Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Adventures of Mana
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.838 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Adventures of Mana

Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix

Genre: Rollenspiele
USK Freigabe: Downloadspiel ohne USK-Prüfung
ca. Preis: 13,99 €

Systeme: PlayStation Vita

Inhalt:

adventures_of_mana_logo

Der Mana-Baum ist die Quelle allen Lebens. Wer den Baum kontrolliert, der verfügt über unendliche Macht, doch ein Held wird auserkoren, gemeinsam mit einer Heldin für die Sicherheit des Baums zu sorgen und den Dunklen Lord davon abzuhalten, seine hinterhältigen Pläne in die Tat umzusetzen.



Meinung:

Ein Klassiker kehrt zurück
Es war das Jahr 1993, als hierzulande für den Nintendo Game Boy ein kleines Action-Adventure herauskam. Der Name des Spiels war Final Fantasy Adventure (bei uns in Europa als Mystic Quest bekannt) und hatte in Wahrheit mit Squares Vorzeigereihe im Vergleich eher weniger am Hut. Vielmehr hieß das Spiel in Japan Seiken Densetsu: Final Fantasy Gaiden und war damit der Begründer einer hierzulande nur Hardcore-Fans bekannten Videospielreihe, zu der auch das sehr beliebte SNES-Spiel Secret of Mana gehörte. Nur wenige weitere Teil dieser Serie sind am Ende dann auch in Europa erschienen.

Final Fantasy Adventure selbst erfuhr im Laufe der Zeit dabei auch einige Neuauflagen und Umbenennungen. Hauptsächlich für diverse Handyplattformen kam die letzte Version, das letzte Remake, für Android, iOs und… die PlayStation Vita, wo man das Spiel unter dem Namen Adventures of Mana finden kann. Allerdings geschah dies im Februar 2016 und leider ist die Vita verhältnismäßig gesehen kein erfolgreicher Handheld. So standen die Chancen, dass auch Europa von einer Version bedacht werden würde, eher schlecht.

Unverändert und doch verändert
Doch irgendjemand bei Square Enix muss ein Herz für Fans haben, denn Anfang Juli kam die Version für die PS Vita heraus. Hier in Europa! Zwar "nur" für den PlayStation Store, doch unterm Strich war dies egal! Hauptsache, Fans hierzulande können und konnten sich über einen Release freuen!

Was hat sich im Vergleich zu damals geändert? Das Gameplay an sich ist überwiegend unverändert geblieben. Das merkt man schon an der Art und Weise, wie man sich im Spiel von Raum zu Raum weiterbewegt. Eine solche Art und Weise, die Fortbewegung im Game zu zeigen, auch auf der Oberwelt, ist heutzutage eher unbekannt. Hieran merkt man, dass das Spiel in der ursprünglichen Version für den Game Boy herausgekommen ist.

Für Modern ungewohnt
Auch in Sachen Story und Erzählung darf man hier keine Modernisierungen erwarten. Das Game erschien schließlich zu einer Zeit, als epische Geschichten überwiegend den PC-Rollenspielen vorenthalten waren und man nicht ständig an der Hand genommen wurde.

So hat man bereits zu Beginn eine Situation, in der man nicht weiß, wie man weitermachen soll. Man soll mit einem bestimmten Ritter reden, doch der weigert sich, uns überhaupt zuzuhören. Was also jetzt tun? Die Antwort erhält man, wenn man die Gegend erforscht und irgendwann wird man auf ein Mädchen stoßen, dessen Begleiter im Sterben liegt und uns mit seinem letzten Atemzug bittet, das Mädchen, eine Prinzessin, zu dem Ritter zu bringen, dem man eben erst begegnet ist. So etwas geschieht im Game immer wieder von Neuem. Für den heutigen Videospieler ist das gewöhnungsbedürftig. 

Waffen  für die Gartenarbeit
Eine Gameplay-Neuerung gibt es allerdings und zwar wurde das Menü überarbeitet. Wenn man Items ausrüsten möchte, kann man das einerseits mit den Knöpfen der Vita machen, aber noch besser empfiehlt sich die Touchfunktionen des Handhelds. Die ist nämlich wesentlich komfortabler, als die Alternative, die einem viel zu grob vorkommt.

Ansonsten ist das Gameplay unangetastet geblieben. Man levelt up und kann besonders starke Angriffe aufladen. Gleichzeitig können Waffen spezielle Fähigkeiten haben. Mit dem Morgenstern kann man zum Beispiel Wände einreißen, derweil die Sichel perfekt dazu geeignet ist, Pflanzen niederzumähen.

Wunderschön zu sehen, wunderschön zu hören
Das Highlight des Games ist allerdings die Grafik. Die Entwickler haben es geschafft, sich einerseits, was den Levelaufbau angeht, an der Vorlage zu orientieren, doch gleichzeitig haben sie auch etwas Eigenes. Sie interpretieren die Vorlage frei genug, um Eigenständiges zu bieten. Man wird von der Schönheit und Klarheit der Grafiken geblendet.

Natürlich lassen sich die Melodien von damals nicht 1:1 übertragen, doch das Endergebnis kann überzeugen. Genau wie bei der Grafik haben sich die Entwickler von der Vorlage nur inspirieren lassen und gleichzeitig auch etwas erschaffen. Die Tracks gehen einem unter die Haut und wissen zu gefallen.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Götz Piesbergen

Für Fans der Ur-Version ist Adventures of Mana ein wundervolles Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Die Portierung auf die Vita ist gelungen, das Gameplay blieb unverändert und nur Grafik, Sound und das Controlling wurden aufgebessert. Allerdings merkt man dem Gameplay an, dass es ein gewisses Alter hat. Die Spielgewohnheiten haben sich im Laufe der Jahre verändert, weshalb vor allem neuere Gamer sich oft genug verirren dürften, was schade ist.



Adventures of Mana - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.25 Grafik: 8.50
Sound: 8.50
Steuerung: 8.50
Gameplay: 7.50
Wertung: 8.25
  • Ein Klassiker perfekt in die Moderne übertragen
  • Super Grafik
  • Fantastischer Sound
  • Gameplay für heutige Verhältnisse zu altbacken

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.07.2016
Kategorie: Rollenspiele
«« Die vorhergehende Rezension
MX vs. ATV Supercross Encore
Die nächste Rezension »»
Crush Your Enemies
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6