Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension   Hitman - Episode 2: Sapienza
RSS-Feeds
Podcast
http://splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.785 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Hitman - Episode 2: Sapienza

Entwickler: IO Interactive
Publisher: Square Enix

Genre: Action
USK Freigabe: keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 14,99 €

Systeme: PC, PlayStation 4, Xbox One

Inhalt:
hitman_logo

Der Anfang des neuesten Hitman war vielversprechend. Nun bin ich natürlich gespannt wie es in Episode 2, die den schönen Namen Sapienza trägt, weitergeht.

Meinung:


Nachdem uns das Intro-Pack in der ersten richtigen Mission zunächst auf eine Pariser Fashionshow brachte, ist der Hitman in Episode 2 in einem ganz anderen Gefilde unterwegs. Episode 2 bringt den Agent und uns ins italienische Sapienza, einem wie aus dem Reisekatalog entsprungenen kleinen Küstendorf, mit einer wundervollen Promenade, einem kleinen Sandstrand, romantischen kleinen Gässchen, gemütlichen Cafés und alten Häusern, die mit den typischen orangefarbenen Kacheln bedeckt sind.
Trotz des Urlaubsfeelings, welches man bei diesem Anblick augenblicklich bekommt, ist Agent 47 aber nicht hier, um sich die Sonne auf seine Glatze scheinen zu lassen und die Welt einfach mal Welt sein zu lassen.
Der Agent ist zum Arbeiten hier. Und wir wissen was das bedeutet - er muss mal wieder jemanden ausschalten.
Diesmal stehen der Gangster-Boss und Wissenschaftler Silvio Caruso und seine Chefchemikerin Francesca de Santis auf der Liste. Die beiden sollen in einem unterirdischen Labor an einem tödlichen Virus arbeiten, was wir natürlich verhindern müssen.

Augen und Ohren aufhalten
Das Problem dabei - die beiden verharren in einer luxuriösen Villa, die bestens bewacht wird. Also heißt es mal wieder die Augen aufzumachen und die Umgebung für sich zu nutzen. Wenn man sich genauer umschaut, entdeckt man nämlich allerlei Spots oder auch Gegenstände, die sich bei den Attentaten als äußerst hilfreich entpuppen könnten. Ebenso kann man aber auch die Wachen und andere Personen belauschen und so wieder die bereits aus der ersten Episode bekannten Opportunities entdecken, die einem ebenfalls unterschiedliche Attentatsmöglichkeiten bescheren, natürlich inklusive unterschiedlichster Verkleidungen.
Ganz so cool wie der jetzt schon legendäre Model-Auftritt des Agenten in Episode 1 sind die Verkleidungen und Opportunities diesmal leider nicht ausgefallen. Dennoch sind auch diesmal wieder einige besondere Momente enthalten, wie zum Beispiel der Agent als Blumenbote, die Abwechslung bringen und ein mehrmaliges Durchspielen fast unumgänglich machen.

Malerisch schön
Wer unseren Test zur ersten Episode gelesen hat oder die sogar selber gespielt hat, wird wissen, dass die Locations da schon sehr gut aussahen. Diese zweite Episode setzt aber noch mal einen drauf. Es ist sehr schön anzusehen wie malerisch und detailliert Sapienza ausschaut. Überall schlendern Leute durch die Gassen, auf jedem Balkon stehen blühende Blumen, die Häuserfassaden weisen Risse auf, es gibt kleine Cafes und am Strand eine Sandburg. Alles wirkt so lebendig, das man beinahe glauben könnte, dass das gesamte Entwicklerteam extra in einem kleinen italienischen Dorf an der Mittelmeerküste war, um dieses so detailliert wie nur möglich nachzubauen.
Leider gibt es aber auch ein paar Dinge, die die tolle Kulisse ein wenig stören. So gibt es auch diesmal wieder einige Ruckler zu vermelden. Zudem sind auch wieder einige unscharfe Texturen zu erkennen und manche Personen scheinen selbst nach ihrem Ableben noch reichlich Energie in sich zu haben. Zumindest zuckeln sie manchmal gerne noch herum. Obendrein gibt es auch noch ein paar Clippingfehler, die dafür sorgen, dass Gegner in Mauern oder ineinander stehen.
Alles nicht wirklich erfreulich, und hoffentlich das letzte Mal, das ich im Rahmen meiner Hitman-Episoden-Tests darüber sprechen muss.

Wo bleibt die Story?
Wer sich fragt, warum ich bisher noch nichts Weiteres zur Story kundgetan habe, dem sei gesagt, dass das schlicht und ergreifend daran liegt, dass man auch in dieser zweiten Episode herzlich wenig zur Hauptstory erfährt. Aus diesem Grund kann ich an dieser Stelle auch leider nichts Neues dazu sagen und nur genauso hoffen das sich das in der nächsten Episode dann endlich ändert.
Dafür sind aber wieder die bekannten Challenges dabei, die die Spielzeit wieder um einiges verlängern und genügend Abwechslung ins Spielgeschehen bringen.


Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Stefan Heppert
Allem Anschein nach war die Entscheidung Hitman in Episodenform herauszubringen genau die richtige. Zumindest schafft es IO Interactive mit der zweiten Episode nochmals einen draufzulegen und die bereits tolle erste Episode zu übertrumpfen. Das mag in erster Linie natürlich am tollen Setting liegen. Das kleine italienische Dorf schaut dermaßen idyllisch aus, das man gleich Urlaub machen möchte. Der Blick aufs Meer ist atemberaubend und die zahlreichen kleinen Details, die man überall zu sehen bekommt, der Wahnsinn. Und auch in Sachen Möglichkeiten übertrumpft es die Pariser Modenschau nochmals um einiges.
Lediglich die kleinen (und etwas größeren) Grafikfehler, wie das Ruckeln, stören ein wenig. Und das die Hauptstory noch immer echt nebulös ist, ist auch nicht gerade doll. Dennoch ist die zweite Episode von Hitman ein echter Volltreffer, der Geschmack auf mehr macht.


 Hitman - Episode 2: Sapienza - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Stefan Heppert

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.1875 Grafik: 7.75
Sound: 8.50
Steuerung: 8.00
Gameplay: 8.50
Wertung: 8.1875
  • Idyllisches italienisches Dorf...
  • .... das wahnsinnig viele Details aufweist
  • Zahlreiche Attentatsmöglichkeiten...
  • .... die zu mehrmaligen durchspielen einladen
  • Hauptstory wird kaum weitererzählt
  • Ruckeln
  • Hier und da matschige Texturen
  • Clippingfehler
  • Leichen zuckeln rum

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.05.2016
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
Battlefleet Gothic: Armada
Die nächste Rezension »»
Ratchet & Clank (PS4)
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6