Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension   Hitman - Episode 3: Marrakesch
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.814 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Hitman - Episode 3: Marrakesch

Entwickler: IO Interactive
Publisher: Square Enix

Genre: Action
USK Freigabe: keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 14,99 €

Systeme: PC, PlayStation 4, Xbox One

Inhalt:
hitman_logo

Dritter Stopp der Hitman Weltreise. Diesmal führt es den glatzköpfigen Killer nach Marrakesch.

Meinung:


Nachdem wir nun schon Leute in Paris und in Sapienza um die virtuelle Ecke gebracht haben, steht nun also ein Auftrag in Marrakesch auf dem Zettel. Dabei könnte der Sprung von Sapienza nach Marrakesch gar nicht größer sein. Während das beschauliche italienische Dorf Urlaubsfeeling verströmte, ist in Marrakesch die Hölle los. Damit ist aber nicht der hektische Verkehr und das Gedröhne auf dem Basar gemeint, für das die marokkanische Metropole weltweit bekannt ist. Nein, im Marrakesch von Hitman ist die Stadt das Zentrum der marokkanischen Proteste gegen den schwedischen Bankier Claus Sandberg. Dieser hat die Regierung durch dubiose Geschäfte um Millionen betrogen und sich danach in der schwedischen Botschaft in Sicherheit gebracht. Nun fordern die Marokkaner seine Auslieferung, was zu einer äußerst angespannten Lage führt, die der General Reta Zaydan wiederum nutzen möchte, um durch einen Militärputsch an die Macht zu kommen.
Der glatzköpfige Agent soll die Lage nun beruhigen und wurde damit beauftragt, Claus Sandberg und General Reta Zaydan ausfindig und unschädlich zu machen.
Dass dieses Unterfangen alles andere als einfach ist, sollte jedem, der die ersten beiden Episoden gespielt hat, klar sein. Nicht nur das Sandberg und Zaydan äußerst gut bewacht sind, auf den Straßen ist die Luft auch noch zum Schneiden aufgeheizt, es laufen Protestler durch die Straßen und an jeder Straßenecke steht schwer bewaffnetes Militär.
Um in dieser Situation die beiden Aufträge erfüllen zu können, muss sich der Hitman wieder einiges einfallen lassen - oder besser gesagt der Spieler. Denn an den liegt es ja schlussendlich, ob der Agent erfolgreich ist oder eben nicht.

Klammheimlich morden
Möglichkeiten, um sich etwas einfallen zu lassen, gibt es auf jeden Fall wieder zur Genüge. Wer möchte, kann sich zum Beispiel als Kameramann in die schwedische Botschaft gehen. Natürlich muss dazu zunächst das passende Outfit gefunden werden, das sich, wie sollte es auch anders sein, natürlich im VIP-Bereich einer Sisha-Bar befindet. Oder ihr beraubt einem Masseur seiner Kleider, um so verkleidet in die Nähe einer Zielperson zu kommen.

Dies sind aber wirklich nur zwei Beispiele von vielen Möglichkeiten, wie man in der dritten Episode vorgehen kann. Eine Möglichkeit sollte man dabei diesmal aber vernachlässigen. Anders als in den ersten beiden Episoden, ist pure Gewalt diesmal zu unterlassen, da es nichts als Ärger bedeutet. Vor allem im Schulbezirk, in dem sich Zaydan verschanzt, strotzt es nur so vor bewaffneten Feinden. Also heißt es hier vorsichtig vorgehen und möglichst gar nicht auffallen. Hier bietet Episode 3 also ein etwas anderes Gameplay, als die beiden Episoden zuvor.

Sapienza war hübscher

Was man in Marrakesch sonst noch so erlebt oder erleben kann, verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht. Aus diesem Grund komme ich auch direkt auf die neue Lotion und deren optischen Eindruck zu sprechen.
Schon auf den ersten Blick fällt einem auf, dass sich Marrakesch optisch total vom sauberen Sapienza unterscheidet. Hier sind die Straßen staubig und an den Häusern blättert der Putz ab. Obwohl das ein wahnsinnig cooles und auch atmosphärisch wirklich gelungenes Szenario ist, hat mir persönlich Sapienza dennoch besser gefallen. Dort gab es meiner Meinung nach doch ein paar Details mehr zu entdecken. Außerdem meine ich, dass die Bildrate diesmal öfters in den Keller rasselt als im beschaulichen italienischen Dorf - was wohl aber auch mit den größeren Menschenmengen die hier zu sehen sind, zu tun hat.
Wo sich Marrakesch und Sapienza (aber auch Paris) nichts geben, sind die etwas zu spät aufploppenden Texturen, die noch genauso vorhanden sind wie die eine oder andere matschige Textur.

Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Stefan Heppert Spätestens jetzt, nach der dritten Episode, kann man wohl sagen, dass das neue Hitman ein echter Hit ist. Allein die abwechslungsreichen Locations sind es schon wert unbedingt angeschaut zu werden. Zudem bringt Episode 3 ein etwas anders Gameplay mit sich, da hier der Blick so sehr auf Stealth-Action gelegt wie nie zuvor. Trotz alledem hat mir persönlich die zweite Episode in Sapienza besser gefallen. Mich hat das idyllische Dorf-Setting irgendwie mehr angesprochen. Das ist aber wie gesagt Geschmackssache und nörgeln auf ziemlich hohem Niveau. Fakt ist: Episode 3 ist eine gelungene Fortsetzung und zeigt das IO Interactive mit dem neuen Hitman sehr viel richtig macht! Wenn jetzt auch noch die technischen Probleme behoben werden würden, wäre es sogar beinahe perfekt.

 Hitman - Episode 3: Marrakesch - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Stefan Heppert

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.125 Grafik: 7.50
Sound: 8.50
Steuerung: 8.00
Gameplay: 8.50
Wertung: 8.125
  • Stealthiger als die beiden vorherigen Episoden
  • Wieder eine vollkommen neue Location
  • Zahlreiche Attentatsmöglichkeiten...
  • ... die wieder zum mehrmaligen durchspielen einladen
  • Noch immer leichtes Ruckeln
  • Noch immer hier und da matschige Texturen
  • Noch immer Clippingfehler

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.06.2016
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
Sherlock Holmes: The Devil's Daughter
Die nächste Rezension »»
One Piece: Burning Blood
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6