, das einiges an Potential hat. Und was ist? Es bringt die Vertreter von diesem nur sporadisch außerhalb Japans heraus. Wieso? Was ist die Motivation dahinter?

Das kann man um ehrlich zu sein nicht sagen. Man weiß nicht, was in den Köpfen der verantwortlichen Leute vor sich geht. Man weiß nur, dass es geradezu unverantwortlich ist, die Dragon Quest-Reihe fast ausschließlich Japan-Exklusiv zu behandeln. Oh, natürlich. Es gab ab und an ein paar Versuche, Vertreter dieser Spieleserie auch in anderen Ländern zu etablieren, doch diese liegen verhältnismäßig lange zurück. (Dragon Quest Builder lasse ich jetzt außen vor!)

Wenn das Design in guten Händen liegt
Dabei hat die Reihe einen Werbevorteil, der es einfach machen müsste, damit zu werben. Denn die Dragon Quest-Reihe wird ausschließlich von Akira Toriyama designt - und wem das nichts sagt: Das ist der Mangaka, der auch hinter der "Dragon Ball"-Reihe steckt, die selbst heute noch ein Riesen-Erfolg ist und immer wieder neue Serien und Videospiele produziert.

Immerhin: Ab und an hat Square Enix ein Einsehen mit den Spielern und schließt einen Vertrag mit Nintendo, die die 3DS-Adaption von Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit hierzulande vertreiben. Eine zusätzliche gute Nachricht ist: Die Handheldversion von Teil VIII: Der verwunschene König wird ebenfalls demnächst hier herauskommen.

Eine gute Story, die muss fesseln
Wenn man die Storyzusammenfassung von Dragon Quest VII liest, ahnt man schon, dass die Geschichte episch sein wird. Zwar nimmt sie nicht solche Ausmaße wie Chrono Trigger an, doch es reicht aus um einen für Stunden an den Handhelden zu fesseln. Vorausgesetzt, dass man den etwas lahmen Beginn durchhält! Allerdings wird es später immer wieder Momente geben, in denen das Pacing der Story seltsam ist.

Man steuert eine Gruppe aus drei Personen über die Weltkarte und gerät natürlich regelmäßig in rundenbasierte Kämpfe. Soweit, so normal. Doch sobald man Level 20 erreicht hat, dreht das Spiel auf, denn dann kommen die aus Final Fantasy bekannten Berufsklassen hinzu, die man ebenfalls aufleveln kann.

Level Up!
Jeder Beruf hat natürlich seine Vor- und Nachteile. Der Krieger verfügt über eine starke Offensive und Defensive, ist jedoch in Sachen Magie zu nichts zu gebrauchen. Und jetzt kommt der besondere Clou: Man kann die Jobklassen nicht nur aufleveln, sondern die so erarbeiteten Attribute später an den nächsten Beruf weitergeben! Wenn man genügend Zeit investiert, ist man irgendwann sogar unschlagbar.

Übrigens wurde das Spiel im Vergleich zur Urversion etwas überarbeitet. Damit meine ich nicht nur die Grafik, die natürlich an die Möglichkeiten des 3DS angepasst wurde - und das durchaus nicht schlecht. Nein, damit ist gemeint, dass zum Beispiel einige Puzzles im Vergleich zum Vorgänger entfernt wurden und man außerdem schneller auflevelt. Das sind Veränderungen, die durchaus Sinn machen.

Wenn Grafik und Musik die Sinne schmausen lassen
Und die neue Grafik ist einfach nur grandios. Noch nie sah Dragon Quest so fantastisch aus. Man merkt, dass die Entwickler sich Gedanken gemacht haben, wie man die Welt von damals nach heute transportieren kann. Das Ergebnis ist einfach nur atemberaubend.

Zu guter Letzt: auch die Musik ist grandios! Der Score geht einem unter die Haut und zieht einen mit. Auch hier wurde wieder ganze Arbeit geleistet.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Götz Piesbergen

Ich bin von dem Spiel begeistert! Nein, wirklich! Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit zieht einen mit. Die Story, wenn auch teilweise mit Längen behaftet, ist erste Klasse. Das Jobsystem ist komplex und spaßig.
Im Vergleich zum Original wurde wirklich einiges getan. Wer nach neuem Rollenspielfutter für den 3DS sucht, der kommt an diesem Game nicht vorbei!



Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.6875 Grafik: 9.00
Sound: 9.00
Steuerung: 8.50
Gameplay: 8.25
Wertung: 8.6875
  • Sehr gute Story
  • Geniales Jobsystem
  • Super Grafik und Sound
  • .. die aber auch Längen hat

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.11.2016
Kategorie: Rollenspiele
«« Die vorhergehende Rezension
LEGO Harry Potter Collection
Die nächste Rezension »»
Call of Duty: Infinite Warfare
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6